eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Essay Recordings
Foto: Essay Recordings

Zoom Club

Gespräche und Diskussionen über kulturelle Aneignung

Unter dem Motto „Wie die Welt in den Club kam“ geht es am Montagabend im Zoom Club um das Konfliktthema „Kulturelle Aneignung“. Gespräche, Performances, eine Diskussionsrunde sowie Live-Musik sollen die Grenzen und Tabus dieses Themas erörtern.
Am heutigen Montagabend widmet sich der Zoom Club unter dem Motto „Wie die Welt in den Club kam“ der kulturellen Aneignung. Durch Gespräche, Interventionen und Performances versuchen die Veranstalter herauszufinden, wo die Grenzen und Tabus liegen. Im Anschluss soll unter dem Motto „Sound of Diversity“ getanzt werden, die DJs Yahi und Shantel werden für die passende Musik sorgen.

Der Abend wird in zwei Themenblöcke eingeteilt. Im ersten sollen sich Gespräche mit Shantel und Live-Performances abwechseln. Im zweiten Block beginnt die Diskussionsrunde mit Humangeografin Tamara Dida und Publizist Jens Balzer. Letzterer hat vor kurzem sein Werk „Ethik der Approbation“ veröffentlicht. Besucherinnen und Besucher werden dazu eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Moderiert wird die Veranstaltung von Jean Trouillet. Neben den DJ-Sets von Yahi und Shantel, werden Olga Hübner mit Violine und Bratsche sowie Daniela Shemer am Cello, das Event musikalisch begleiten.

Laut Jens Balzer stelle sich bei dem Thema „Kulturelle Aneignung“ die Frage, inwiefern kulturelle Produktion legitim ist, die sich an den Beständen anderer, ihr „fremder“ Traditionen bedient. Während die eine Seite dies als eine Form des Diebstahls an marginalisierten Gruppen verstehe, weise die andere Seite jene Vorwürfe zurück. Dies und weitere Themen werden in der Diskussionsrunde erörtert. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr.
 
26. September 2022, 11.59 Uhr
sfk
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Kulturhaus Frankfurt
Krimi mal acht
Am 7. Dezember lädt das Kulturhaus Frankfurt zu einem besonderen Abend: Bei dem Krimitag werden acht Krimiautorinnen und -autoren ihre Werke präsentieren, gelesen wird jeweils zwölf Minuten. Der Erlös soll komplett dem Verein Mainlichtblick zugutekommen.
Text: sie / Foto: © Kulturhaus
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
3. Dezember 2022
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 19.30 Uhr
  • Historischer Weihnachtsmarkt
    Ronneburg | 11.00 Uhr
  • Romantischer Weihnachtsmarkt
    Kloster Eberbach | 11.00 Uhr
Kunst
  • Chagall
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • healing. Leben im Gleichgewicht
    Weltkulturen Museum | 11.00 Uhr
  • Doch die Käfer — Kritze, kratze
    Museum Wiesbaden | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Licht aus, Messer raus
    Volksbühne im Großen Hirschgraben | 19.30 Uhr
  • Ein Zimmer für Zwei
    Die Komödie | 20.00 Uhr
  • NSU 2.0
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • The OhOhOhs
    St. Katharinenkirche | 20.00 Uhr
  • Kraftklub
    Festhalle | 20.00 Uhr
  • Núria Graham
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
Kinder
  • Kunst für Kids
    Kunststiftung DZ Bank | 15.30 Uhr
  • Contemporary Dance Workshop
    Sankt Peter | 10.00 Uhr
  • Scrooge oder Weihnachten vergisst man nicht
    Staatstheater Darmstadt | 11.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Anthologie. Portrait of an Artist
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Die lustige Witwe
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Klassik Radio live in Concert
    myticket Jahrhunderthalle | 20.00 Uhr
Nightlife
  • FVV Xmas Party
    Tokonoma Club | 21.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Alles 90er & 2000er
    Batschkapp | 23.00 Uhr
Freie Stellen