eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: Titanic BoyGroup
Foto: Titanic BoyGroup

Stage Drive Kulturbühne

„Titanic BoyGroup“ kommt ins Autokino

Am kommenden Montag kommt die „Titanic BoyGroup“ auf die Stage Drive Bühne an der Jahrhunderthalle. Die drei ehemaligen Chefredakteure der Titanicgeben ihre spannendsten Geschichten aus ihrer langjährigen Satire-Karriere zum Besten.
Die drei ehemaligen Titanic-Chefredakteure Martin Sonneborn, Thomas Gsella und Oliver Maria Schmitt treten seit über zwanzig Jahren gemeinsam als „Titanic BoyGroup“ auf. Am kommenden Montag, den 15. Juni, kommen sie zu ihrer Autokino-Prämiere auf die Stage Drive-Kulturbühne vor der Jahrhunderthalle. Dabei geben sie ihre spannendsten Titanic-Geschichten aus der Rubrik „Briefe an die Leser“, PARTEI-Polit-Aktionen und scherzhafte Anrufe mit Ahnungslosen aus ihrer langjährigen Satire-Karriere zum Besten. Mit Themen von den 90er-Jahren bis 2040, das Jahr der geplanten Auflösung, führen Sonneborn, Gsella und Schmitt vor allem mit Lesungen durch den Abend.

Die „Titanic BoyGroup" beginnt um 20 Uhr auf der Stage Drive Kulturbühne, vor der circa 300 PKW’s Platz finden. Die Tickets kosten pro PKW 49 Euro. Übertragen wird die rund zweistündige Show über zwei 50 Quadratmeter große Leinwände. Tickets gibt es bei den Frankfurter Stadtevents.

TitanicBoyGroup, 15.6.20, Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr, Stage Drive Kulturbühne, Jahrhunderthalle, Pfaffenwiese 301
 
9. Juni 2020, 17.40 Uhr
jwe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Festival fürs Offene Haus
Freiräume in der Stadt schaffen
Für die Umsetzungsphase des Offenen Hauses der Kulturen wirbt ein Festival vom 29. bis 31. Oktober auf dem Campus Bockenheim. Mit dabei: die Kulturinitiative am Main, Virus Musik, das Virus Musik Radio und das Team vom Veranstaltungsraum Horst.
Text: Detlef Kinsler / Foto: Offenes Haus
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
26. Oktober 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Exil. Erfahrung und Zeugnis
    Deutsches Exilarchiv 1933–1945 der Deutschen Nationalbibliothek | 10.00 Uhr
  • Von der Zerstörung zum Wiederaufbau des Frankfurter Goethe-Hauses 1944 - 1951
    Frankfurter Goethe-Haus | 10.00 Uhr
  • Masel und Broche
    Museum Judengasse | 10.00 Uhr
Kinder
  • Hallo Halolo
    Theaterhaus | 10.00 Uhr
  • Oper für Kinder
    Oper Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Kinderbibliothek der Frankfurter Bürgerstiftung
    Holzhausenschlösschen | 15.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Ikarus
    Staatstheater Mainz | 10.00 Uhr
  • Petra Gehring und Thomas Macho
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Westwall
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Philipp Groppers Philm
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • Dota Kehr und Jan Rohrbach
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • Schmackes Quartett
    Die Fabrik | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Ensemble Modern
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Rai National Symphony Orchestra
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Peter Mattei und David Fray
    Oper Frankfurt | 19.30 Uhr