Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Filmreihe „Frankfurt im Film“
 

Filmreihe „Frankfurt im Film“

0

Ernst May und das Neue Frankfurt im Naxos

Foto: naxos.Kino
Foto: naxos.Kino
In der Naxos-Halle werden kommenden Dienstag, dem 25. Juni, im Rahmen der Filmreihe „Frankfurt im Film“ Dokumentationen über das Neue Frankfurt gezeigt. Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeit des früheren Stadtbaurats Ernst May.
Jeden Dienstagabend wird im Naxos-Kino eine Dokumentation gezeigt, die anschließend zu einer Diskussionsrunde einlädt. Oftmals sind die Filmemacher zu Gast, die sich, gerne auch mit dem Publikum, mit dem Filmthema auseinandersetzen. Der kommende Filmabend beschäftigt sich mit einem Thema, das das Leben und Wohnen in Frankfurt nachhaltig geprägt hat.

Am kommenden Dienstag, dem 25. Juni, wird der Fokus auf die Arbeit Ernst Mays gelegt. Insbesondere in den Jahren zwischen 1925 und 1930 hat May als Stadtbaurat eine neue Wohnkultur in Frankfurt auferstehen lassen. Frankfurt war geprägt von einer großen Wohnungsnot, neue Ideen waren gefragt. Mit seinem Großprojekt das Neue Frankfurt hat Ernst May durch den Einsatz von lokalen Firmen und der Beschäftigung von Arbeitslosen sogenannte „May-Siedlungen“ geschaffen, die die Lebensqualität der Bewohner und Bewohnerinnen deutlich verbesserte.

Neben Originalfilmen aus den 1920er-Jahren von Paul Wolff wird eine WDR-Dokumentation gezeigt, die den Wohnungsbau des damaligen Frankfurts in den Fokus stellt. Zur anschließenden Diskussionsrunde werden Zeitzeug*innen zu Gast sein, unter anderem Architekt*innen, Designer*innen und Küchenhersteller*innen. Aber auch Erstbezieher*innen der Wohnungen in den May-Siedlungen werden die Gesprächsrunde begleiten. Der zusammenfassende Titel des Filmabends, „Das Neue Frankfurt I.-III.“ wird unterteilt in: "Neues Bauen, neues Wohnen", „Wohnen für das Existenzminimum" und „Die Frankfurter Küche".

>> Das Neue Frankfurt I.-III., 25.6., Theater Willy Praml, Naxoshalle, Waldschmidtstraße 19 HH, Frankfurt, www.naxos-kino.org
 
21. Juni 2019
sis
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Neben der Buchmesse eröffnet heute Abend auch die B3 Biennale des bewegten Bildes. In einer Kooperation mit „The Arts+“ synchronisiert das Festival seine Programmgestaltung im Rahmen der Buchmesse und setzt sich vor allem mit der Frage nach Realität auseinander. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Peter Burr, Dirtscraper
 
 
„Zwischenwelten – Vom Joik zum Rap“
0
Worte verschwinden und fliegen zum blauen Licht
Auf seiner Hochzeit mit Mette-Marit setzte Norwegens Kronprinz Haakon 2001 ein Zeichen. Neben Jan Garbarek lud er die Sängerin Mari Boine in die Kirche ein und bekannte sich – anders als viele Landsleute – zur samischen Kultur in seiner Heimat. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Paul S. Amundsen
 
 
Viele hatten es schon vorher vermutet, seit gestern ist es offiziell: Sasa Stanisic hat für seinen Roman „Herkunft“ den Deutschen Buchpreis 2019 erhalten. In seiner Dankesrede findet er deutliche Worte zu der Vergabe des Literutnobelpreises an Peter Handke. – Weiterlesen >>
Text: cs / Foto: ©Katja Sämann
 
 
 
Der Name Jackson Pollock ist vielen ein Begriff, anders sieht es bei seiner Frau Lee Krasner aus – völlig zu Unrecht, wie die Schirn Kunsthalle nun in der ersten Retrospektive in Europa seit 50 Jahren zeigt. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Schirn Kunsthalle
 
 
Norsk Festival im Mousonturm
0
Faszinosum Norwegen
Norwegen ist der Ehrengast der diesjährigen Buchmesse und der Mousonturm lädt schon ab Dienstag zum fünftägigen „NORSK. Festival für norwegische Musik, Literatur und Performance“ ein. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: May Linn Mersland Haugen
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  668