Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Kultur- und Freizeitticket kommt
 

Kultur- und Freizeitticket kommt

0

Kostenloser Eintritt für Kinder in Frankfurter Museen und Zoo

Foto: Städel Museum
Foto: Städel Museum
Mit dem neuen Kultur- und Freizeitticket „Kufti" erhalten Kinder und Jugendliche ab dem 2. Juni kostenlosen Eintritt auch in die nicht-städtischen Frankfurter Museen und den Zoo. Der Erhalt des Tickets ist jedoch an zwei Bedingungen geknüpft.
„Es ist ein großer Tag für Kinder und Jugendliche in Frankfurt“, sagte Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD). Gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) stellte sie am Freitagvormittag das neue Kultur- und Freizeitticket, kurz Kufti, der Stadt Frankfurt vor: Ab dem 2. Juni können die meisten Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren kostenlos die Frankfurter Museen und den Zoo besuchen.

„Mit dem Ticket wollen wir dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, jederzeit alle Einrichtungen in Frankfurt besuchen zu können“, so Feldmann. Frei nach dem Motto „Kultur für alle“ reihe sich das Ticket in die Kampagne der Stadt ein, die bereits die kostenfreie Kita und den kostenlosen Eintritt in den Schwimmbädern ermögliche. Auch die Nachfrage nach Kultur bei Kindern und Jugendlichen solle dabei „nicht am Preis scheitern.“

Der Erhalt des Tickets ist jedoch an einige Bedingungen geknüpft: Beantragen können es Kinder und Jugendliche, die in Frankfurt wohnen oder die eine Kita oder Schule in Frankfurt besuchen. Darüber hinaus muss das Gesamteinkommen der Eltern unter 4500 Euro netto liegen. Alle anderen Familien, die entweder außerhalb Frankfurts leben oder deren Einkommen die 4500-Grenze übersteigt, müssen einen Ticketpreis von einmalig 29 Euro zahlen. Nachweise über das Einkommen müssten nicht eingereicht werden, man werde zunächst Stichproben durchführen.

Bereits 2017 wurde der freie Eintritt in alle städtischen Museen für Kinder und Jugendliche beschlossen. Die aktuellen Besucherzahlen in den Häusern zeugten von einem „Riesen-Erfolg“, so Feldmann. Seit der Einführung habe sich die Zahl von 47 400 Besucherinnen und Besucher im Jahr 2016 auf 95 400 im Jahr 2019 mehr als verdoppelt, ergänzte Hartwig. Mit dem neuen Kulturticket werde das bestehende Ticket nun um den Zoo und weitere, nicht-städtische Häuser wie das Städel oder das Senckenberg Naturmuseum erweitert. „Kinder und Jugendliche haben dann die Möglichkeit über 30 Museen und den Zoo kostenlos und so oft sie wollen zu besuchen“, so Hartwig. Damit habe man in Frankfurt ein deutschlandweit einmaliges Projekt geschaffen.

Das Kufti kann ab dem 2. Juni auf der Webseite bestellt werden, darüber hinaus ist es ab Mitte Juni zusammen mit dem Frankfurt-Pass in den Sozialrathäusern der Stadt beantragbar. Das gelbe Ticket kann dann an den Kassen vorgezeigt werden, die Häuser bekommen das Eintrittsgeld im Anschluss von der Stadt ersetzt. Dafür habe die Stadt einen Haushalt von einer Million Euro bereitgestellt, so Feldmann.
 
22. Mai 2020, 16.30 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Oper Frankfurt
0
Der nächste Vorhang
Seit dem 7. Mai dürfen Opernhäuser wieder öffnen. Doch die Oper Frankfurt hält im Gegensatz zu anderen Häusern an der Absage ihrer Spielzeit fest. Intendant Bernd Loebe hat dafür eine Erklärung. – Weiterlesen >>
Text: Christian Rupp / Foto: Barbara Aumueller
 
 
Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie muss der für dieses Jahr geplante Gastlandauftritt Kanadas bei der Frankfurter Buchmesse verschoben werden. Damit verschieben sich auch die drei darauffolgenden Ehrengastauftritte um jeweils ein Jahr. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Alexander Heimann/© Buchmesse Frankfurt
 
 
Die Milchsackfabrik lädt ein zum „Club Picknick“ mit Dan Bay und Max Clouth, die sich solo und im Duo präsentieren und im Gutleutviertel die ausgefallene Präsentation ihrer EP „Voodoo Guitar“ nachholen. Diese sollte ursprünglich im Mousonturm stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Michael Becker-Wehner
 
 
 
Das Capitol Theater hat einen besonderen Weg eingeschlagen, um freiberufliche Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen: Seit Ende Juni können sich diese für einen kostenfreie Auftritt bewerben. Sämtliche Einnahmen dürfen die Auftretenden behalten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Christian Tetzlaff und Antje Weithaas spielen
0
Benefizkonzert aus Kronberg
Um ihre Studierenden der Kronberg Academy zu unterstützen, geben Christian Tetzlaff und Antje Weithaas, die zu den weltbesten Geigern ihrer Generation zählen, ein Benefizkonzert, das per Livestream von zu Hause aus verfolgt werden kann. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Andreas Malkmus
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  695