Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Bahnhofsviertelmagazin
 

BAO Bahnhofsviertel

0

Mobile Kamera wird erstmal abgebaut

Foto: nic
Foto: nic
Erst seit Juni war sie da, jetzt wird die mobile Videoüberwachungsanlage im Bahnhofsviertel wieder abgebaut – vorübergehend, sagt die Polizei, die nach alternativen Techniken der Kameraüberwachung sucht.
Seit Anfang Juni war die Kamera an der Düsseldorferstraße/ Ecke Niddastraße in Betrieb. Die Polizei wollte damit effektiver gegen die Drogenszene und Kriminalität im Viertel vorgehen. Nach zwei Monaten hat die Polizei eine erste Bilanz gezogen. Die Kamera habe durchaus eine abschreckende Wirkung entfaltet und präventiv gewirkt. Da die Kamera aber „nicht gänzlich den hohen taktischen Anforderungen im Hinblick auf die Strafverfolgung genüge“, wird sie wieder abgebaut. Allerdings nur vorübergehend, wie die Polizei mitteilte.

Die Beamten wollen aber weiterhin auf Kameraüberwachung an dieser Örtlichkeit setzen. Da es sich um einen Brennpunkt handle, sei eine Videoüberwachung auch in Zukunft erforderlich. Deshalb habe die Polizei begonnen, nach alternativen Kamera- und Videoüberwachungssystemen zu schauen, die den hohen taktischen Anforderungen der BAO Bahnhofsgebiet genügen.
7. August 2017
nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Bahnhofsviertelmagazin
 
 
Verein formiert sich im Bahnhofsviertel
0
Der Wiesenhüttenplatz soll schöner werden
Die Anrainer vom Wiesenhüttenplatz haben sich zusammengeschlossen und wollen als Verein den zur WM 2006 gestalteten und dann leicht verkommenen Platz im Bahnhofsviertel aufwerten und zum Erlebnisort machen. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Wiesenhüttenplatz e. V.
 
 
Ausstellung im Institut für Stadtgeschichte
0
Das uns völlig unbekannte Bahnhofsviertel
Die Schau "Banker, Bordelle & Bohème" im Institut für Stadtgeschichte zeigt die wechselvolle Historie des Bahnhofsviertels, in dem einst der Galgen stand, ein Fesselballon aufstieg und Josephine Baker im Bananenrock auftrat. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Meyer-Wegelin/ Institut für Stadtgeschichte
 
 
Er bezeichnet sich als Chronist des Viertels – nun will Oskar Mahler selbst Geschichte schreiben: Sängerinnen und Sänger für einen Bahnhofsviertel-Chor hat er schon zusammen. Nun sucht er einen Chorleiter. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Büro Schramm für Gestaltung
 
 
 
Nachdem bereits im Dezember vergangenen Jahres die Bier-Brezel in der Kaiserstraße schließen musste, ist nun die nächste Kultkneipe im Bahnhofsviertel betroffen: Die Terminus Klause hat dicht gemacht. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Die Partei
 
 
Neue Anlaufstelle in der Moselstraße
0
Nachtcafé soll Junkies von der Straße holen
Es gibt zahlreiche Hilfsangebote für Drogenabhängige in Frankfurt, aber ein harter Kern an Junkies wird damit nicht erreicht, was zu Konflikten mit Anwohnern führt. Ein Nachtcafé in der Moselstraße soll die Versorgungslücke schließen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  11 
 
Bahnhofsviertelmagazin
Unser Stadtteil-Magazin erscheint regelmäßig als Print-Ausgabe – im Journal Frankfurt und im Viertel selbst. Hier lesen Sie aktuelle Neuigkeiten und mehr.

Twitter Activity