Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Frankfurter Verlage präsentieren sich
 

Frankfurter Verlage präsentieren sich

0

Langer Tag der Bücher

Foto: Haus am Dom
Foto: Haus am Dom
Beim traditionellen Langen Tag der Bücher präsentieren Frankfurter Verlage sich und ihre Autoren dem Publikum. In diesem Jahr feiert die Veranstaltung ihren 15. Geburtstag.
Frankfurt ist eine der wichtigen Literaturstädte in Deutschland. Die Literaturbeauftragte der Stadt, Sonja Vandenrath, sprach kürzlich sogar in einem Interview von einer einzigartigen Verdichtung von Möglichkeiten, die Frankfurt mit seinen Institutionen und Verlagen zu bieten habe. Und auch wenn der Wegzug des Suhrkamp Verlages dem literarischen Leben ohne Zweifel Substanz entzogen hat – noch immer kann Frankfurt stolz auf ein lebendiges und vielfältiges Verlagswesen verweisen. Der lange Tag der Bücher, bei dem Frankfurter Verlage dem Publikum im Stundentakt sich und ihre Autor*innen präsentieren, feiert in diesem Jahr ein kleines Jubiläum: Zum 15. Mal macht Organisator Florian Koch den interessierten Leserinnen und Lesern das Angebot, Entdeckungen zu machen – mittlerweile nicht mehr, wie zu Beginn, im Schauspiel, sondern im Haus am Dom. Das Programm ist Ausdruck der Vielfalt dessen, was in Frankfurt an Buchproduktion geleistet wird: Der Stroemfeld Verlag präsentiert beispielsweise die handschriftliche Neuausgabe von Franz Kafkas Roman „Das Schloss“ (12 Uhr); eine Stunde später liest der ehemalige Kulturdezernent Hilmar Hoffmann aus seinen im Axel Dielmann Verlag erschienenen Erinnerungen an seine ersten Lebensjahrzehnte (13 Uhr). Der S. Fischer Verlag lädt die Hamburger Journalistin und Autorin Susanne Kaloff mit „Nüchtern betrachtet war es betrunken auch nicht so berauschend“ nach Frankfurt ein, moderiert von Bärbel Schäfer (16 Uhr). Die Frankfurter Verlagsanstalt bringt Britta Boerdner mit ihrem extrem charmanten Roman „Am Tag, als Frank Z. in den Grünen Baum kam“ auf die Bühne (18 Uhr). Die Edition Büchergilde präsentiert die von Philip Waechter illustrierte Neuausgabe von Jakob Arjounis „Happy Birthday, Türke“ (19 Uhr); zum Abschluss schickt der Verlag weissbooks.w den Poetry Slammer Jey Jey Glünderling auf die Bühne, dessen Programm den Titel „Traumberuf Marktschreier“ trägt (20 Uhr). Neben dem so genannten Novitäten-Balkon und einem großen Büchertisch findet parallel zum langen Tag der Bücher der beliebte Bouquinistenmarkt mit gebrauchten Büchern statt.

Langer Tag der Bücher: Haus am Dom, Domplatz 3, 18.2., 11 – 21 Uhr, Eintritt frei. Weitere Informationen und das komplette Programm unter www.kultur-frankfurt.de
 
15. Februar 2018, 10.04 Uhr
cs
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Nach vier Jahren kommissarischer Leitung
0
Eva Raabe neue Direktorin des Weltkulturen Museums
Lange hat man in Frankfurt darauf warten müssen, dass die Direktorenstelle des Weltkulturen Museums neu besetzt wird. Seit heute ist klar: Eva Raabe, die seit Mai 2015 die kommissarische Leitung des Hauses innehat, wird nun offiziell die neue Direktorin. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Das Lesefest Open Books ist in diesem Jahr so groß wie nie: 170 Veranstaltungen, mehr als 240 Autorinnen und Autoren und 94 Verlagshäuser bieten ein umfangreiches Programm. Im Mittelpunkt steht dieses Mal das Gastland Norwegen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Stadt Frankfurt/Alexander Paul Englert
 
 
Am kommenden Samstag lädt die deutsch-japanische-Gesellschaft zum Japantag ein. Die Veranstaltung mit vielfältigem Programpunkten findet im Saalbau Bornheim statt. Ab 13 Uhr können die Besucherinnen und Besucher in die Welt Japans eintauchen. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Nihon Buyo
 
 
 
31. Saison-Premiere im Tigerpalast
0
Die Welt zu Gast im Tigerpalast
Im vergangenen Jahr feierte der Tigerpalast 30-jähriges Bestehen – und bekam zum Geburtstag den Binding Kulturpreis. Auch in diesem Jahr bringt das Team rund um Johnny Klinke zu Saisonbeginn wieder internationale Artistinnen und Artisten nach Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Präsentation Peter Kurzeck
0
Gegen die gefräßige Zeit
Am Donnerstag stellen Rudi Deuble und Alexander Losse Peter Kurzecks posthum erschienenes Sommerbuch „Der vorige Sommer und der Sommer davor“ vor. Dabei sprechen sie auch über ihre komplizierte Arbeit am Nachlass des Autors. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665