Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Open Books während der Buchmesse
 

Open Books während der Buchmesse

1

Ein Lesefest in der Stadt für Groß und Klein

Foto: nb
Foto: nb
Gregor Gysi ist dabei, Ingrid Noll und Didier Eribon auch – beim Open Books Leserfest können die Frankfurter bei freiem Eintritt den Lesungen bekannter Autoren in der Stadt beiwohnen. Ein Fest für Leseratten.
Kein Zweifel: Das städtische Lesefest OPEN BOOKS hat den Fokus für interessierte Besucher der Frankfurter Buchmesse auf die Frankfurter Innenstadt verlagert. Und hat einen nicht geringen Anteil daran, dass die Buchmesse nicht als reine Rechte- und Lizenzenhandelsveranstaltung, sondern als dem Publikum zugewandte Bücherschau betrachtet wird. Auch in diesem Jahr werden von Mittwoch bis Samstag (11. – 14.10.) insgesamt neun Veranstaltungsorte mit jeweils wiederum mehreren Sälen im Stundentakt mit Lesungen und Gesprächen bespielt. OPEN BOOKS, darauf legt Literaturreferentin Dr. Sonja Vandenrath wert, ist kein kuratiertes Lesefestival. Die Verlage selbst reichen ihre Vorschläge ein; die Stadt koordiniert das Programm und weist den Autor*innen Leseplätze und –zeiten zu. Der Eintritt zu sämtlichen Veranstaltungen ist frei. Eine großartige Gelegenheit also, die wichtigsten Neuerscheinungen des Bücherherbstes kennenzulernen. Das Zentrum von OPEN BOOKS liegt rund um den Römer: Sowohl im Frankfurter Kunstverein als auch im Haus am Dom, den Römerhallen, dem Kapellchen oder der Evangelischen Akademie werden Veranstaltungen stattfinden. Eingebunden ist aber beispielsweise auch das Literaturhaus, wo am Buchmessensamstag das Abschlussfest „Open Party“ über die Bühne gehen wird. Integriert in das OPEN BOOKS-Programm sind die beiden traditionellen Abende der „Literatur im Römer“, die älteste Leseveranstaltung ihrer Art, vom Publikum noch immer hoch geschätzt. Eröffnet wird OPEN BOOKS bereits am Buchmessen-Dienstag in der Deutschen Nationalbibliothek. Dort werden unter anderem die Frankfurter Schriftstellerin Eva Demski und der Gewinner bzw. die Gewinnerin des Deutschen Buchpreises zu Gast sein. Dieser oder diese wiederum wird am Montagabend im Kaisersaal des Römers ausgerufen.

Neu ist in diesem Jahr die Einrichtung des Programms OPEN BOOKS KIDS im kinder museum frankfurt an der Hauptwache. Am Samstag und Sonntag stellen hier Kinderbuchautor*innen ihre neuen Werke vor. Kein schlechter Service für diejenigen, denen es im Gedrängel der Besuchertage auf der Messe selbst zu eng wird.
29. September 2017
Christoph Schröder
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Michael Risse am 2.10.2017, 23:53 Uhr:
Was soll das ? Sind wir hier in Deutschland,oder doch in einer Anglo-amerikanischen Kolonie ?
Ich zitiere."Neu ist in diesem Jahr die Einrichtung des Programms OPEN BOOKS KIDS im kinder museum"
Grauenvolles,falsches Englisch! und das anlässlich der Buchmesse,in Deutschland,in einem Land mit einer hochdiffernzierten Sprache ! F. ck ! Warum werft Ihr Euch nicht einfach vor den Zug,oder hängt Euch auf ?!
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Manfred Bründl feiert runden Geburtstag
0
Zwischen zeitgenössischem Mainstream und Avantgarde
Es war nicht der Hof von Weimar, der Manfred Bründl wie einst Goethe von Frankfurt nach Thüringen lockte. Der Bassist und Komponist folgte dem Ruf der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Zur Feier seines 60. Geburtstag kehrt er am 18.9. an den Main zurück. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Rücktritt von Philippe Pirotte
0
Rektor der Städelschule legt sein Amt nieder
Der Rektor der Hochschule für Bildende Künste-Städelschule Philippe Pirotte wird am 31. März 2020 sein Amt niederlegen. Dies verkündete die Kunsthochschule am heutigen Montag in einer Pressemitteilung. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Diana Pfammatter
 
 
Nick-Cave-Abend mit dem Contrast Trio
0
Auf dem „Fe.male Trail“ im Schauspiel Frankfurt
Als innovatives Jazzensemble sucht das Contrast Trio nicht nur die Nähe zu elektronischer Musik, sondern hat sich längst auch einen Namen gemacht als Theatermusiker. Ab heute sind sie wieder im Schauspiel Frankfurt zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: The Female Trail
 
 
 
Mit einer einzigartigen Sammlung zeigt das Historische Museum in seiner neuen Ausstellung, dass es sich lohnt, sich nicht nur mit den Meisterwerken, sondern auch mit den Meisterstücken zu beschäftigen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Historisches Museum Frankfurt, Fotograf: Horst Ziegenfusz
 
 
Literaturfest Textland
0
Made in Germany
Am Samstag, den 14. September, startet das Literaturfest „Textland“ in der Evangelischen Akademie. Es findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und setzt sich mit transkulturellen Einflüssen auf Literatur auseinander. – Weiterlesen >>
Text: cs / Foto: © Uwe Burgemann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665