Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Steffen Jänicke
Foto: © Steffen Jänicke

Lesung im Zoom

Bestseller-Autor Michael Nast in Frankfurt

Ob als Buch, Kinofilm oder Podcast – mit „Generation Beziehungsunfähig“ gelang Autor Michael Nast der Durchbruch. Anfang Februar erscheint sein neuer Roman und Nast kommt nach Frankfurt. Wir haben zwei Tickets für Sie reserviert.
Mit seinem Buch „Generation Beziehungsunfähig“ landete der in Berlin lebende Autor Michael Nast den Bestseller des Jahres 2016. Dem Erfolg geschuldet erschien 2021 daraufhin nicht nur der zugehörige Kinofilm, sondern auch der gleichnamige Podcast für Singles und Paare. 2021 folgte mit „Generation Beziehungsunfähig. Die Lösungen“ das Folgewerk.

Im Frühling dieses Jahres steht nun sein neues Projekt in den Startlöchern: Am 3. Mai erscheint mit „Weil da irgendetwas fehlt“ nun sein neuer Roman. Darin hat Nast seine gesellschaftskritischen Denkanstöße rund um seine Überlegungen zum Leben und der Liebe verpackt – passend dazu ist er mit „Von der Liebe, dem Leben und anderen Missverständnissen“ überschrieben.

Um genau diesen Roman soll es auch bereits jetzt im Februar gehen. Denn dann kommt Michael Nast für zwei Termine nach Frankfurt. Am 14. und 15.2 liest er im Zoom im Ostend. Der erste Termin ist bereits ausverkauft, für den zweiten gibt es noch wenige Karten. Das JOURNAL FRANKFURT verlost exklusiv 1x2 Tickets für den 15. Februar. Alle Infos zur Teilnahme am Gewinnspiel finden Sie hier.

Michael Nast, Frankfurt, Zoom, Carl-Benz-Straße 21, 14/15.2., ab 25 €
 
7. Februar 2024, 06.57 Uhr
sie
 
Sina Eichhorn
Geboren 1994 in Gelnhausen. Nach einem Studium der Germanistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen seit Oktober 2018 beim Journal Frankfurt. Zunächst als Redakteurin, seit 2021 Chefin vom Dienst. – Mehr von Sina Eichhorn >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Rund um die Hauptwache entstand die Hip-Hop-Kultur in Frankfurt. Passend dazu können sich Interessierte dort jetzt auf eine musikalische Reise der elektronischen Musik und des Raps begeben.
Text: Florian Aupor / Foto: Red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
1. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Madsen
    Centralstation | 20.00 Uhr
  • hr-Bigband
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • Gastone & Famiglia
    Das Bett | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Mondscheinball
    Nachtleben | 23.00 Uhr
  • 4 Years Anniversary – Unico
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Pan y Tango
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • hr-Sinfonieorchester
    Alte Oper | 20.00 Uhr
  • Elektra
    Staatstheater Darmstadt | 19.30 Uhr
  • Thibaut Garcia
    Stadttheater | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Der Geizige
    Schauspiel Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Jekyll und Hyde – The play that totally goes wrong
    Die Dramatische Bühne in der Exzess-Halle | 20.00 Uhr
  • Lotte & die Tochter
    Gallus Theater | 20.00 Uhr
Kunst
  • DAM Preis 2024
    Deutsches Architekturmuseum (DAM) | 12.00 Uhr
  • Tod und Teufel
    Hessisches Landesmuseum | 11.00 Uhr
  • Aïda Muluneh
    Fotografie Forum Frankfurt | 11.00 Uhr
Kinder
  • Land aller Kinder
    Mousonturm | 09.00 Uhr
  • Arcipelago
    Zoo-Gesellschaftshaus | 09.00 Uhr
  • Valeska – Und ihre Schritte
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurts starke Frauen – Ihr Leben & Einfluss auf die Stadt
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Potenziale regionaler Landwirtschaft
    Haus am Dom | 10.00 Uhr
  • Nachtflohmarkt
    Neue Stadthalle | 17.00 Uhr
Freie Stellen