Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Daniel Cohn-Bendit
Startseite Alle KolumnenDaniel Cohn-Bendit
Grüne und SPD müssen Mumm haben
 

Grüne und SPD müssen Mumm haben

1

Cohn-Bendit schlägt rot-grüne Minderheitsregierung für Hessen vor

Nach der Landtagswahl in Hessen sieht der Politiker Daniel Cohn-Bendit (Grüne) Optionen für eine rot-grüne Minderheitsregierung. SPD und Grüne müssten Mumm beweisen, forderte er im Interview mit dem Journal Frankfurt.
Nach der Landtagswahl in Hessen sieht der Politiker Daniel Cohn-Bendit (Grüne) Optionen für eine rot-grüne Minderheitsregierung: „In Hessen müssen Grüne und SPD beweisen, dass sie Mumm haben: eine Minderheitsregierung bilden und einen Haushalt aufstellen, der von den Linken mitgetragen wird. Hannelore Kraft hat 2010 in Nordrhein-Westfalen genau das gemacht“, so Cohn-Bendit.

Das schlechte Ergebnis der FDP sei eine Überraschung gewesen. Dass die Grünen auch Stimmen einbüßen mussten, sei jedoch abzusehen gewesen. "So wie wir Politik machen wollen, wird es von den Wählern nicht wahrgenommen", so Cohn-Bendit.

Cohn-Bendit macht nicht nur den Aufbau des Wahlkampfes und das Steuerprogramm der Grünen für die Stimmenverluste bei der Bundestagswahl verantwortlich. „Das personelle Angebot und – das muss man auch sagen – die Geschichte mit der Partei-Vergangenheit haben wohl auch ihren Teil dazu beigetragen.“

Das komplette Interview mit dem Europaparlamentarier, in dem er sich auch zum Tode Walter Wallmanns und Marcel Reich-Ranickis äußert, lesen Sie im neuen JOURNAL FRANKFURT (Ausgabe 21/2013). Ab Dienstag für 1,80 Euro im Zeitschriftenhandel oder für 1,79 Euro im App-Store.
23. September 2013
nil/mim
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_kolumne_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

 
dieter baden am 24.9.2013, 17:58 Uhr:
unerträglich,das dieser mit haptakteur der pädophilen hier seine bühne bekommt. die anderen haben sich jetzt zurückgezogen. was treibt der in der EU? Liest das Buch: Die letzten Tage Europas von Henryk Broder
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Daniel Cohn-Bendit
 
 
Der frühere Europaabgeordnete und JOURNAL-Kolumnis Daniel Cohn-Bendit fährt derzeit mit einem VW-Bus durch Brasilien, um eine Doku über die politisches Implikationen der WM zu drehen. Hier sein Arte-Videoblog. – Weiterlesen >>
Text: Daniel Cohn-Bendit
 
 
Der EU-Parlamentarierer Daniel Cohn-Bendit glaubt nicht daran, dass es einen Machtwechsel in Deutschland geben wird. Der Wahlkampf sei „gaga“, sagt er dem JOURNAL FRANKFURT. Angela Merkel werde Kanzlerin bleiben. – Weiterlesen >>
Text: ges / Foto: © Joelle Dolle
 
 
Der Europaparlamentarier Daniel Cohn-Bendit (Die Grünen) würde Edward Snowden jederzeit Asyl auf seiner Couch gewähren. Zudem möchte er den Whistleblower mit dem EU-Menschenrechtspreis bedenken. – Weiterlesen >>
Text: ges / Foto: © Joelle Dolle
 
 
 
Der Europaabgeordnete Daniel Cohn-Bendit äußert sich im Interview mit dem Journal Frankfurt erstmals ausführlich zu den neuerlichen Missbrauchs-Vorwürfen. "Der Text war ein großer Fehler", sagt er. – Weiterlesen >>
Text: mim/nil / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Der oberste Verfassungsrichter des Landes, Andreas Voßkuhle, zieht sich von der Theodor-Heuss-Preisverleihung zurück. Im April soll Daniel Cohn-Bendit den Preis empfangen. Für ihn will Herr Voßkuhle die Festrede aber nicht halten. – Weiterlesen >>
Text: ges
 
 
<<
<
1  2  3  4 
 
 
 
Daniel Cohn-Bendit
Daniel Cohn-Bendit ist Mitglied des Europäischen Parlaments und Ko-Vorsitzender der Grünen-Fraktion.