Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer

Internationales Varieté

35-jähriges Jubiläum: Tigerpalast startet in neue Spielzeit

1988 eröffnet feiert der Tigerpalast in diesem Jahr seinen 35. Geburtstag. Die neue Saison ist gestartet und mit der Jubiläumsrevue sind viele neue Artistinnen und Artisten an Bord.
„Damals hieß es, wir haben die Pflicht zur Unterhaltung. Und genau dieser Pflicht kommen wir nun seit 35 Jahren nach.“ Mit diesen Worten begrüßt Johnny Klinke am Mittwochabend seine Gäste im Tigerpalast, es ist der Auftakt einer weiteren und dennoch besonderen Spielzeit. Denn: das traditionsreiche Varietétheater unweit der Konstablerwache feiert seinen 35. Geburtstag. Über die Jahre hinweg sei es nicht immer einfach gewesen, doch eins stehe fest, so Klinke stolz: „Der Tigerpalast ist krisensicher“.

Das Ganze sei jedoch nicht ohne Unterstützung möglich gewesen; Dank galt an diesem Abend so zum einem dem Vermieter, der auch über die Pandemie-Monate hinweggeholfen habe, sowie der Tiger & Palmen Gruppe unter Leitung von Robert Mangold, unter deren Dach der Tigerpalast läuft.

Klinke: „Wir sind das internationalste Varieté weit und breit“

Die neue Spielzeit samt Jubiläumsrevue hat nun begonnen und wird voraussichtlich bis Ende Februar/März laufen. Mit dabei – wie seit Beginn an – Artistinnen und Artisten aus der ganzen Welt von Moskau über Budapest bis Kiew. Gemeinsam lebe und arbeite man unter einem Dach zusammen wie eine Familie, berichtet auch Margareta Dillinger, die für das Programm verantwortlich zeichnet – und ebenfalls seit Beginn an dabei ist. In dieser Saison mit dabei, und eines ihrer Highlights, so Dillinger, das Trio Tête-Bêche aus Rotterdam, welches Hand auf Hand Voltigen macht. „Es gibt nur noch wenige Künstlerinnen und Künstler, die diese Art der Akrobatik machen. Umso glücklicher bin ich, dies nach langer Zeit wieder im Tigerpalast zeigen zu können.“

Ebenfalls mit im Programm sind eine bunte Mischung aus Jonglage, Akrobatik und Comedy. Durch die Show führt jeweils eine Sängerin wie etwa Ewunia, die auf französisch und polnisch singt und die Dillinger in einem Pariser Kellertheater kennengelernt und nach Frankfurt geholt hat. Parallel zu den Shows können Gäste wieder ein Dinner vom Tiger-Gourmetrestaurant genießen, welches nach der Pandemiepause ebenfalls wieder zurück ist und zwei Menüs serviert.

Alle Informationen zu Terminen, Buchungen und zum Programm gibt es hier.



Von Beginn an ein Team: Robert Mangold, Margareta Dillinger und Johnny Klinke © Bernd Kammerer
 
7. September 2023, 12.16 Uhr
Sina Eichhorn
 
Sina Eichhorn
Geboren 1994 in Gelnhausen. Nach einem Studium der Germanistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen seit Oktober 2018 beim Journal Frankfurt. Zunächst als Redakteurin, seit 2021 Chefin vom Dienst. – Mehr von Sina Eichhorn >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Rund um die Hauptwache entstand die Hip-Hop-Kultur in Frankfurt. Passend dazu können sich Interessierte dort jetzt auf eine musikalische Reise der elektronischen Musik und des Raps begeben.
Text: Florian Aupor / Foto: Red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. März 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • hr-Bigband
    Stadttheater | 20.00 Uhr
  • Barclay James Harvest
    Rheingoldhalle | 20.00 Uhr
  • Adam Angst
    Schlachthof | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Drag Slam
    Orange Peel | 20.00 Uhr
  • JoyDance
    Brotfabrik | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Heute Abend: Lola Blau
    Theater im Palast | 19.30 Uhr
  • Carmen
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Harald Lesch & Das Merlin Ensemble Wien
    Alte Oper | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Kleist. Prinz von Homburg / Schlacht bei Fehrbellin
    Theater Willy Praml, Naxoshalle | 19.30 Uhr
  • Nach Mitternacht
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Die Wunderübung
    Kellertheater | 20.30 Uhr
Kunst
  • Natalia Romik. Architekturen des Überlebens
    Jüdisches Museum | 10.00 Uhr
  • Ausgeschlossen
    Archäologisches Museum Frankfurt | 10.00 Uhr
  • Druckgrafik der Pop Art
    Stadtgalerie Bad Soden am Taunus | 15.00 Uhr
Kinder
  • Fliegende Wörter
    Theaterhaus | 11.00 Uhr
  • Zeichnung als Experiment
    Städel Museum | 14.00 Uhr
  • Lichtspielplatz
    DFF – Deutsches Filminstitut Filmmuseum | 11.00 Uhr
und sonst
  • Börsentag Frankfurt
    Kongresshaus Kap Europa | 09.30 Uhr
  • 21. Hilton-Basar
    Hilton Frankfurt City Centre | 10.00 Uhr
  • 1. FSV Mainz 05 – Borussia Mönchengladbach
    Mewa Arena | 15.30 Uhr
Freie Stellen