Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © PEOPLEGOINGPLACES
Foto: © PEOPLEGOINGPLACES

Urban Culture Monday

Neues Kulturprogramm in der Frankfurter Innenstadt

Bei der neuen Veranstaltungsreihe „Urban Culture Monday“ treten Künstlerinnen und Künstler in der Pop-Up-Location Neue Kaiser auf. Gäste können kostenlos und in lockerer Atmosphäre das kulturelle Angebot Frankfurts erleben.
In der Frankfurter Innenstadt wird ab sofort das neue Kulturprogramm „Urban Culture Monday“ präsentiert. Es findet in der Pop-Up-Location Neue Kaiser statt; dahinter steckt das Team um Simon Horn, Sven Seipp und Sven Weisbrich mit dem Projekt „Peoplegoingplaces“. Gemeinsam setzen sie sich dafür ein, nicht oder wenig genutzte Flächen in der Stadt zu beleben, zuletzt haben sie unter anderem ein Pop-up-Event in der leerstehenden Immobilie des Grandhotels Hessischer Hof veranstaltet.

Beim „Urban Culture Monday“ treten bekannte Frankfurter Kunst- und Kulturschaffende auf, die, so erklärt Sven Weisbrich, ansonsten nur auf großen Bühnen zu sehen seien. Dazu zählen Künstlerinnen und Künstler der Oper Frankfurt, der Dresden Frankfurt Dance Company, Jazz Montez und dem Schauspiel Frankfurt. Das Programm wird von Kuratorin Franci Rotariu zusammengestellt. In 20- bis 30-minütigen Auftritten erleben die Gäste je nach Veranstaltungstermin Gesang, Tanz oder Schauspiel in einer lockeren Atmosphäre. Anschließend sorgt die „Frankfurter Neue Küche“ für Getränke und Essen.

Einblick in Frankfurter Kulturangebote

Nach der jeweiligen Aufführung haben interessierte Gäste die Möglichkeit, mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen. Dabei sollen einfache Begegnungen ermöglicht werden, sodass keine Vorkenntnisse nötig sind. Laut dem Team von „Peoplegoingplaces“ soll dadurch ein interaktives Format entstehen, das einen neuen Zugang zur Aufführung schafft. „Wir möchten den Ort für Leute nutzen, die gerne ausgehen, aber nicht immer in Opern gehen. Bei uns können die Leute etwas erleben, was sie sonst nicht erleben“, sagt Sven Weisbrich.

Ziel sei es, mit einem niederschwelligen Angebot einen Einblick in das Programm der beteiligten Kulturinstitutionen zu geben und es einer breiten Masse zugänglich zu machen. „Wir haben das Gefühl, dass montags kaum etwas los ist in Frankfurt, deswegen haben wir uns für diesen Tag entschieden“, erklärt Weisbrich. Der nächste „Urban Culture Monday“ findet am 27. Mai mit einem Tanzauftritt der Dresden Frankfurt Dance Company statt. Alle Interessierten können die Veranstaltung kostenfrei besuchen.

Termine und Programm finden Sie auf der Website der Neuen Kaiser unter www.neuekaiser.de
 
23. Mai 2024, 10.53 Uhr
Loreena Willner
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Deutschland steht im Achtelfinale der Fußball-EM. Das DFF in Frankfurt hat ein Programm für die spielfreien Tage erstellt – und zeigt es in der Fan Zone.
Text: Till Geginat / Foto: Auf den Leinwänden in der Fan Zone können zwischendurch auch Filme gesehen werden © Bernd Kammerer
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juni 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Lil' Darkie
    Zoom | 20.00 Uhr
  • GENN
    Kulturclub schon schön | 20.00 Uhr
  • Nik West
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Nicole Seifert
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Mord im Orient-Expreß
    Kurtheater | 20.00 Uhr
  • Die acht Frauen
    Wasserburg | 20.15 Uhr
Kunst
  • Alice Springs. Retrospektive
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Arik Levy
    Galerie Scheffel | 14.00 Uhr
  • Automädchen & Pferdejungs
    Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum | 13.00 Uhr
Kinder
  • Ronja Räubertochter
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Die Zauberflöte
    Stadttheater | 10.00 Uhr
  • Gaming
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 13.00 Uhr
Freie Stellen