Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Gemeinsamer Auftritt mit Manuela Rottmann
 

Gemeinsamer Auftritt mit Manuela Rottmann

0

Petra Roth unterstützt frühere grüne Umweltdezernentin im Bundestagswahlkampf

Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
Die frühere Frankfurter Oberbürgermeisterin (CDU) fährt im März nach Bayern, um den Wahlkampf von Manuela Rottmann zu unterstützen. Die Grünen-Politikerin und frühere Frankfurter Stadträtin tritt dort im CSU-Kernland an.
Die Veranstaltung Roth und Rottmann kommt vielleicht nicht ganz so überraschend. Am 11. März treten beide Politikerinnen zum Talk im Bayerischen Hof in Bad Kissingen an – am nächsten Morgen dann im Kleinen Kursaal in Bad Königshofen.

Petra Roth gilt neben Udo Corts als maßgebliche Förderin jener schwarz-grünen Koalition, die im Jahr 2011 geschlossen wurde. Neben Frau Roth war Manuela Rottmann Dezernentin, erst für Umwelt und Gesundheit, später auch für Personal und Organisation. Auf eine zweite Amtszeit verzichtete sie, arbeitete stattdessen als Juristin. Die Politik aber ließ sie nicht los – was in beide Richtungen zu verstehen ist. Zuletzt wurde sie als Kandidatin ihrer Partei für das Oberbürgermeisterinnen-Amt gehandelt – bis sie sich jedoch dazu entschloss in ihrer fränkischen Heimat für den Bundestag zu kandidieren – genauer: im Wahlkreis "Bad Kissingen, Haßberge, Rhön-Grabfeld". Dort tritt sie gegen die CSU-Größe Dorothee Bär an.

Petra Roth habe nicht gezögert, ihr im Wahlkampf zu helfen, erzählt Manuela Rottmann. Wie das Treffen zustande kam? "Ich habe sie einfach gefragt." Dass die frühere Frankfurter Oberbürgermeisterin mit ihrem Auftritt, das Ergebnis drehen kann, darf jedoch als ebenso unwahrscheinlich angesehen werden, wie die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten im Jahr 2015. Die Grünen liegen dort stets weit unter zehn Prozent – die CSU weit über 50. Seit 1949 hält sie den Wahlkreis. Manuela Rottmann hat aber über die grüne Landesliste gute Chancen, dennoch in den Bundestag zu kommen. Dort steht sie auf Listenplatz 7.
 
15. Februar 2017, 23.16 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Fast gleichauf: Während die CDU mit 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr einen Prozentpunkt verloren hat, kommen die Grünen mit zusätzlichen vier Prozentpunkten auf 25 Prozent. So würden laut HR-Hessentrend die Ergebnisse aussehen, wenn aktuell Landtagswahl wäre. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Bündnis 90/Die Grünen Hessen
 
 
Terrorismus-Vorwurf gegen Autorin
0
Aslı Erdoğan freigesprochen
Die im August 2016 in der Türkei festgenommene Schrifstellerin Aslı Erdoğan wurde vergangenen Freitag vor Gericht freigesprochen. Erdoğan lebte zwei Jahre lang als Gastautorin des Programms „Stadt der Zuflucht“ in Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Wikimedia Commons
 
 
Nach Monaten der Krise wählte der Frankfurter AWO-Kreisverband vergangenen Samstag ein neues Präsidium. Dieses zog bereits kurz nach seinem Amtsantritt deutliche Konsequenzen und erteilte unter anderem Hausverbot für mehrere Personen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Das neue ehrenamtliche Präsidium der Frankfurter AWO: Barbara Dembowski, Petra Rossbrey und Hauke Hummel © Bernd Kammerer
 
 
 
Demonstration in Erfurt
1
Kante zeigen gegen Rechts
Die Wahl Thomas Kemmerchis zum Ministerpräsidenten von Thüringen durch Stimmen der AfD löste eine bundesweite Welle der Empörung aus. Am Samstag demonstrieren in Erfurt mehrere tausend Menschen gegen Kooperationen mit der AfD. Von Frankfurt aus fahren kostenlose Busse zur Demo. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Symbolbild: Unsplash/Leon Bublitz
 
 
Gleich zwei Parteien beanspruchen das Erbe Alfred Dreggers für sich. Unter ihm machten auch viele in der CDU Karriere, die heute das Lager gewechselt haben und heute an wichtigen Positionen in und um die AfD wirken. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Konrad-Adenauer-Stiftung/ Wikimedia Commons
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  200