Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Verleihung des Live Entertainment Award
 

Verleihung des Live Entertainment Award

0

Wenn die Konzerthalle zur Gala wird

Foto: Ben Pakalski
Foto: Ben Pakalski
Am Abend des ersten Aprils wurde zum 14. Mal einer der wichtigsten Preise im deutschen Kulturbetrieb verliehen. In der Festhalle wurden Künstlermanager, Konzert- und Show-Veranstalter geehrt. Begleitet wurde die Veranstaltung von Live-Acts.
Am Montagabend wurde zum 14. Mal der PRG Live Entertainment Award (LEA) feierlich verliehen. Verbunden mit Blitzlichtgewitter der Fotografen und Scheinwerferlicht wurde einer der wichtigsten Branchentreffpunkte für Veranstalter, Manager und Agenten zelebriert. Rund 1.400 Geladene aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens feierten in der zur Gala umgebauten Festhalle. Unter ihnen auch Model Franziska Knuppe, Musiker Dieter Thomas Kuhn und die Youtube-Zwillingsbrüder Heiko und Roman Lochmann. Popsängerin Nena läutete mit ihrem Auftritt das große Finale ein.

Insgesamt wird der Preis in 15 Kategorien an Konzert- und Show-Veranstalter aus dem deutschsprachigen Raum verliehen. Es ist ein seltener Abend, bei dem die Macher hinter den öffentlich bekannten Stars geehrt werden. Als Laudatoren und für Bühnenauftritte waren zahlreiche Stars angereist. Der singende Schauspieler Kiefer Sutherland (mittig im Bild) sorgte mit seinem Akustik-Trio für Begeisterung. Auch Singer-Songwriter Mike Singer und das Swing-Elektro-Projekt DelaDap traten auf und übergaben Preise. Bereits zum achten Mal moderierte der Journalist Ingo Nommsen die Veranstaltung und konnte auf der Bühne ein hochkarätig besetztes Musik- und Showprogramm ankündigen. Der Lichtdesigner Jerry Appelt sorgte mit fesselnden Lichteffekten für Staunen im Saal.

„Nature One“, eines der größten europäischen Festivals der elektronischen Musik, wurde als Festival des Jahres mit dem Live Entertainment Award ausgezeichnet. Für ihre über drei Jahrzehnte geschriebene Erfolgsgeschichte erhielten die Veranstalter des „Wacken Open Air “, Holger Hübner und Thomas Jensen, einen Award für ihr Lebenswerk. „Der LEA ist in unserer Stadt als Red Carpet Event und Auftaktveranstaltung der weltweit größten Musikmesse zu Hause. Ein ganz besonderer Moment ist es, wenn sich im Rahmen der spektakulären Show ein familiäres Wohlfühlgefühl ausbreitet und Frankfurt unter Beweis stellt, dass wir den Kreativen auch überregional eine ganze Menge bieten können“, erklärte Stadtrat Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr der Stadt Frankfurt.
 
2. April 2019
srp
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Pablo Held Trio bei Familie Montez
1
Eine der besten Gruppen im aktuellen Jazz
Noch bevor die Jazz Montez e.V. am 24. Oktober ihre Reihe „Jazz im AF“ mit acht Konzerten bis Mai 2020 startet, präsentiert sie am 13.10. noch das Pablo Held Trio im Stammhaus Kunstverein Familie Montez. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Nadine Heller Menzel
 
 
Museum Angewandte Kunst
0
Quer durch Norwegen
Anlässlich des Ehrengastauftritts Norwegens auf der diesjährigen Buchmesse zeigt das Museum Angewandte Kunst in der Ausstellung „House of Norway“ die verschiedenen Facetten des weiten Norwegens. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Jonas Mailand © Ingrid Torvund/Jonas Mailand
 
 
Auftaktkonzert im Gallus-Theater
0
Ein Kammerorchester als Diversitätsmodell
Am Sonntag, den 13. Oktober spielt das neue Bridges-Kammerorchester bei seiner Frankfurt-Premiere im Gallus-Theater. Neben den vielen einzelnen Ensembles unter dem Bridges-Label führt auch die größere Gruppe das Diversitätsmodell fort. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Vergnügliche musikalisch-literarische Matineen bietet das Kulturradio HR2 neun Mal im Jahr an. Die Veranstaltung am kommenden Sonntag stimmt auf das Gastland der Buchmesse ein. Mit dem exklusiven Programm „Norwegen – Land der Fjorde und der Trolle“. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: ACT/Jørn Sternersen
 
 
Lesung im Lindley Hotel
0
Frieden geht durch den Magen
Wie kann es einem Koch gelingen, in Kriegs- und Krisengebieten in Afrika und Lateinamerika erfolgreich für den Frieden zu arbeiten? David Höner hat über seine Entwicklungshilfe als Koch ein Buch geschrieben und erzählt von seiner gelebten Küchendiplomatie. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Westend Verlag
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  667