Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Podiumsgespräch mit Harald Welzer
 

Podiumsgespräch mit Harald Welzer

0

"Die smarte Diktatur" im Museum Angewandte Kunst

Foto: max_af
Foto: max_af
Das Smartphone als Diktator - der Sozialpsychologe Harald Welzer benennt inmitten unserer freiheitlichen Gesellschaft eine neue Form der totalitären Herrschaft. Mittwochabend ist er im Gespräch mit Matthias Wagner K.
In seinem aktuellen Buch “Die smarte Diktatur. Der Angriff auf unsere Freiheit” legt der Sozialpsychologe und Bestseller-Autor Harald Welzer eine neue Analyse der großen gesellschaftlichen Zusammenhänge vor, die zu alarmierenden Ergebnissen kommt. Am Mittwoch, den 8. Juni, um 18 Uhr stellt Welzer im Museum Angewandte Kunst im Gespräch mit Museumsdirektor Matthias Wagner K und dem Publikum seine Thesen zur Diskussion.

Beinahe unbemerkt entstehe laut Welzer inmitten der freiheitlichen Gesellschaft eine neue Form totalitärer Herrschaft, die er die “smarte Diktatur” nennt. Diese komme ohne Spitzel und Spione aus, denn bei unseren Bewegungen im Internet geben wir selber mit jedem Klick unsere persönlichen Informationen preis. Facebook, Google und Co. würden so ein ungeheures Wissen über ihre Nutzer sammeln können, von dem niemand weiß, wozu es eines Tages genutzt werden mag.

Was heißt das für unsere Gesellschaft? Welzer warnt eindringlich vor einem Szenario totaler Transparenz und Überwachung, in dem Hyperkonsum und Bequemlichkeit nicht nur den Planeten zerstören, sondern auch die demokratischen Grundwerte aushebeln.

Doch so weit muss es nicht kommen. Er schlägt Auswege und Alternativen vor und fordert leidenschaftlich dazu auf, den “smarten Diktatoren” die Stirn zu bieten und unser Recht auf Freiheit zu verteidigen.

>>> Der Eintritt zum Podiumsgespräch beträgt 5 Euro, ermäßigt 3,50 Euro. Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17. Mehr Informationen unter www.museumangewandtekunst.de
 
8. Juni 2016, 12.10 Uhr
tm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Lockdown: Kultur
0
When the music’s over
Am Mittwoch verkündete Bundeskanzlerin Angela Merkel den „Lockdown light“. Der Kulturbetrieb wird damit ein weiteres Mal heruntergefahren, zahlreiche Veranstaltungen müssen abgesagt werden. Musikredakteur Detlef Kinsler über den Nährwert von Kultur. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Universal Music
 
 
Frankfurter Netzwerk für Erinnerungskultur
0
Den Diskurs in die Familien tragen
Am kommenden Wochenende lädt das Haus am Dom zu der Tagung „War da was? Frankfurt am Main im Nationalsozialismus“ ein. Dahinter steht das neu gegründete Frankfurter Netzwerk für Erinnerungskultur, das die vielen Geschichtsinitiativen in Frankfurt sichtbarer machen will. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Frankfurter Netzwerk für Erinnerungskultur
 
 
Zwei wichtige Konzerte zu Ostern (solo) und im Herbst (im Duo mit Burkard Kunkel) im Nebbienschen Gartenhaus sind ihm weggebrochen. Jetzt freut sich Jazz-Pianist Bob Degen auf ein Solokonzert am Freitag in der Gethsemanekirche. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Bis in den September hinein gab es nicht nur vor der Batschkapp und dem Bett Konzerte im Freien. Einige Clubs bieten nun auch indoor ein umfangreiches Programm an. Im Colos-saal in Aschaffenburg sind es im November mehr als ein Dutzend. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Thomas Minnich
 
 
Adventskalender des Museum Angewandte Kunst
0
Besondere Stücke in 24 Türchen
In diesem Jahr kann der Markt „Besonderes Schenken“ coronabedingt nicht stattfinden. Mit dem „Angewandten Adventskalender“ möchte das Museum Angewandte Kunst dennoch eine „Kostprobe außergewöhnlicher Gestaltung“ bieten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  707