Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Auf Stock folgen Purkhardt und Popp
 

Auf Stock folgen Purkhardt und Popp

0

Grüne im Römer jetzt mit Doppelspitze

Foto: gruene-frankfurt.de
Foto: gruene-frankfurt.de
Jessica Purkhardt und Sebastian Popp lösen Manuel Stock an der Spitze der Grünen im Römer ab. Der doppelte Fraktionsvorsitz habe sich bei den Grünen bewährt. Stock ist nun Büroleiter der hessischen Wissenschaftsministerin Angela Dorn.
Die Grünen im Römer werden künftig von einer Doppelspitze geführt. Der Vorsitz der Fraktion und die Fraktionsgeschäftsführung gehen an die 38-jährige Stadtverordnete Jessica Purkhardt und den 55-jährigen Stadtverordneten Sebastian Popp. Sie übernehmen von Manuel Stock, der sieben Jahre lang Fraktionschef war. Im Januar hat er seinen neuen Posten als Büroleiter der hessischen Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Grüne) angetreten.

Gleichberechtigte Doppelspitzen hätten sich in vielen Grünen Parteigliederungen und Fraktionen als erfolgreiche Kombinationen erwiesen, meinte Jessica Purkhardt. „Wir beide ergänzen uns in unseren Talenten und können dadurch breiter in Teile der Stadtgesellschaft hineinwirken“, sagte sie. Der Fraktionsvorsitzende Sebastian Popp hielt fest: „Zudem war es an der Zeit, dass endlich auch wieder eine Frau an der Fraktionsspitze steht.“

Die 38-jährige Purkhardt sitzt seit 2011 für die Grünen im Römer. In ihrem beruflichen Leben war sie schon als Maurerin, Rettungssanitäterin und Journalistin tätig. Ihre Fraktion vertritt sie im Ausschuss für Recht und Sicherheit. Sebastian Popp ist mit Unterbrechungen seit Anfang der 1990er-Jahre für die Grünen im Römer. Er ist vor allem als Kulturpolitiker in Erscheinung getreten. Er plädierte in der Diskussion um die Städtischen Bühnen für eine schnelle Entscheidung.

Angela Dorn sagt über Manuel Stock, dass sie schon mit ihm zusammengearbeitet habe, als sie für die Landtagsfraktion der Grünen im Ausschuss für Wissenschaft und Kunst saß und er Fachreferent der Fraktion für diesen Bereich war. Seitdem habe er als Stadtverordneter, Fraktionsvorsitzender und Fraktionsgeschäftsführer der Grünen im Römer zusätzlich zu seinen umfangreichen fachlichen Kenntnissen viele Erfahrungen erworben, die ihn für die „strategisch sehr wichtige Position“ des Leiters des Ministerbüros auszeichneten. „Sein ausgeprägtes Kommunikationsvermögen, sein gutes Gefühl für das richtige Augenmaß, seine Erfahrung, seine Kompetenz und nicht zuletzt seine Offenheit schätze ich sehr“, sagt Dorn weiter. Er sei ein kluger politischer Stratege und hervorragend vernetzt.
15. Februar 2019
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Vorstellung Integriertes Stadtentwicklungskonzept
0
Mittelfristige Weiterentwicklung der Stadt
Das Integriertes Stadtentwicklungskonzept 2030+ ist nun durch den Magistrat der Stadt Frankfurt beschlossen worden. Am 13.August stellten Oberbürgermeister Peter Feldmann und andere wichtige Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Frankfurt den Beschluss vor. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Stadt Frankfurt/Rueffer
 
 
Seebrücke blockiert Verkehr in Frankfurt
2
„Wir bringen die Blockade vom Mittelmeer nach Deutschland"
1200 Menschen versammelten sich vergangenen Samstag in Frankfurt, um gegen die deutsche und europäische Abschottungspolitik zu demonstrieren. Um ihre Forderungen zu verdeutlichen, blockierten sie die Alte Brücke und den Schiffsverkehr auf dem Main. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Bürgerinitiativen gegen Verkehr und schlechte Luft
3
Auf dem Rad gegen den Verkehr
Die Bürgerinitiative Riederwald veranstaltet am 7.9. eine Fahrraddemo unter dem Motto: „Riederwälder und Seckbacher: Ab auf die Räder für unsere Zukunft! Gegen Blechlawinen im Frankfurter Osten, gegen Klimawandel! Für Ausbau von Bahn, Bus, und Rad!“ – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Symbolbild © Oskar Lohse
 
 
 
DB-Projektgruppe für Sicherheit an Bahnhöfen
1
Bahn prüft Maßnahmen für mehr Sicherheit am Gleis
Nach dem Tötungsdelikt vergangene Woche am Frankfurter Hauptbahnhof sollen neue Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Dazu hat sich am Montag eine Projektgruppe für mehr Sicherheit an Bahnhöfen gegründet. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Bernd Kammerer
 
 
75. Jahrestag des Warschauer Aufstandes
0
„Wenn aus Feindschaft Freundschaft wird“
Am gestrigen Donnerstag gedachten Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD), der polnische Generalkonsul Jakub Wawrzyniak und die Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) des Warschauer Aufstandes, bei dem die Nationalsozialisten 200 000 Menschen töteten. – Weiterlesen >>
Text: Saya Leinhos / Foto: STR/picture alliance/KEYSTONE
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  191