Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Auf Stock folgen Purkhardt und Popp
 

Auf Stock folgen Purkhardt und Popp

0

Grüne im Römer jetzt mit Doppelspitze

Foto: gruene-frankfurt.de
Foto: gruene-frankfurt.de
Jessica Purkhardt und Sebastian Popp lösen Manuel Stock an der Spitze der Grünen im Römer ab. Der doppelte Fraktionsvorsitz habe sich bei den Grünen bewährt. Stock ist nun Büroleiter der hessischen Wissenschaftsministerin Angela Dorn.
Die Grünen im Römer werden künftig von einer Doppelspitze geführt. Der Vorsitz der Fraktion und die Fraktionsgeschäftsführung gehen an die 38-jährige Stadtverordnete Jessica Purkhardt und den 55-jährigen Stadtverordneten Sebastian Popp. Sie übernehmen von Manuel Stock, der sieben Jahre lang Fraktionschef war. Im Januar hat er seinen neuen Posten als Büroleiter der hessischen Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Grüne) angetreten.

Gleichberechtigte Doppelspitzen hätten sich in vielen Grünen Parteigliederungen und Fraktionen als erfolgreiche Kombinationen erwiesen, meinte Jessica Purkhardt. „Wir beide ergänzen uns in unseren Talenten und können dadurch breiter in Teile der Stadtgesellschaft hineinwirken“, sagte sie. Der Fraktionsvorsitzende Sebastian Popp hielt fest: „Zudem war es an der Zeit, dass endlich auch wieder eine Frau an der Fraktionsspitze steht.“

Die 38-jährige Purkhardt sitzt seit 2011 für die Grünen im Römer. In ihrem beruflichen Leben war sie schon als Maurerin, Rettungssanitäterin und Journalistin tätig. Ihre Fraktion vertritt sie im Ausschuss für Recht und Sicherheit. Sebastian Popp ist mit Unterbrechungen seit Anfang der 1990er-Jahre für die Grünen im Römer. Er ist vor allem als Kulturpolitiker in Erscheinung getreten. Er plädierte in der Diskussion um die Städtischen Bühnen für eine schnelle Entscheidung.

Angela Dorn sagt über Manuel Stock, dass sie schon mit ihm zusammengearbeitet habe, als sie für die Landtagsfraktion der Grünen im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst saß und er Fachreferent der Fraktion für diesen Bereich war. Seitdem habe er als Stadtverordneter, Fraktionsvorsitzender und Fraktionsgeschäftsführer der Grünen im Römer zusätzlich zu seinen umfangreichen fachlichen Kenntnissen viele Erfahrungen erworben, die ihn für die „strategisch sehr wichtige Position“ des Leiters des Ministerbüros auszeichneten. „Sein ausgeprägtes Kommunikationsvermögen, sein gutes Gefühl für das richtige Augenmaß, seine Erfahrung, seine Kompetenz und nicht zuletzt seine Offenheit schätze ich sehr“, sagt Dorn weiter. Er sei ein kluger politischer Stratege und hervorragend vernetzt.
15. Februar 2019
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Oliver Strank, Ortsvorsteher im Ortsbeirat 1, ist der neue stellvertretende Parteivorsitzende der SPD in Frankfurt. Im Gespräch mit dem JOURNAL FRANKFURT verrät der 39-Jährige, welchen Zukunftsthemen sich die SPD widmen muss. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Magistrat genehmigt Zuschuss für Bauvorhaben
0
Eine neue Heimat für den TuS Makkabi
Der jüdische TuS Makkabi gilt seit Jahrzehnten als heimatloser Sportverein. Ab Herbst soll sich dies nun ändern: An der Sportanlage Dornbusch baut der Verein dann eine neue Heimat für seine Mannschaften. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: TuS Makkabi/Facebook
 
 
Deutliche Verjüngung bei Sozialdemokraten
0
Die Frankfurter SPD leitet die Erneuerung ein
Die Frankfurter SPD hat auf dem Jahresparteitag einen neuen, deutlich verjüngten Vorstand gewählt. Die Erneuerung, von der die Sozialdemokraten schon lange sprechen, scheint dank des Generationswechsels endlich möglich. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Milkica Romic/Facebook
 
 
 
Warnstreik treibt tausende Ärzte auf die Straße
0
Ärzte am Limit
Rund 5000 Ärzte haben am gestrigen Mittwoch am Römerberg demonstriert. Der Streik soll ein deutliches Zeichen im aktuellen Tarifkonflikt setzen und klar machen: Von besseren Arbeitsbedingungen für die Ärzte profitieren auch die Patienten. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Thorsten Schäfer-Gümbel wechselt zur GIZ
0
Von der Politik in die Entwicklungshilfe
Nach Verkündung seines Rückzuges aus der Politik wird Thorsten Schäfer-Gümbel (SPD) neues Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Zudem übernimmt er die Funktion des Arbeitsdirektors. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  185