Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 
Rams for ever
0
Alltagsästhetik im MAK
Das Museum für Angewandte Kunst (MAK) wurde am Dienstag um eine Dauerleihgabe von 243 Exponaten der „Braun Collection“ reicher. Dabei handelt es sich um Werke des Industriedesigners Dieter Rams, der jahrzehntelang Chef-Designer von Braun war.
Von 1955 bis 1997 war Dieter Rams der Chef-Designer des Braun-Unternehmens. In seiner Schaffenszeit sorgte er für die Ästhetik und Handlichkeit von Haushaltsprodukten und erlangte so seine Bekanntheit. Vor einem Monat wurde er 80 Jahre alt und äußerte zu diesem Anlass einen ganz besonderen Wunsch: Eine Dauerleihausgabe. 243 seiner Exponate, die eine lückenlose Sammlung von Modellen zwischen 1955 und 1997 umfasst. Nun stellten die Vertreter des Unternehmens Braun, Oliver Grabes und Lars Atorf, Kulturdezernent Felix Semmelroth und der Designer selbst die Ausstellungsstücke der Öffentlichkeit vor. Auch der Möbelhersteller vitsoe London, der Entwürfe von Dieter Rams vertreibt, will dem Museum Rams-Möbel schenken und zudem das Firmenarchiv für eine Zusammenarbeit mit dem MAK öffnen.

Zuletzt widmete das MAK Dieter Rams im Jahr 2010 eine Ausstellung, die Retrospektive „Less and More. Das Designethos von Dieter Rams“, die in sechs Museen gezeigt wurde und 400.000 Besucher anlockte. Die Ausstellungsstücke aus der „Braun Collection“ wird man ab März 2013 besichtigen können.
4. Juli 2012
yog
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Intendant Oliver Reese geht, Anselm Weber kommt
0
Wachwechsel im Schauspiel Frankfurt
Oliver Reese zieht Bilanz bevor es ihn nach Berlin zieht, Anselm Weber stellt sein neues Programm für das Schauspiel Frankfurt vor. Das setzt erst einmal auf Bewährtes – auch das von Reese eingeführte Logo bleibt. – Weiterlesen >>
Text: Esther Boldt / Foto: nil
 
 
Die Augen sind der Spiegel zur Seele, heißt es im Volksmund. Die Porträts des Frankfurter Künstlers Matthias Külter zeigen ausdrucksstarke Gesichter auf großer Leinwand. Zu sehen sind die Werke ab Freitag in Bornheim. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: @manuelbarthphotographer
 
 
Happy B’day, Volker ...
0
Der sanfte Rebell
Trau’ keinem über 30 hieß es in seiner Jugend. Mit 70 hat Kult-Radiomacher Volker Rebell neue Pläne. Mit der Rebell(i)schen Studiobühne. Seinen runden Geburtstag feiert er fern der Heimat: an einem costa-ricanischen Traumstrand. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Frankfurt liest ein Buch beginnt
0
Multi-Talent
Zum achten Mal findet das Lesefest „Frankfurt liest ein Buch“ statt. Dieses Mal dreht sich alles um Herbert Heckmanns Roman „Benjamin und seine Väter“. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: privat
 
 
Ehrung für das Engagement rund um den Film
0
Kinothek Asta Nielsen erhält den Binding-Kulturpreis
Die beiden Mitbegründerinnen der Kinothek Asta Nielsen, Karola Gramann und Heide Schlüpmann, werden im September für ihre Arbeit rund um die Filmgeschichte mit dem mit 50.000 Euro dotierten Binding-Kulturpreis ausgezeichnet. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Kinothek Asta Nielsen
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  554 
 
 

Twitter Activity