Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Basis e.V. erhält Unterstützung der Stadt
 

Basis e.V. erhält Unterstützung der Stadt

0

Diskussionsabende im Bahnhofsviertel

Foto: Basis e.V.
Foto: Basis e.V.
Planungsdezernent Mike Josef (SPD) hat für das Gebäude in der Gutleutstraße 8-12 im Bahnhofsviertel einen Zuschuss in Höhe von bis zu 96.000 Euro bewilligt. Mit dem Geld werden der Umbau des Leseraums und die angrenzende Hofbegrünung des Vereins Basis e.V. unterstützt.
Planungsdezernent Mike Josef (SPD) hat eine finanzielle Unterstützung für das Gebäude in der Gutleutstraße 8-12 im Bahnhofsviertel bewilligt. Von dem Zuschuss in Höhe von bis zu 96.000 Euro werden der Leseraum umgebaut und der Hof begrünt. „Durch unsere finanzielle Unterstützung können hier das Wohnumfeld und das nachbarschaftliche Engagement im Bahnhofsviertel deutlich verbessert werden“, sagt Mike Josef. Durch die Begrünung des Innenhofs erfolge eine Entsiegelung, die sich positiv auf das Mikroklima auswirke. „Der Leseraum der Basis wird für öffentliche, nachbarschaftsstärkende Diskussionsabende aufgewertet“, so Josef weiter. Das komme der Kreativszene, aber auch dem gesamten Bahnhofsviertel zugute.

In dem Gebäude in der Gutleutstraße 8-12 betreibt die Produktions- und Ausstellungsplattform Basis e.V. seit 2007 ein Atelierhaus. Der gemeinnützige Verein bietet ein Förderprogramm für junge Künstler und stellt kostengünstige Arbeitsräume zur Verfügung. Zudem entwickelt Basis ein Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramm. In der Gutleutstraße befinden sich 75 Arbeitsräume und auf einer Fläche von 350 Quadratmetern mehrere Ausstellungsräume. Seit November 2012 ist dort auch ein Leseraum angesiedelt, in dem unter anderem die Veranstaltungsreihe Stadtsalon BHF4TEL stattfand. Der Stadtsalon BHF4TEL war eine lokale Gesprächsrunde, die allen Interessierten mit „Lust auf´s Bahnhofsviertel“ offenstand. Mit Hilfe des Formats ist es gelungen, im Bahnhofsviertel einen Anstoß für ein nachbarschaftliches Engagement zu geben. Nach der baulichen Umgestaltung soll der Leseraum von den Bewohnern des Bahnhofsviertels kostenfrei als Ort für ungezwungene Kommunikation und für offenen Austausch genutzt werden können.
 
19. März 2019, 11.58 Uhr
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Regelbetrieb in den Schulen
0
Präsenzunterricht im neuen Schuljahr
Alle Schülerinnen und Schüler in Hessen sollen nach den Sommerferien wieder an fünf Tagen pro Woche Präsenzunterricht erhalten. Das Abstandsgebot fällt weg. Das teilte das Kultusministerium am Dienstagvormittag mit. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
Nachdem die neuen Interimsvorstände der Frankfurter AWO im März ihre Arbeit aufgenommen haben, wurde nun eine erste Zwischenbilanz über den Gesamtschaden bekannt: Dieser soll sich auf 4,5 Millionen Euro belaufen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Am Mittwoch entscheidet der Hessische Landtag über den Untersuchungsausschuss zum Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Der Ausschuss soll ein mögliches Versagen der Sicherheitsbehörden untersuchen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Hessischer Landtag, Kanzlei, Peter Wolf, 2017
 
 
 
Innenminister Peter Beuth (CDU) sprach sich im Hessischen Landtag erneut für härtere Strafen bei Angriffen auf Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte aus. Die hessische Polizei soll mit 400 weiteren Body-Cams ausgestattet werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Nach der Attacke auf Einsatzkräfte in Dietzenbach fordert Hessens Innenminister Peter Beuth härtere Strafen. Für Angriffe auf Einsatzkräfte aus dem Hinterhalt soll eine Mindestfreiheitsstrafe von einem Jahr erfolgen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: © Staatskanzlei
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  204