Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Sebastian Schramm
Foto: Sebastian Schramm

„Eight Steps Inbetween“ im saasfee Pavillon

Bilder vom Kaiserlei musikalisch umgesetzt

Am Samstag laden Nina Schellhase, Tim Roth und Sebastian Schramm in den saasfee Pavillon, wo Bilder vom Kaiserlei zu sehen sein werden und Musik zu Gehör kommt, die davon inspiriert wurde.
Die analogen Bilder des Fotografen Sebastian Schramm, die er über einen langen Zeitraum am und rund um den ehemaligen Kaiserlei Kreisel in Offenbach gemacht hat, haben Nina Schellhase und Tim Roth zu acht Musikstücken inspiriert, die jetzt als Album „Kaiserlei – Eight Steps Inbetween“ erscheinen.

Appetizer gibt es auf der Bandcamp-Seite des Duos. Vorgestellt wird die Musik bei einer Hybridveranstaltung am 13. April, ab 19 Uhr im saasfee Pavillon, bei der auch die Bilder zu sehen sein werden. Nach der Performance legt noch DJ Michael Rütten auf.

Kaiserlei – „Brücken, Baustelle und Brutalismus“

Was also reizte die Künstler am Kaiserlei? „Knotenpunkt zwischen Frankfurt und Offenbach. Brücken, Baustelle, Brutalismus. Kürzlich türmten sich hier noch Hügel aus Schutt und Sand. Bagger und Kräne bewegten die Hügel. Über dem Beton der entkernten Bürogebäude kreisten die Vögel“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.

Die Umsetzung in musikalische Landschaften gelang mit Hilfe von Modularsynthesizern, Sequencer-Variations, Live-Drums, durchmischt von Geräuschesemples aus dem urbanen Umfeld. Die mit Hall getränkten Vocals erzählen von Bauten, Menschen und Fahrzeugen im Zwischenraum.

Synth Arpeggio trifft Industrie – der Kaiserlei hat viele Farben

Während „Cities“ die Zuhörer:innen einweist, wie Fluggäste vor dem Start, treibt „China-Girl“ die Stimmung für die Erkundung des unbekannten Geländes an. „3 a.m.“ ist eine Ode an den herannahenden Morgen, „Windshieldwiper“ bringt den „westernhaften" Zug der Kaiserlei-Baustelle zum Vorschein.

In „Rising“ klingt eine Zukunft an, in der die Vergangenheit sichtbar bleibt: „You’re gonna land on somebody else’s land“! „Whynord“ zeigt: Es gibt nie nur eine mögliche Ausfahrt. Der Sound: von rau und treibend bis schwebend und hintergründig. Synth Arpeggio trifft Industrie – der Kaiserlei hat viele Farben.
 
10. April 2024, 09.21 Uhr
Detlef Kinsler
 
Detlef Kinsler
Weil sein Hobby schon früh zum Beruf wurde, ist Fotografieren eine weitere Leidenschaft des Journal-Frankfurt-Musikredakteurs, der außerdem regelmäßig über Frauenfußball schreibt. – Mehr von Detlef Kinsler >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
Am Samstag findet nach über zehn Jahren zum ersten Mal wieder das Drachenbootfestival am Theodor-Stern-Kai in Frankfurt statt. Teams aus Deutschland, Europa und China paddeln um die Wette. Nun wird Kritk laut.
Text: Sina Claßen / Foto: Symbobild © Adobe Stock/kirill_makarov
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Hafen 2 Jubiläumsfestival
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Jamie Lawson
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Vega
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Muddi tanzt ab
    Zoom | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Das Rheingold
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Mein Lieblingsstück
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Die Fledermaus
    Papageno-Musiktheater am Palmengarten | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Alice hinter den Spiegeln
    Die Dramatische Bühne im Bethmannpark | 20.00 Uhr
Kunst
  • Volker Reiche
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Frankfurter Kirchenschätze
    Dommuseum Frankfurt | 11.00 Uhr
  • Helmut Dorner
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Kinder
  • Demokratie – Meine Stimme, unsere Rechte
    Historisches Museum | 14.00 Uhr
  • Hans im Glück
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Die Schöne und das Biest
    Kleine Bühne Bessungen | 15.00 Uhr
Freie Stellen