Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Ellen Harrington © DFF, Foto: Sophie Schüler
Foto: Ellen Harrington © DFF, Foto: Sophie Schüler

Wechsel im Filmmuseum

Ellen Harrington hört beim DFF auf

Die Direktorin des DFF in Frankfurt, Ellen Harrington, legt ihr Amt nieder. Auf der Führungsebene kommt es zu weiteren Wechseln.
Ellen Harrington beendet ihre Tätigkeit beim Deutschen Filminstitut und Filmmuseum e.V. (DFF) und gibt persönliche Gründe an. Das teilten die Vorsitzende des Verwaltungsrates und Kulturdezernentin, Ina Hartwig (SPD), und das DFF am Mittwoch (10. Juli) gemeinsam mit. Auch der Vorsitzende des Trägervereins, Aurélio de Sousa, legt sein Amt nieder.

Wechsel an der Spitze des Frankfurter DFF – Harrington und de Sousa gehen

Für Harrington geht es nach sechseinhalb Jahren beim DFF zurück in ihre Heimat Los Angeles. „Es war mir eine Ehre und ein Vergnügen“, teilte sie mit und fügte hinzu, dass jedoch „persönliche medizinische und familiäre Prioritäten“ zu ihrer Entscheidung geführt hätten. „Im Namen des gesamten Verwaltungsrates danke ich Ellen Harrington für ihre herausragende Arbeit“, sagte Hartwig. Sie lobte Harringtons Einsatz dafür, das deutsche Filmerbe zu bewahren und mit den Ausstellungen das DFF über die Stadtgrenzen hinaus sichtbar gemacht zu haben.

Für Harrington übernimmt kommissarisch Christine Kopf, die seit 1999 in verschiedenen Positionen für das DFF tätig und zuletzt Leiterin der Abteilung Filmvermittlung gewesen ist. Kopfs Stellvertreter wird Tobias Römer, der seit Jahresbeginn kaufmännischer Leiter ist und künftig als Verwaltungsdirektor für Personal und Finanzen verantwortlich zeichnet. Für Aurélio de Sousa wird Michael Zitzewitz folgen, der das Amt des Vorstandes des Trägervereines für ein Jahr übernimmt und zuvor Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt GmbH gewesen ist. Wie Sprecherin Frauke Haß auf Anfrage angibt, „wollte sich de Sousa schon länger zurückziehen, weil er beruflich stark eingespannt ist“.

Erst vor etwa einem Monat feierte das Deutsche Filminstitut und Filmmuseum am Schaumainkai ein Doppeljubiläum: Das Vorgängerinstitut, das Deutsche Institut für Filmkunde (DIF), wurde 75 Jahre alt und das Filmmuseum feierte sein 40-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass gab es unter anderem freien Eintritt am Jubiläumswochenende, welches die scheidende Harrington „noch mitnehmen wollte, um einen runden Abschluss zu haben“, erklärt Haß.
 
11. Juli 2024, 10.21 Uhr
Till Geginat
 
Till Geginat
Jahrgang 1994, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt, seit November 2022 beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Till Geginat >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Deutsch-Rap gehört zu Offenbach. Einer, der am Anfang seiner Karriere steht, ist der Rapper Schwarzkopf. Bei einer Stadttour erzählt er von seinen Zielen – und den Hindernissen auf dem Weg.
Text: Till Taubmann / Foto: Rapper Schwarzkopf unterwegs in seinem Viertel © Till Taubmann
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
12. Juli 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Wolfgang Haffner Trio
    Kurhaus Wiesbaden | 20.00 Uhr
  • Dick Move
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Dieter Thomas Kuhn
    Seewiese | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Boujee
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Hard Bock drauf
    Tanzhaus West | 23.00 Uhr
  • Tanz-Attacke
    Kulturclub schon schön | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Kammermusikensemble des Royal Concertgebouw Orchestra
    Schloss Johannisberg | 19.00 Uhr
  • Venice Baroque Orchestra
    Kloster Eberbach | 20.00 Uhr
  • Die Dreigroschenoper
    Stiftsruine Bad Hersfeld | 15.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Misery
    Wasserburg | 23.00 Uhr
  • Der Club der toten Dichter
    Wasserburg | 20.15 Uhr
  • Don Carlos
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
Kunst
  • Casablanca Art School
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Ari Benjamin Meyers
    Kunsthalle Mainz | 10.00 Uhr
  • Das Kirchnermuseum Davos zu Gast im Geburtshaus des Künstlers
    Kirchnerhaus | 14.00 Uhr
Kinder
  • Pop Up-Technothek – MINT zum Anfassen
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 15.00 Uhr
  • Gaming
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 13.00 Uhr
  • GOAT FC24: Das Turnier
    Bibliothekszentrum Sachsenhausen | 13.00 Uhr
und sonst
  • Schiersteiner Hafenfest
    Schiersteiner Hafen | 15.00 Uhr
  • Bahnhofsviertel FFM - Rotlicht, Lifestyle & Vielfalt
    Frankfurter Stadtevents | 18.00 Uhr
  • Über die Schönheit der Sonne
    Physikalischer Verein – Gesellschaft für Bildung und Wissenschaft | 20.00 Uhr
Freie Stellen