Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Theaterfest der Städtischen Bühnen
 

Theaterfest der Städtischen Bühnen

0

Speed-Dating, Opernkaraoke und Tintenherz

Foto: Journal Frankfurt
Foto: Journal Frankfurt
Anfang September beginnt die neue Spielzeit der Städtischen Bühnen. Aus diesem Anlass öffnen das Schauspiel und die Oper Frankfurt ihre Türen zu einem Theaterfest und geben Einblicke in neue Stücke sowie die Arbeiten hinter der Bühne.
Am Samstag, 1. September, öffnen das Schauspiel und die Oper Frankfurt gemeinsam ihre Türen für ein großes Theaterfest und läuten damit die neue Spielzeit ein. Das diesjährige Fest steht unter dem Motto „Morgen ist Heute – Wie wollen wir leben?“ Auf dem Programm stehen unter anderem Entdeckungstouren durch die verborgenen Winkel des Theaters, Begegnungen mit den Theaterschaffenden, Lesungen, Gesang und Workshops.

Nach einem gemeinsamen Frühstück um 11 Uhr, eröffnen Opernintendant Bernd Loebe und Schauspielintendant Anselm Weber das Fest im Opernhaus. Es folgt ein Konzert, bei dem Ensemblemitglieder und das Frankfurter Opern- und Museumsorchester unter der Leitung von Kapellmeister Nikolai Petersen auf den Opernspielplan der Saison 2019/20 einstimmen.

Die Oper präsentiert ein Opernkaraoke mit dem Tenor Michael McCown, ein Arienquiz mit Mitgliedern des Opernstudios und zahlreiche weitere Veranstaltungen wie Workshops mit dem Kinderchor, Kammermusik-Konzerte und öffentliche Gesangsstunden, die darüber Auskunft geben sollen, wie Sängerinnen und Sänger ihre Partien lernen. Zum Abschluss gibt es die Möglichkeit, um 19 Uhr Händels Radamisto im Opernhaus zum Eintrittspreis von 15 Euro auf allen bis dahin noch verfügbaren Plätzen zu erleben. Tickets sind an der extra aus diesem Anlass geöffneten Abendkasse erhältlich.

Auch das Schauspiel stellt Auszüge seines neuen Spielplans vor. Mitglieder des Ensembles und Gäste performen in einer One-Minute-Show in alphabetischer Reihenfolge jeweils eine Minute auf der Bühne. Einen anderen Eindruck von den Schauspielerinnen und Schauspielern sowie den Menschen hinter den Bühnen können Interessierte bei einem Speed-Dating bekommen. Für die Kleinen bietet der Kinderworkshop eine Gelegenheit, den Beruf kennen zu lernen. Bei einem Blick hinter die Kulissen können Besucherinnen und Besucher die Arbeit einzelner Abteilungen kennenlernen und ausgewählte Werkräume besichtigen. So bietet die Kostümabteilung beispielsweise eine Ausstellung mit besonders aufwendigen Arbeiten sowie einen Kostümverkauf an. Schließlich gibt es eine Sitzkissenlesung mit Musik aus dem Familienstück Tintenherz für Kinder und ein Singalong mit dem Mitarbeiter-Chor der Städtischen Bühnen.

>> Theaterfest der Städtischen Bühnen, 1.9., Eintritt frei. Viele weitere Programmpunkte finden Sie unter www.schauspielfrankfurt.de sowie www.oper-frankfurt.de
 
28. August 2019
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Deniz Yücel im Schauspielhaus
0
Die Bedeutung von Freiheit
Über ein Jahr saß der Journalist Deniz Yücel in der Türkei im Gefängnis. Sein Buch, in dem er seine Erfahrungen niedergeschrieben hat, stellte er am gestrigen Mittwoch im Schauspiel Frankfurt vor. Ein Buch über Demokratie und Nichtsodemokratie, über Freiheit und Nichtsofreiheit. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Wikimedia Commons
 
 
Ende August legte Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) dem Magistrat ihre Vorschläge für die längerfristige Förderung der freien Theaterszene ab Januar 2020 vor. Die Kammeroper ist demnach von Kürzungen der Fördersummen betroffen und kritisiert dieses Vorhaben nun öffentlich. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild Aufführung der Kammer Oper Frankfurt © Kammeroper Frankfurt/Facebook
 
 
Am 27. Oktober beginnt in Frankfurt das türkische Filmfestival. Neben rund 40 Filmen wird es auch Konzerte, Diskussionen und eine Ausstellung geben. Am 1. November werden zudem Filmpreise verliehen. Themenschwerpunkt des Festivals sind rechtsradikale Bewegungen im Film. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: Papyon Film
 
 
 
Eröffnung Frankfurter Buchmesse
0
Mahnende Worte und etwas Optimismus
Am gestrigen Dienstag wurde die 71. Frankfurter Buchmesse eröffnet. Zahlreiche Prominente, darunter das norwegische Kronprinzenpaar, gaben sich zur feierlichen Eröffnung die Ehre. Der Auftakt der Messe stand vor allem im Zeichen des aktuellen politischen Klimas. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder/Ronja Merkel / Foto: Bernd Hartung/Frankfurter Buchmesse
 
 
Neben der Buchmesse eröffnet heute Abend auch die B3 Biennale des bewegten Bildes. In einer Kooperation mit „The Arts+“ synchronisiert das Festival seine Programmgestaltung im Rahmen der Buchmesse und setzt sich vor allem mit der Frage nach Realität auseinander. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Peter Burr, Dirtscraper
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  668