Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Jan Hassenpflug
Foto: © Stadt Frankfurt am Main, Foto: Jan Hassenpflug

Frankfurter Schulen

Ukrainisch als Fremdsprache

Hessen bietet als erstes Land Ukrainisch als Fremdsprache in Schulen an. Das Angebot startet an Schulen mit einer hohen Anzahl an ukrainischen Kindern. Was ist in Frankfurt geplant?
Englisch, Französisch, Spanisch, Latein – das sind Sprachen, die Schülerinnen und Schüler in Hessen belegen können. Im Fremdsprachangebot hat das Land aktuell die zehn meistgesprochenen Sprachen der Welt, mit Ausnahme der südasiatischen Sprachen, sowie alle Amtssprachen der Vereinten Nationen. Nun soll sich das Angebot erweitern. Ab kommendem Schuljahr bietet Hessen als erstes Land in Deutschland Ukrainisch als zweite Fremdsprache an. Das Schulfach können die Kinder und Jugendlichen unabhängig von ihrer Herkunft wählen.

Das neue Fremdsprachenangebot wird vorerst als Schulversuch an mehreren hessischen Schulen mit einer hohen Anzahl an ukrainischen Geflüchteten angeboten. In allen 15 Schulamtsbezirken nehmen einzelne Bildungseinrichtungen daran teil. Die Stadt Frankfurt zählt laut dem Hessischen Ministerium für Kultus, Bildung und Chancen als Ballungszentrum für ukrainische Schülerinnen und Schüler, die vor dem Krieg geflüchtet sind. Nach aktuellen Angaben sei das Fremdsprachenangebot noch nicht für Frankfurter Schulen geplant. Das Ministerium schlägt vor, dass sich mehrere Schulen in Frankfurt zusammenschließen könnten, um den Unterricht nachmittags gemeinsam anzubieten.

Bessere Bildungs- und Berufsperspektiven für geflüchtete Schüler

Die Einführung des Schulfachs Ukrainisch soll den geflüchteten Schülerinnen und Schülern bessere Bildungsperspektiven ermöglichen. Außerdem sollen dadurch mehr ukrainische Lehrkräfte für den Schuldienst gewonnen werden. „Es ist ein Zeichen der Verbundenheit mit der Ukraine. Es ist aber auch ein Beitrag, dass die Identität und Kultur der Ukraine erhalten bleibt“, sagt Manfred Pentz (CDU), Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Entbürokratisierung in Hessen. Ziel sei es, die Wurzeln der Geflüchteten zu bewahren, um ihnen die Rückkehr in die Ukraine zu erleichtern.

Geringe Nachfrage nach Türkisch als Unterrichtsfach in Frankfurt

Im Jahr 2023 hat das Land Hessen an zwei Bildungseinrichtungen einen Schulversuch mit Türkisch als Unterrichtsfach gestartet. Frankfurter Schulen haben die Sprache bisher nicht in ihr Fremdsprachenangebot aufgenommen. „Der Schulversuch wurde stark beworben und in Abstimmung mit den Staatlichen Schulämtern wurden zahlreiche Schulen mit einem großen Anteil an Schülerinnen und Schülern mit türkischer Staatsbürgerschaft und türkischem Migrationshintergrund eigens dafür angesprochen“, sagen Verantwortliche des Ministeriums. Die Nachfrage nach dem Schulversuch sei in ganz Hessen gering. „Sollten sich weitere Schulen am Schulversuch für Türkisch beteiligen wollen, wird dies vom Ministerium unterstützt“, heißt es weiter.
 
31. Mai 2024, 16.12 Uhr
Loreena Willner
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
Die Frankfurter Kinder- und Jugendarbeit hat einen Teilerfolg erzielt: Die Stadtverordneten haben einer finanziellen Hilfe zugestimmt, Nachbesserungen sind weiterhin gewünscht.
Text: Till Geginat / Foto: Das Jugendhaus am Bügel ist erst einmal gerettet © red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
12. Juli 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Wolfgang Haffner Trio
    Kurhaus Wiesbaden | 20.00 Uhr
  • Dick Move
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Dieter Thomas Kuhn
    Seewiese | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Hard Bock drauf
    Tanzhaus West | 23.00 Uhr
  • Tanz-Attacke
    Kulturclub schon schön | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Kammermusikensemble des Royal Concertgebouw Orchestra
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
  • Venice Baroque Orchestra
    Kloster Eberbach | 20.00 Uhr
  • Die Dreigroschenoper
    Stiftsruine Bad Hersfeld | 15.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Misery
    Wasserburg | 23.00 Uhr
  • Der Club der toten Dichter
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Don Carlos
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
Kunst
  • Casablanca Art School
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Ari Benjamin Meyers
    Kunsthalle Mainz | 10.00 Uhr
  • Das Kirchnermuseum Davos zu Gast im Geburtshaus des Künstlers
    Kirchnerhaus | 14.00 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Gaming
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 13.00 Uhr
  • GOAT FC24: Das Turnier
    Bibliothekszentrum Sachsenhausen | 13.00 Uhr
und sonst
  • Schiersteiner Hafenfest
    Schiersteiner Hafen | 15.00 Uhr
  • Bahnhofsviertel FFM - Rotlicht, Lifestyle & Vielfalt
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
  • Über die Schönheit der Sonne
    Physikalischer Verein – Gesellschaft für Bildung und Wissenschaft | 20.00 Uhr
Freie Stellen