Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Milan Urban Food Policy Pact
 

Milan Urban Food Policy Pact

0

Für ein gesünderes Frankfurt

Foto: PIA Stadt Frankfurt
Foto: PIA Stadt Frankfurt
Was hat Frankfurt mit New York, Shanghai und Mailand gemeinsam? Alle haben nun den Milan Urban Food Policy Pact unterzeichnet. Damit verpflichten sich die Städte, die Bürger auf gesunde Ernährung hinzuweisen.
98 Politiker aus der ganzen Welt haben sich am gestrigen Donnerstag in Mailand auf der Expo2015 getroffen, um einen Pakt zu schließen. Milan Urban Food Policy Pact heißt die Vereinbarung, die dazu führen soll, dass sich die Menschen besser ernähren. Neben Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) kamen auch Kollegen aus New York und Shanghai. Nun haben sich alle verpflichtet, Strategien zu entwickeln, die ihre Bürger zu einer gesünderen und nachhaltigeren Ernährung bewegen.

„Ernährung ist eine der wesentlichsten Grundlagen unseres Lebens“, so Heilig. „Es handelt sich hier nicht nur um eine Angelegenheit von guter Lebensqualität oder Luxus. Es ist einer der wichtigsten Voraussetzungen für unsere Gesundheit und damit für unser Wohlbefinden.“ Die Dezernentin betonte auch den Einfluss der Ernährung auf das Klima und die Umwelt – etwa durch den Anbau in der Landwirtschaft, der Tierhaltung, durch Transport, Lagerung und Herstellung. „Ebenso beeinflusst das, was wir essen, auch die Arbeits- und Lebensbedingungen und die Gesundheit der Menschen, die unsere Nahrung produzieren“, so Heilig.

Die Partnerstadt Mailand ist dieses Jahr Gastgeber der Expo2015. „Feeding the Planet, Energy for Life“ ist das Motto, unter dem sich die Länder aus aller Welt präsentieren. Am morgigen Freitag wird hier der World Food Day gefeiert.
15. Oktober 2015
wch
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Erlass von Innenminister Peter Beuth
0
Mahnwachen vor Beratungsstellen sollen verboten werden
Immer wieder halten Abtreibungsgegnerinnen und -gegner Mahnwachen vor Beratungsstellen für Schwangere. Nun hat Innenminister Peter Beuth (CDU) per Erlass geregelt, dass diese in Sichtweite der Beratungsstellen verboten werden. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Harald Schröder
 
 
Vorstellung Integriertes Stadtentwicklungskonzept
0
Mittelfristige Weiterentwicklung der Stadt
Das Integriertes Stadtentwicklungskonzept 2030+ ist nun durch den Magistrat der Stadt Frankfurt beschlossen worden. Am 13.August stellten Oberbürgermeister Peter Feldmann und andere wichtige Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Frankfurt den Beschluss vor. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Stadt Frankfurt/Rueffer
 
 
Seebrücke blockiert Verkehr in Frankfurt
2
„Wir bringen die Blockade vom Mittelmeer nach Deutschland"
1200 Menschen versammelten sich vergangenen Samstag in Frankfurt, um gegen die deutsche und europäische Abschottungspolitik zu demonstrieren. Um ihre Forderungen zu verdeutlichen, blockierten sie die Alte Brücke und den Schiffsverkehr auf dem Main. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Bürgerinitiativen gegen Verkehr und schlechte Luft
3
Auf dem Rad gegen den Verkehr
Die Bürgerinitiative Riederwald veranstaltet am 7.9. eine Fahrraddemo unter dem Motto: „Riederwälder und Seckbacher: Ab auf die Räder für unsere Zukunft! Gegen Blechlawinen im Frankfurter Osten, gegen Klimawandel! Für Ausbau von Bahn, Bus, und Rad!“ – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Symbolbild © Oskar Lohse
 
 
DB-Projektgruppe für Sicherheit an Bahnhöfen
1
Bahn prüft Maßnahmen für mehr Sicherheit am Gleis
Nach dem Tötungsdelikt vergangene Woche am Frankfurter Hauptbahnhof sollen neue Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Dazu hat sich am Montag eine Projektgruppe für mehr Sicherheit an Bahnhöfen gegründet. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  191