Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Präsens - Jil Sander im Museum Angewandte Kunst
 

Präsens - Jil Sander im Museum Angewandte Kunst

0

Große Mode im Museum

Foto: David Sims
Foto: David Sims
Ein großer Name kommt nach Frankfurt: Die Modedesignerin Jil Sander bereitet im Museum Angewandte Kunst eine Einzelausstellung vor. Am Samstag wird sie eröffnet. Eine Vorschau.
Less is more – kaum jemand befolgt diesen Grundsatz konsequenter als Jil Sander, die sich in ihren Entwürfen ganz auf einen zeitlosen Stil konzentrierte, der von lässiger Eleganz und der Opulenz des Materials geprägt ist.

Seit 1973 entwirft sie Mode, die bis heute von minimalistischer Stringenz geprägt ist und in der trotzdem etwas Sensibles und Zartes mitschwingt. Ihre weltweit erste Einzelausstellung wird in Form einer raumgreifenden multimedialen Installation im Museum Angewandte Kunst Frankfurt stattfinden.



Museumsdirektor und Kurator Matthias Wagner K. Foto: Sabine Schirdewahn

„Die Klarheit des Richard Meier Baus braucht diese Form der Modernität“ betont Direktor und Kurator der Ausstellung Matthias Wagner K. „Der Besucher soll von Anfang an die Gestaltungshaltung Jil Sanders erspüren können.“ Mehr als anderthalb Jahre dauerten die Vorbereitungen und die intensive Zusammenarbeit, die in der Eröffnung der Ausstellung am 3.11. gipfeln. Als eine der wichtigsten Modedesigner der letzten 50 Jahre beeinflusste Jil Sander die Branche weit über den deutschsprachigen Raum hinaus und passt perfekt nach Frankfurt. „Hier versammeln sich so viele Spirits und unterschiedlicher Professionen. Zudem herrscht hier ein sehr hohes Niveau im Kunst- und Kulturbereich.“

Jil Sander hat als Designerin immer global gedacht und Mode für Menschen entworfen, die selbst in der Welt stehen. „Dabei war sie stets offen für Neues – blieb ihrer Linie aber immer treu.“ Auf die Chronologie einer aneinandergereihten Figurinen-Parade verzichtend, werden auf der gesamt Ausstellungsfläche des Museums ihre Arbeiten, Entwürfe und Kampagnen, unabhängig ihrer Entstehungszeit, präsentiert, um zu verdeutlichen, dass sie –damals wie heute – immer den Zeitgeist erspürte und das Gegenwärtige im Blick hatte. „Wir haben eine Ausstellung entwickelt, bei der es keine Rolle spielt, wann Jil Sander etwas gemacht oder entworfen hat, sondern das sie es gemacht hat. Uns war in der gesamten Präsentation das Gegenwärtige sehr wichtig – daher der Titel ‚Präsens‘.“

Ein Interview mit Jil Sander lesen Sie im aktuellen Journal Frankfurt, für das die Modedesignerin auch das Coverdesign übernommen hat.



>> Jil Sander. Präsens
Ausstellung, Ffm: Museum Angewandte Kunst Frankfurt, Schaumainkai 17, 4.11.2017-6.5.2018, Di/Do-So 10-18, Mi 10-20 Uhr

Tickets für die Ausstellung können unter www.museen-ticket.de bestellt werden – so umgehen Sie eventuelle Wartezeiten. Mehr Details zu der Ausstellung finden Sie hier.
2. November 2017
Anett Göthe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Manfred Bründl feiert runden Geburtstag
0
Zwischen zeitgenössischem Mainstream und Avantgarde
Es war nicht der Hof von Weimar, der Manfred Bründl wie einst Goethe von Frankfurt nach Thüringen lockte. Der Bassist und Komponist folgte dem Ruf der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Zur Feier seines 60. Geburtstag kehrt er am 18.9. an den Main zurück. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Rücktritt von Philippe Pirotte
0
Rektor der Städelschule legt sein Amt nieder
Der Rektor der Hochschule für Bildende Künste-Städelschule Philippe Pirotte wird am 31. März 2020 sein Amt niederlegen. Dies verkündete die Kunsthochschule am heutigen Montag in einer Pressemitteilung. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Diana Pfammatter
 
 
Nick-Cave-Abend mit dem Contrast Trio
0
Auf dem „Fe.male Trail“ im Schauspiel Frankfurt
Als innovatives Jazzensemble sucht das Contrast Trio nicht nur die Nähe zu elektronischer Musik, sondern hat sich längst auch einen Namen gemacht als Theatermusiker. Ab heute sind sie wieder im Schauspiel Frankfurt zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: The Female Trail
 
 
 
Mit einer einzigartigen Sammlung zeigt das Historische Museum in seiner neuen Ausstellung, dass es sich lohnt, sich nicht nur mit den Meisterwerken, sondern auch mit den Meisterstücken zu beschäftigen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Historisches Museum Frankfurt, Fotograf: Horst Ziegenfusz
 
 
Literaturfest Textland
0
Made in Germany
Am Samstag, den 14. September, startet das Literaturfest „Textland“ in der Evangelischen Akademie. Es findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und setzt sich mit transkulturellen Einflüssen auf Literatur auseinander. – Weiterlesen >>
Text: cs / Foto: © Uwe Burgemann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665