Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Ehrung für das Engagement rund um den Film
 

Ehrung für das Engagement rund um den Film

0

Kinothek Asta Nielsen erhält den Binding-Kulturpreis

Foto: Kinothek Asta Nielsen
Foto: Kinothek Asta Nielsen
Die beiden Mitbegründerinnen der Kinothek Asta Nielsen, Karola Gramann und Heide Schlüpmann, werden im September für ihre Arbeit rund um die Filmgeschichte mit dem mit 50.000 Euro dotierten Binding-Kulturpreis ausgezeichnet.
In diesem Jahr wird der Binding-Kulturpreis an die Kinothek Asta Nielsen vergeben. Die mit 50.000 Euro zu den höchstdotiertesten Kunstpreisen Deutschlands gehörende Auszeichnung, wird am 2. September im Kaisersaal den Kinothek-Mitbegründerinnen Karola Gramann und Heide Schlüpmann zuteil. Zu den Preisträgern der vergangenen 22 Jahre gehörten unter anderen der Schöfflin Verlag, der einstige Städeldirektor Mas Hollein, Theaterchef Willy Praml und der Schauspieler Michael Quast. Die Kinothek Asta Nielsen habe den Preis laut der Jury verdient, weil sie mit all ihren „Aktivitäten einen unschätzbaren Beitrag zur Errettung des Filmerbes“ leiste. Der 1999 gegründete Verein bemüht sich die Filmgeschichte in ihrer Vielfalt zugänglich zu machen und ein breites Publikum für das Genre zu begeistern. Mit vergleichsweise kleinen Mitteln und dafür großem Engagement erhalte die Kinothek Filmgeschichte und bewahre sie davor im Mainstream unterzugehen, seien es Filme von Frauen oder Filme aus der Anfangszeit des Kinos. Die Kinothek kann eine umfangreiche Sammlung an Super 8-Filmen und 16mm-Filmen vorweisen und Gramann und Schlüpmann sind auch europaweit als Filmexpertinnen gefragt. Eine Leistung, die die Jury, in diesem Jahr erstmals unter dem Vorsitz des einstigen Frankfurter Kulturdezernenten Felix Semmelroth, überzeugt hat. Die feierliche Vergabe des Binding-Kulturpreises 2017 findet am Samstag, den 2. September, im Kaisersaal des Frankfurter Römers statt
 
20. April 2017, 14.12 Uhr
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Nach vier Jahren kommissarischer Leitung
0
Eva Raabe neue Direktorin des Weltkulturen Museums
Lange hat man in Frankfurt darauf warten müssen, dass die Direktorenstelle des Weltkulturen Museums neu besetzt wird. Seit heute ist klar: Eva Raabe, die seit Mai 2015 die kommissarische Leitung des Hauses innehat, wird nun offiziell die neue Direktorin. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Das Lesefest Open Books ist in diesem Jahr so groß wie nie: 170 Veranstaltungen, mehr als 240 Autorinnen und Autoren und 94 Verlagshäuser bieten ein umfangreiches Programm. Im Mittelpunkt steht dieses Mal das Gastland Norwegen. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Stadt Frankfurt/Alexander Paul Englert
 
 
Am kommenden Samstag lädt die deutsch-japanische-Gesellschaft zum Japantag ein. Die Veranstaltung mit vielfältigem Programpunkten findet im Saalbau Bornheim statt. Ab 13 Uhr können die Besucherinnen und Besucher in die Welt Japans eintauchen. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Nihon Buyo
 
 
 
31. Saison-Premiere im Tigerpalast
0
Die Welt zu Gast im Tigerpalast
Im vergangenen Jahr feierte der Tigerpalast 30-jähriges Bestehen – und bekam zum Geburtstag den Binding Kulturpreis. Auch in diesem Jahr bringt das Team rund um Johnny Klinke zu Saisonbeginn wieder internationale Artistinnen und Artisten nach Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Präsentation Peter Kurzeck
0
Gegen die gefräßige Zeit
Am Donnerstag stellen Rudi Deuble und Alexander Losse Peter Kurzecks posthum erschienenes Sommerbuch „Der vorige Sommer und der Sommer davor“ vor. Dabei sprechen sie auch über ihre komplizierte Arbeit am Nachlass des Autors. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665