Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
MAK: Ausstellungen 2021
 

MAK: Ausstellungen 2021

0

Ein Blick nach vorne

Foto: RAY 2021 IDEOLOGIEN / RAY 2021 IDEOLOGIES Vanitas project 2010–2017 © Yves Sambu
Foto: RAY 2021 IDEOLOGIEN / RAY 2021 IDEOLOGIES Vanitas project 2010–2017 © Yves Sambu
Das Museum Angewandte Kunst zeigt sich trotz coronabedingter Schließung optimistisch und stellt sein Ausstellungsprogramm 2021 vor. Im Mittelpunkt steht die Frage nach der Zukunft.
Das Museum Angewandte Kunst (MAK) will mit seinen kommenden Ausstellungen einen Blick in die Zukunft werfen. Angefangen mit „Dieter Rams. Ein Blick zurück und voraus “ (16. April bis 8. August), die sich mit der Frage beschäftigen wird, wie die Welt zukünftig gestaltet werden soll, um überlebensfähig zu bleiben. Bereits in den 70er-Jahren formulierte der deutsche Industriedesigner Dieter Rams zehn Thesen für „gutes Design“, das nachhaltig sein und die Wegwerfgesellschaft lange Jahre überdauern soll.

„Aus heutiger Sicht. Diskurse über Zukunft“ (24. April bis 4. Juli) in Kooperation mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG) soll einen Raum schaffen für weitere Zukunfts-Fragen. Konzeptioneller Ausgangspunkt der Ausstellung war das Seminar "Curating and Criticism" unter der Leitung von Museumsdirektor Matthias Wagner K. Installationen, Skulpturen und Objekte, Animationen und Filme, Performances, Grafikdesign, Produktdesign, Malerei und Zeichnung, Sound und Text werden in unterschiedlichen Modulen, bestehend aus dem musealen Raum mit Exponaten, einer digitalen Plattform sowie einem Veranstaltungsprogramm, zu sehen sein.

Vom 3. Juni bis 12. September soll die internationale Triennale RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain stattfinden. Unter dem Titel „Ideologien“ soll die Ausstellung einen anderen Blick auf zeitgenössische Fotografie werfen. Die Fotograf:innen Yagazie Emezi, geboren in Aba, Nigeria, und Yves Sambu, geboren in Lukula, DR Kongo, wollen mit ihren Arbeiten die durch die Kolonialisierung geprägten rassistischen Denkmuster brechen. Sie präsentieren andere Sichtweisen und damit eine andere Auseinandersetzung mit Geschlecht, Sexualität, Armut, Schönheit und Identität.

Den Herbst soll die Schau „Erfolgsprogramm Künstlerbücher. Der Verlag der Buchhandlung Walther König“ (3. September 2021 bis 30. Januar 2022) eröffnen. 4000 Titel hat die Buchhandlung in 53 Jahren verlegt, darunter zahlreiche Künstlerbücher. Vielen heute renommierten Künstlerinnen und Künstlern wurde dort erstmals ein Forum für das Buch als Kunst gegeben.

Mit „Kunsthandwerk ist Kaktus“ stellt das Museum Angewandte Kunst 1500 Werke aus dem eigenen Fundus aus, die von 1954 bis heute entstanden sind. Die Ausstellung läuft vom 25. September 2021 bis 20. Februar 2022.

Museumsdirektor Matthias Wagner K zeigte sich optimistisch, dass die Ausstellungen auch zu den geplanten Terminen stattfinden. Er betonte noch einmal die Wichtigkeit des Dialogs zwischen Publikum und Werken für Museen: „Ohne ein Publikum sind wir ein Mausoleum ohne Dinge.“
 
3. Februar 2021, 12.11 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Zum zweiten Mal darf das „Lichter“-Festival seine Türen nur virtuell öffnen. An der abwechslungsreichen Auswahl der 14. Ausgabe ändert dieser Umstand nichts, zudem wurde die Streamingdauer um eine weitere Woche verlängert. – Weiterlesen >>
Text: Gregor Ries / Foto: Lichter Festival
 
 
Frankfurts ältestes Kino schließt
0
Adieu Eldorado
Am Mittwoch wurde das Aus für Frankfurts ältestes Kino – das Eldorado – bekannt gegeben. Nach 47 Jahren unter der Führung der Klaus Jaeger Filmtheaterbetriebe hoffe man, dass das Traditionskino einen neuen Betreiber finde. – Weiterlesen >>
Text: Margaux Adam / Foto: Klaus Jaeger Filmtheaterbetriebe
 
 
Jetzt auch in Frankfurt
0
Kunst fürs Klo
Klingt erst mal nicht so appetitlich, ist aber eine tolle Idee, die in Hamburg schon erfolgreich realisiert wurde und jetzt auch nach Frankfurt kommen soll. Eine Benefiz-Aktion für darbende Cafés, Bars, Clubs und ein Kunstprojekt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Symbolbild: AdobeStock/le_moque
 
 
 
Keine Frage: Oliver Augst und Marcel Daemgen hätte ihre Version der „Winterreise“ im Gallus Theater liebend gerne vor Publikum aufgeführt. Genau das geht leider nicht. Also gibt es das Hörtheater digital als Live-Stream. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: W. Günzel
 
 
Ausstellung: Dieter Rams
0
Weniger, aber besser
Das Museum Angewandte Kunst eröffnet eine neue Ausstellung; sobald es die Corona-Bestimmungen zulassen, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein interessanter Blick auf das Schaffen des Industriedesigners Dieter Rams. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Dieter und Ingeborg Rams-Stiftung
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  722