Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Kultur- und Freizeitticket kommt
 

Kultur- und Freizeitticket kommt

0

Kostenloser Eintritt für Kinder in Frankfurter Museen und Zoo

Foto: Städel Museum
Foto: Städel Museum
Mit dem neuen Kultur- und Freizeitticket „Kufti" erhalten Kinder und Jugendliche ab dem 2. Juni kostenlosen Eintritt auch in die nicht-städtischen Frankfurter Museen und den Zoo. Der Erhalt des Tickets ist jedoch an zwei Bedingungen geknüpft.
„Es ist ein großer Tag für Kinder und Jugendliche in Frankfurt“, sagte Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD). Gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) stellte sie am Freitagvormittag das neue Kultur- und Freizeitticket, kurz Kufti, der Stadt Frankfurt vor: Ab dem 2. Juni können die meisten Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren kostenlos die Frankfurter Museen und den Zoo besuchen.

„Mit dem Ticket wollen wir dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, jederzeit alle Einrichtungen in Frankfurt besuchen zu können“, so Feldmann. Frei nach dem Motto „Kultur für alle“ reihe sich das Ticket in die Kampagne der Stadt ein, die bereits die kostenfreie Kita und den kostenlosen Eintritt in den Schwimmbädern ermögliche. Auch die Nachfrage nach Kultur bei Kindern und Jugendlichen solle dabei „nicht am Preis scheitern.“

Der Erhalt des Tickets ist jedoch an einige Bedingungen geknüpft: Beantragen können es Kinder und Jugendliche, die in Frankfurt wohnen oder die eine Kita oder Schule in Frankfurt besuchen. Darüber hinaus muss das Gesamteinkommen der Eltern unter 4500 Euro netto liegen. Alle anderen Familien, die entweder außerhalb Frankfurts leben oder deren Einkommen die 4500-Grenze übersteigt, müssen einen Ticketpreis von einmalig 29 Euro zahlen. Nachweise über das Einkommen müssten nicht eingereicht werden, man werde zunächst Stichproben durchführen.

Bereits 2017 wurde der freie Eintritt in alle städtischen Museen für Kinder und Jugendliche beschlossen. Die aktuellen Besucherzahlen in den Häusern zeugten von einem „Riesen-Erfolg“, so Feldmann. Seit der Einführung habe sich die Zahl von 47 400 Besucherinnen und Besucher im Jahr 2016 auf 95 400 im Jahr 2019 mehr als verdoppelt, ergänzte Hartwig. Mit dem neuen Kulturticket werde das bestehende Ticket nun um den Zoo und weitere, nicht-städtische Häuser wie das Städel oder das Senckenberg Naturmuseum erweitert. „Kinder und Jugendliche haben dann die Möglichkeit über 30 Museen und den Zoo kostenlos und so oft sie wollen zu besuchen“, so Hartwig. Damit habe man in Frankfurt ein deutschlandweit einmaliges Projekt geschaffen.

Das Kufti kann ab dem 2. Juni auf der Webseite bestellt werden, darüber hinaus ist es ab Mitte Juni zusammen mit dem Frankfurt-Pass in den Sozialrathäusern der Stadt beantragbar. Das gelbe Ticket kann dann an den Kassen vorgezeigt werden, die Häuser bekommen das Eintrittsgeld im Anschluss von der Stadt ersetzt. Dafür habe die Stadt einen Haushalt von einer Million Euro bereitgestellt, so Feldmann.
 
22. Mai 2020, 16.30 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Interview: Gregor Praml über LOKAL Listener
0
Sogar mit Pausensnack
Die beliebte Mousonturm-Reihe „Lokal Listener“ präsentiert sich neu und Gastgeber Gregor Praml geht mit seiner Matinee „on the road“. Im Hotel Libertine Lindenberg präsentiert er am 31. Mai mit Tamar Halperin einen echten Star. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Um dem Robert Johnson durch die Krise zu helfen, haben 32 Künstlerinnen und Künstler sowie Designerinnen und Designer Editionen und Multiples entwickelt. Diese können für einen vergleichsweise kleinen Preis erworben werden; der Erlös geht vollständig in den Erhalt des Clubs. – Weiterlesen >>
Text: kjc / Foto: Artwork von Sandra Döller
 
 
Luminale – Kunst in Quarantäne
0
Lichtinstallationen vor dem Universitätsklinikum
Nachdem die Luminale aufgrund der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, blieben viele der geplanten Lichtinstallationen ungesehen. Die „Licht-Anemonen“ des Künstlers Malte Kebbel werden nun vor dem Universtiätsklinikum ausgestellt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Malte Kebbel/©Malte Kebbel/Universitätsklinikum Frankfurt
 
 
 
Städtische Bühnen: Denkmalschutz
0
Doch kein Abriss?
Das Landesdenkmalamt Hessen überlegt, Teile der Städtischen Bühnen unter Denkmalschutz zu stellen. Der bereits beschlossene Abriss und damit eine endgültige Entscheidung zur Zukunft der Bühnen würde dadurch weiter in die Ferne rücken. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Astor Film Lounge wieder geöffnet
0
Zurück in den Kinosessel
Seit dem vergangenen Freitag hat die Astor Film Lounge im Einkaufszentrum MyZeil wieder geöffnet. Leiter Oliver Stubbe setzt auf Klassiker und Filme, die kurz vor dem Lockdown anliefen. Dazu gibt es einen Cocktailservice bis zum Platz. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Witefield GmbH
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  690