Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Frankfurter Buchmesse 2016
 

Frankfurter Buchmesse 2016

0

Tipps des Tages für die Buchmesse

Foto: Alexander Heimann/Frankfurter Buchmesse
Foto: Alexander Heimann/Frankfurter Buchmesse
So schnell kann eine Woche vorbeigehen: Die Buchmesse 2016 neigt sich schon dem Ende zu. Doch zum Ende hin wird's noch einmal aufregend: Samstag und Sonntag ist die Messe für Privatbesucher geöffnet. Wir haben nochmals Tipps.
Freitag, 21. Oktober 2016

Wortküsten und Sprachpolder

Fünf preisgekrönte Schriftsteller aus Flandern und den Niederlanden präsentieren ihre Gedichtbände. Slampoet Dirk Hülstrunk liest die deutschen Texte. Der flämische Songwriter Tijs Delbeke begleitet die Veranstaltung musikalisch.

>> Hessisches Literaturforum, Waldschmidtstrasse 4, 19.30 Uhr. Eintritt frei. Mehr Informationen unter hlfm.de/events/wortkuesten-und-sprachpolder/

ARD-Radionacht der Bücher

HR2 präsentiert in seiner Radionacht der Bücher prominente Autoren und deren Neuerscheinungen. Dieses Jahr unter anderem Carolin Emcke, Martin Mosebach, Margriet de Moor und Wolf Biermann.

>> Hessischer Rundfunk, Großer Sendesaal, Bertramstraße 8, 20 Uhr, Eintritt: 17,50/20 Euro. Mehr Infromationen unter www.hr-online.de.

Samstag, 22. Oktober 2016

ARD-Hörbuchnacht

Prominente Stimmen haben auch in diesem Jahr wieder Hörbücher eingesprochen. Bei der Hörbuchnacht sind unter anderem Axel Hacke, Doron Rabinovici, Felix von Manteuffel und Martin Walker dabei.

>> Hessischer Rundfunk, Großer Sendesaal, Bertramstraße 8, 20 Uhr, Eintritt: 17,50/20 Euro. Mehr Informationen unter www.hr-online.de.

Open Party

Zum Abschluss der Messe wird natürlich gefeiert. Und wie stets legen im Literaturhaus ab 21 Uhr auch Autoren Platten auf, in diesem Jahr unter anderem Peter Stamm und Arnon Grünberg.

>> Literaturhaus, Schöne Aussicht 2, ab 21 Uhr. Eintritt 7 Euro. Mehr Informationen unter www.openbooks-frankfurt.de/.

Sonntag, 23. Oktober 2016

Miroslav Nemec

Der Schauspieler, bekannt als "Tatort"-Kommissar Ivo Batic, hat seinen ersten Roman geschrieben. Einen Krimi, versteht sich. In "Die Toten von der Falkneralm" geht es turbulent und nicht immer ganz ernst zu.

>> Haus am Dom, Domplatz 3, 11 Uhr, Eintritt frei. Mehr Informationen unter www.hausamdom-frankfurt.de/.

Autorenlesung im Städel - "Kunst ist, was wir teilen"

Im Städel Museum treffen sechs Autoren aus Flandern und den Niederlanden auf Gemälde unterschiedlicher Epochen. Inspiriert von den Kunstwerken und ausgehend von persönlichen Interpretationen und Assoziationen entstehen vollkommen neue Texte. Die Autoren lesen und erzählen ihre Geschichten in deutscher Sprache vor den Originalen.

>> Städel Museum, Schaumainkai 63. Die Teilnahme ist im Eintrittspreis enthalten. Anmeldung erforderlich unter 069-605098-200 oder info@staedelmuseum.de. Mehr Informationen unter www.staedelmuseum.de/.

>> Mehr Hinweise zum Programm der Frankfurter Buchmesse entnehmen Sie unserem aktuellen Heft am Kiosk.
 
21. Oktober 2016, 11.49 Uhr
cs/tm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Schauspiel Frankfurt: Die Orestie
0
Für Rache drücken Sie die Drei
Der ewige Kreislauf aus Schuld, Rache und Sühne steht im Fokus des 2500 Jahre alten Stücks „Die Orestie“ von Aischylos. Doch die Frage nach der Wahlfreiheit ist in dem Stück, das auch als „Geburtsstunde der Demokratie“ gefeiert wird, ebenso zentral. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Thomas Aurin
 
 
Wechsel an der Spitze der HessenFilm und Medien GmbH: Nachdem Günter Schmitteckert die Geschäftsführung im vergangenen Oktober kommissarisch übernommen hatte, wird Anna Schoeppe die Stelle ab ersten Mai wieder dauerhaft besetzen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: privat
 
 
Fliegende Volksbühne
0
Frankforter Gebabbel
Mit der zweiten Premiere seit Eröffnung der eigenen Spielstätte widmet sich die Fliegende Volksbühne der Frankfurter Mundart. In der Lokalposse „Jetzt, Herz, geh uff!“ versucht eine kleine Gruppe, das geliebte Frankfurterisch vor dem Aussterben zu bewahren. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Wolfgang Runkel
 
 
 
1995 wurde das Fritz Bauer Institut gegründet, in diesem Jahr feiert es sein 25-jähriges Bestehen. Das JOURNAL FRANKFURT hat mit Direktorin Sybille Steinbacher über die Gründungszeit und die Zukunft des Instituts sowie seine Bedeutung für Frankfurt und Deutschland gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Harald Schröder
 
 
Dosch@Berlinale 2020 Teil 2:
0
Same same but different
Auf der Berlinale wehen unserem Kino-Redakteur Andreas Dosch nicht nur filmische Eindrücke um die Ohren. Auch die Windstärke hat zugenommen. Stürmische Zeiten zum 70. Festivalgeburtstag. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch / Foto: Der Berlinale-Bär im Sony-Center am Potsdamer Platz
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  680