Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Die Linke protestiert
 

Die Linke protestiert

0

"Burger King grillt seine Betriebsräte"

Weil die Burger-King-Betriebsräte seit dem Übergang von 91 Filialen an die Yi-Kon-Holding schwer zu knapsen haben, entlassen oder gar verklagt wurden, gehen Janine Wissler und Katja Kipping am Freitag auf die Barrikaden.
Katja Kipping, Vorsitzende der Partei Die Linke, und Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion im Hessischen Landtag, werden am kommenden Freitag, den 6. September, um 16 Uhr bei einer Protestkundgebung vor der Burger-King-Filiale in der Liebfrauenstraße zugegen sein. Protestieren wollen sie hier, gegen den Umgang mit den Betriebsräten des Unternehmens. „Das ‚Grillen von Betriebsräten‘ bei Burger King muss sofort beendet werden“, erklärt Janine Wissler. „Ich fordere Burger King auf, den Franchise-Vertrag mit der Yi-Ko-Holding sofort zu kündigen und die Tarifverträge einzuhalten“, proklamiert sie.

Dass Burger King in den neuen Bundeländern zum Teil nur 5,50 Euro in der Stunde zahlt und dass Minijobber künftig nur noch 6,50 Euro Stundenlohn erhalten sollen, sei, so Wissler, „ein ungeheuerlicher Skandal“. Die Situation bei Burger King sei nur ein Beispiel von vielen und es helfe nicht, über Hungerlöhne zu lamentieren. „Wir brauchen jetzt einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn von zehn Euro in der Stunde.“
 
5. September 2013, 08.26 Uhr
mim
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Regelbetrieb in den Schulen
0
Präsenzunterricht im neuen Schuljahr
Alle Schülerinnen und Schüler in Hessen sollen nach den Sommerferien wieder an fünf Tagen pro Woche Präsenzunterricht erhalten. Das Abstandsgebot fällt weg. Das teilte das Kultusministerium am Dienstagvormittag mit. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Nachdem die neuen Interimsvorstände der Frankfurter AWO im März ihre Arbeit aufgenommen haben, wurde nun eine erste Zwischenbilanz über den Gesamtschaden bekannt: Dieser soll sich auf 4,5 Millionen Euro belaufen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Am Mittwoch entscheidet der Hessische Landtag über den Untersuchungsausschuss zum Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Der Ausschuss soll ein mögliches Versagen der Sicherheitsbehörden untersuchen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei, Peter Wolf, 2017
 
 
 
Innenminister Peter Beuth (CDU) sprach sich im Hessischen Landtag erneut für härtere Strafen bei Angriffen auf Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte aus. Die hessische Polizei soll mit 400 weiteren Body-Cams ausgestattet werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Nach der Attacke auf Einsatzkräfte in Dietzenbach fordert Hessens Innenminister Peter Beuth härtere Strafen. Für Angriffe auf Einsatzkräfte aus dem Hinterhalt soll eine Mindestfreiheitsstrafe von einem Jahr erfolgen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Staatskanzlei
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  204