eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: D. Wiese-Gutheil / Bistum Limburg
Foto: D. Wiese-Gutheil / Bistum Limburg

Haus am Dom

Kino mit Blick auf die Altstadt

Nach dem Freiluftkino kommt ein weiterer Sommerklassiker nach Frankfurt zurück: Am Freitag startet das diesjährige „Kino auf dem Dach“ auf der Dachterrasse des Hauses am Dom. Bis zum 15. August werden acht Spielfilme gezeigt.
Seit Anfang Juli haben die hessischen Kinos wieder geöffnet, passend zu den sommerlichen Temperaturen kehren nun auch die Open-air-Kinos zurück. Während im Gallus Filme vor der düster-verlassenen Kulisse des Alten Polizeipräsidiums gezeigt werden, können ab Freitag, 23. Juli, Spielfilme im Haus am Dom mit Blick über die Frankfurter Altstadt angesehen werden.

Geplant ist, beim „Kino auf dem Dach“ acht aktuelle Spielfilme an jeweils drei Abenden zu zeigen. Dabei soll der Fokus auch auf Filmen liegen, die von der katholischen Filmkritik empfohlen wurden. „Ich freue mich sehr, dass wir nach einem schwer Corona-geschädigten Festival- und Kino-Jahr 2020/2021 eine in jedem Punkt sehenswerte Liste bieten können, die sich auch mit dem deutlichen Frauen-Schwerpunkt als Kommentar zur Lage in Kirche und Welt versteht“, teilte Joachim Valentin mit, der Direktor von Haus am Dom und Katholischer Akademie Rabanus Maurus.

Den Auftakt am Freitag macht „Narziss und Goldmund“, ein deutsch-österreichisches Kostümdrama nach Vorlage des Romans von Hermann Hesse. Darüber hinaus sind die Filme „Undine“ (Deutschland/Frankreich 2020), Les miserables / Die Wütenden (Frankreich 2019) oder „Milla meets Moses“ (Australien 2019) im Programm vorgesehen.

Filmstart ist jeweils um 20.30 Uhr; bei Regen sollen die Filme im Großen Saal gezeigt werden. Weitere Informationen zum Programm gibt es auf der Webseite des Hauses am Dom. Der Vorverkauf findet ebenfalls online und im Haus am Dom statt.
 
19. Juli 2021, 11.31 Uhr
sie
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
„Pop up HoRsT“
Freiräume schaffen
Uber diese Nachricht freuen sich alle, die im Juli 2020 die Schließung des Horst in den Adlerwerken zutiefst bedauert haben. Zwar haben die Betreiber noch keine neue Location gefunden, melden sich aber mit dem „Pop up HoRsT“ zurück in der Szene.
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
27. Juli 2021
Journal Kultur-Tipps
und sonst
  • Skylight-Tour
    Primus-Linie | 22.15 Uhr
  • 101 Frankfurter Unorte – Frankfurts geheime Schätze Teil 1
    Frankfurter Stadtevents | 18.30 Uhr
  • Italienisch-Stammtisch
    Grey | 20.00 Uhr
Kinder
  • Drunter und Drüber
    Theater Moller-Haus | 10.00 Uhr
  • Das Dschungelbuch
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • DOTS – inspiriert durch die japanische Künstlerin Yayoi Kusama
    Kinderkunstschule Bad Homburg | 09.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Das Parfum
    Die Dramatische Bühne im Grüneburgpark | 20.15 Uhr
  • Wann solltest Du Zuhause sein?
    Theater & nedelmann | 20.00 Uhr
  • Im Namen des Overheadprojektors
    Theaterperipherie im Titania | 19.30 Uhr
Kunst
  • Step by Step: Schuh.Design im Wandel
    Deutsches Ledermuseum | 10.00 Uhr
  • And This is Us 2021 – Junge Kunst aus Frankfurt
    Frankfurter Kunstverein | 11.00 Uhr
  • Ulla Hahn
    Arte Giani | 10.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Wallis Bird solo und Fortuna Ehrenfeld
    Palmengarten | 19.30 Uhr
  • Tequila Terminators & Tigercage
    Nilkheimer Park | 19.30 Uhr
  • Das Acht Ohren Trio
    Weseler Werft – Sommerwerft | 20.00 Uhr