Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
OB Roth traf sich mit den Spitzen der DFL
 

0

OB Roth traf sich mit den Spitzen der DFL

Die Zukunft des Frankfurter Volksbank Stadions steht weiterhin in den Sternen. Bekommt der FSV eine neue oder sanierte Haupttribüne? Jetzt trat sich Oberbürgermeisterin Petra Roth mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga Christian Seifert und weiteren Vertretern der DFL getroffen, um über die Zukunft des Zweitligafußballs in Frankfurt zu sprechen.
„Ich habe mich noch einmal aus erster Hand über die statuarischen Voraussetzungen der Fußball-Liga für ein Zweitliga-Stadion informiert. Das Gespräch war von beiden Seiten vom Willen getragen, zeitnah zu einer finanziell vertretbaren, baurechtlich belastbaren und den Statuten der DFL entsprechenden Lösung zu kommen. Schon im April soll in einem weiteren Treffen im Kreise aller Beteiligten aufgrund dann fortgeschrittener Planungen das weitere Vorgehen konkretisiert werden“, so Roth.
Roth sagte den Vertretern der DFL zu, dass der Magistrat weiterhin mit Nachdruck einen Baubeginn bis Oktober 2010 anstrebt. „Die Stadt wird die notwendigen baulichen Voraussetzungen schaffen, dass auch künftig Zweitligafußball am Bornheimer Hang möglich ist.“
(pia)
 
26. Februar 2010, 12.45 Uhr
julez82
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Regelbetrieb in den Schulen
0
Präsenzunterricht im neuen Schuljahr
Alle Schülerinnen und Schüler in Hessen sollen nach den Sommerferien wieder an fünf Tagen pro Woche Präsenzunterricht erhalten. Das Abstandsgebot fällt weg. Das teilte das Kultusministerium am Dienstagvormittag mit. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Nachdem die neuen Interimsvorstände der Frankfurter AWO im März ihre Arbeit aufgenommen haben, wurde nun eine erste Zwischenbilanz über den Gesamtschaden bekannt: Dieser soll sich auf 4,5 Millionen Euro belaufen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Am Mittwoch entscheidet der Hessische Landtag über den Untersuchungsausschuss zum Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Der Ausschuss soll ein mögliches Versagen der Sicherheitsbehörden untersuchen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei, Peter Wolf, 2017
 
 
 
Innenminister Peter Beuth (CDU) sprach sich im Hessischen Landtag erneut für härtere Strafen bei Angriffen auf Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte aus. Die hessische Polizei soll mit 400 weiteren Body-Cams ausgestattet werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Nach der Attacke auf Einsatzkräfte in Dietzenbach fordert Hessens Innenminister Peter Beuth härtere Strafen. Für Angriffe auf Einsatzkräfte aus dem Hinterhalt soll eine Mindestfreiheitsstrafe von einem Jahr erfolgen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Staatskanzlei
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  204