Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Werkschau Labor Ateliergemeinschaft im Lola Montez
 
Werkschau Labor Ateliergemeinschaft im Lola Montez
0
Anderssein ist toll
Foto: Labor Ateliergemeinschaft
Foto: Labor Ateliergemeinschaft
Was ist normal? Und was ist unnormal? Ein charmantes Kinderbuch geht dieser Sache auf den Grund. Es stammt aus der Labor Ateliergemeinschaft – und die eröffnet am Mittwochabend die sehenswerte Ausstellung Laborproben.
Viele Kinder möchten so sein wie andere, um als „normal“ zu gelten. Aber warum eigentlich? Wer bestimmt denn, was die Norm ist? Mit dem wunderbaren Buch „Ich so, du so“ ist den Machern der Frankfurter Labor Ateliergemeinschaft ein Plädoyer für Toleranz gelungen und für den Mut, zu sich selbst zu stehen. In Bildern, Comics, komischen und nachdenklichen Texten zeigen die Autoren, wie toll es ist, anders zu sein. Kinder aus aller Welt kommen zu Wort, beschreiben in kurzen Fragebögen ihren Alltag und machen klar, wie schön es ist, dass die Welt so bunt und verschieden ist. Auf spielerische Art räumen die Illustratoren in ihren liebevollen Zeichnungen mit Vorurteilen und Schubladen-Denken auf, die schon jedem im Alltag begegnet sind. Sie regen dazu an, den eigenen Blick zu überdenken und jeden als einzigartiges Individuum zu begreifen, unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht oder Aussehen. „Wären wir alle gleich – wie langweilig wäre das Leben!“, sagt die Autorengruppen der Labor Ateliergemeinschaft.

Der Gruppe von acht Frankfurter Illustratoren gehören Philip Waechter, Moni Port, Christopher Fellehner, Anke Kuhl, Alexandra Maxeiner, Jörg Mühle, Claudia Weikert, Natascha Vlahovic und Kirsten Fabinski und Zuni Fellehner an, die als Duo „von Zubinski“ designen. Sie alle teilen sich ein Atelier in Sachsenhausen und haben schon zahlreiche Gemeinschaftswerke veröffentlicht. Auch „Ich so, du so“ haben sie gemeinsam konzipiert und erzählen hier in persönlichen Texten auch von Erfahrungen aus ihrem eigenen Leben. Noch mehr Einblicke in das abwechslungsreiche Schaffen der Künstler gibt es bei der Werkschau der Gruppe anlässlich der Frankfurter Buchmesse. Im Kunstverein Lola Montez unter der Honsellbrücke zeigen die Designer vom 11.  Oktober bis zum 17. Oktober, was sie in den letzten beiden Jahren kreiert haben. In der Ausstellung treffen die Besucher auf Figuren aus zahlreichen Kinderbüchern und können bei der Auktion am 12. Oktober Originale der Künstlergruppe ersteigern.

Eröffnung Laborproben
11. Oktober 17 Uhr, Kunstverein Lola Montez (Ausstellung bis 17.10., Mo–Fr ab 17 Uhr, Sa ab 12 Uhr, So ab 13 Uhr)

„Ich so, du so“
von Labor Ateliergemeinschaft, Beltz & Gelberg, 16,95 Euro
11. Oktober 2017
Nicole Nadine Seliger
 
Nicole Nadine Seliger
Jahrgang 1987, Studium der Germanistik, Anglistik und BWL, Leidenschaft für Sport, seit 2016 beim JOURNAL Frankfurt – Mehr von Nicole Nadine Seliger >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Frankfurt ist in Aufbaustimmung und so kommt es, dass auch Thomas Bäppler-Wolf alias Bäppi zu einer Charityveranstaltung zugunsten des Wiederaufbaus des Goetheturms einlädt. Er hat dazu illustre Gäste zusammengetrommelt. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
48. Deutsches Jazzfestival
0
Herzstück Sendesaal
Fünf statt drei Tage – am Mittwoch beginn das 48. Deutsche Jazzfestival in der Alten Oper mit einem Doppelkonzert des Hammond-Virtuosen Corey Henry. Der Sendesaal im Hessischen Rundfunk bleibt aber das Herzstück des Festivals. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Armin Zedler
 
 
Rebell(i)sche Studiobühne
0
Clowns zwischen Licht und Schatten
Nach erheblichen Sanierungs- und Renovierungsarbeiten hat Radio-Legende Volker Rebell das Werkstattgebäude seines Vaters zur Studiobühne umfunktioniert. Am Samstag präsentiert er dort eine Künstler-Gala „für.alle.sinne". – Weiterlesen >>
Text: Volker Rebell / Foto: Frau Eva
 
 
 
Koreanisches Filmfest in Frankfurt
0
Project K: Killerinnen bitten zum Tanz
Mit rund zwei Dutzend Filmen meldet sich das koreanische Filmfest „Project K“ zurück, das inzwischen sein Domizil im Cinestar Metropolis fand. Die sechste Ausgabe startet heute am Mittwoch, den 18.10. um 19 Uhr. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Veranstalter
 
 
Am Sonntag sind die Jüdischen Kulturwochen gestartet. In Zeiten des grassierenden Rechtspopulismus ist die Frage nach einem vitalen jüdischen urbanen Leben umso virulenter. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski/Christoph Schröder / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  582 
 
 

Twitter Activity