Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
 

Entschieden

3

Kein Brückenturm auf der Maininsel

Während sich die Grünen bereits vergangene Woche offen gegen den von Christoph Mäckler geplanten Brückenturm auf der Maininsel aussprachen, zieht nun auch die CDU nach. Das Aus für den Turm – vorerst.
Den Brückenturm auf der östlichen Seite der Maininsel, um den seit Monaten diskutiert und gestritten wurde, wird es – zumindest vorerst – nicht geben. In den Fraktionen der schwarz-grünen Koalition gibt es momentan keine Mehrheit für einen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung. Dies teilten die Fraktionsvorsitzenden von CDU und Grünen, Michael zu Löwenstein und Manuel Stock am Mittwochabend gemeinsam mit.

„Wir haben große Hochachtung und Wertschätzung für das bürgerliche Engagement, das die Mitglieder des Vereins und vor allem Prof. Mäckler für das Projekt eingebracht haben, und sind dafür dankbar“, erklärten Stock und Löwenstein. Zudem forderte Michael zu Löwenstein die am Projekt beteiligten auf, sich von von der derzeitigen Beschlusslage nicht entmutigen zu lassen und sich weiterhin für die Stadt einzusetzen. CDU und Grüne jedenfalls sicherten am Mittwoch zumindest die nachhaltige Unterstützung für die auf den Entwürfen von Mäckler fußende Bestandserneuerung zu.
 
7. November 2013, 10.09 Uhr
mim
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Michael Meindl am 7.11.2013, 14:26 Uhr:
Bravo Herr Cunitz, im nächsten Schritt legen wir dann Geschosshöhen für das Westend fest, gelle? Und Herr Mäckler kann seine Herrlichkeit bei der Verdichtung der zentralen Stadtgebiete demonstrieren. Wann machen wir Apartments aus 80 Prozent Sockelleerstand? Ich arbeite bei einer großen Fluggesellschaft und helfe gerne einen reduzierten Flugschein zu erhalten, lege selbst noch was drauf, damit Sie in anderen Städten mal schauen können, wie schön das aussehen kann, wenn man nicht permanent Ueberbauungen zulässt.
 
Günter Yogi Lauke am 7.11.2013, 13:45 Uhr:
.....und das ist GUT so!!
 
am 7.11.2013, 10:55 Uhr:
Die Sanierung der Brücke ist zu begrüßen. Und ebenso die Entscheidung, auf der städtischen Maininsel keinen Wohnturm zuzulassen, der hauptsächlich privat oder gewerblich genutzt worden wäre. Gut, dass die Hintergründe dieses Projekts bekannt wurden.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Frankfurt wird Teil der Initiative „Großer Frankfurter Bogen“, mit der das Land bezahlbaren Wohnraum in über 30 Kommunen des Rhein-Main-Gebiets fördern will. Dort könnte Potenzial für rund 200 000 Wohnungen liegen – allesamt maximal eine halbe Stunde von Frankfurt entfernt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: red
 
 
Die hessischen Fraktionen von CDU und Bündnis 90/Die Grünen haben einen Gesetzentwurf vorgestellt, der die Beteiligung des Parlaments bei den Entscheidungen von Corona-Maßnahmen stärken soll. Die Maßnahmen sollen dann im Plenum zur Diskussion stehen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Hessischer Landtag
 
 
US-Wahl
0
Wendepunkt
Donald Trump oder Joe Biden? Am 3. November wird in den USA gewählt. Die gebürtige Frankfurterin Jenny Prewo-Harbord lebt seit 13 Jahren in den Vereinigten Staaten. In einem Gastbeitrag schreibt sie über die aktuelle Stimmung in ihrer Wahlheimat. – Weiterlesen >>
Text: Jenny Prewo-Harbord / Foto: Unsplash/Jonathan Simcoe
 
 
 
Um die Einhaltung der verschärften Corona-Regeln ausreichend kontrollieren zu können, soll die Frankfurter Stadtpolizei Unterstützung durch die Bundespolizei erhalten. Am Mittwoch werden Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsident:innen über weitere Maßnahmen beraten. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bundespolizei
 
 
Aufgrund steigender Infektionszahlen in ganz Hessen hat das Corona-Kabinett neue Maßnahmen beschlossen. Diese betreffen vor allem private Veranstaltungen, im Kulturbereich soll die Drei-Quadratmeter-Regelung wegfallen. Die Neuerungen sollen am kommenden Montag in Kraft treten. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  207