Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Filmreihe „Frankfurt im Film“
 

Filmreihe „Frankfurt im Film“

0

Ernst May und das Neue Frankfurt im Naxos

Foto: naxos.Kino
Foto: naxos.Kino
In der Naxos-Halle werden kommenden Dienstag, dem 25. Juni, im Rahmen der Filmreihe „Frankfurt im Film“ Dokumentationen über das Neue Frankfurt gezeigt. Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeit des früheren Stadtbaurats Ernst May.
Jeden Dienstagabend wird im Naxos-Kino eine Dokumentation gezeigt, die anschließend zu einer Diskussionsrunde einlädt. Oftmals sind die Filmemacher zu Gast, die sich, gerne auch mit dem Publikum, mit dem Filmthema auseinandersetzen. Der kommende Filmabend beschäftigt sich mit einem Thema, das das Leben und Wohnen in Frankfurt nachhaltig geprägt hat.

Am kommenden Dienstag, dem 25. Juni, wird der Fokus auf die Arbeit Ernst Mays gelegt. Insbesondere in den Jahren zwischen 1925 und 1930 hat May als Stadtbaurat eine neue Wohnkultur in Frankfurt auferstehen lassen. Frankfurt war geprägt von einer großen Wohnungsnot, neue Ideen waren gefragt. Mit seinem Großprojekt das Neue Frankfurt hat Ernst May durch den Einsatz von lokalen Firmen und der Beschäftigung von Arbeitslosen sogenannte „May-Siedlungen“ geschaffen, die die Lebensqualität der Bewohner und Bewohnerinnen deutlich verbesserte.

Neben Originalfilmen aus den 1920er-Jahren von Paul Wolff wird eine WDR-Dokumentation gezeigt, die den Wohnungsbau des damaligen Frankfurts in den Fokus stellt. Zur anschließenden Diskussionsrunde werden Zeitzeug*innen zu Gast sein, unter anderem Architekt*innen, Designer*innen und Küchenhersteller*innen. Aber auch Erstbezieher*innen der Wohnungen in den May-Siedlungen werden die Gesprächsrunde begleiten. Der zusammenfassende Titel des Filmabends, „Das Neue Frankfurt I.-III.“ wird unterteilt in: "Neues Bauen, neues Wohnen", „Wohnen für das Existenzminimum" und „Die Frankfurter Küche".

>> Das Neue Frankfurt I.-III., 25.6., Theater Willy Praml, Naxoshalle, Waldschmidtstraße 19 HH, Frankfurt, www.naxos-kino.org
 
21. Juni 2019, 11.01 Uhr
sis
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Am morgigen Samstag eröffnet das Historische Museum seine neuen Ausstellungsräume im Haus zur Goldenen Waage. In dem rekonstruierten Renaissancebau in der Neuen Altstadt, gibt es eine Ausstellung mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen aus dem 17. Und 18. Jahrhundert zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: © HMF, Uwe Dettmar
 
 
Die für Frühjahr 2020 angesetzte Wiedereröffnung des Jüdischen Museums verzögert sich. Durch unerwartet aufwändige Arbeiten am Altbau und Schwierigkeiten, Baufirmen zu finden, müsse der Termin verschoben werden. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: Staab Architekten
 
 
Ausstellung im Archäologischen Museum
1
Grönland – Mehr als Schnee und Schlittenhunde
Derzeit befasst sich eine Ausstellung im Archäologischen Museum mit der Geschichte Grönlands. Gezeigt wird unter anderem ein Graphic Novel-Projekt, das sich in enger Abstimmung mit Archäologinnen und Archäologen der Geschichte Grönlands angenähert hat. – Weiterlesen >>
Text: Nathanael Reuter / Foto: nre
 
 
 
Praml trifft Beethoven
0
Ta ta ta taaaaa!
Gregor Praml trifft Ludwig van Beethoven. Zur Feier von Beethovens 250. Geburtstags hat sich der Gastgeber der Gesprächskonzert-Reihe „The LOKAL Listener“ viele regionale Künstlerinnen und Künstler in den Mousonturm eingeladen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Claudia Praml
 
 
Ausstellungsbeginn Maximilian Schell
0
Deutsches Filmmuseum widmet Schell eine große Schau
Maximilian Schell gehörte zu den wenigen deutschsprachigen Schauspielern, die in Hollywood reüssierten. Bereits früh gewann er den Oscar als bester Hauptdarsteller. Das Deutsche Filmmuseum Frankfurt widmet ihm ab morgen eine große Ausstellung. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch/srp / Foto: Uwe Dettmar/DFF
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  674