Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

Dorian Gray 2.0

0

Flugsteig wird zum Club

Foto: BigCityBeats
Foto: BigCityBeats
Ein Gate im Flughafen und eine Boeing 757 sind die Location der "Dorian Gray 2.0" Party. Nach nur zwei Minuten waren alle Karten weg. Es gibt jedoch noch eine Verlosung und ein Open Air am nächsten Tag.
Er war legendär – auch über Deutschlands Grenzen hinaus. Der Club „Dorian Gray“ am Frankfurter Flughafen, der Ende 2000 schließen musste. Bis zu 2500 Menschen feierten hier am Abend – und die Großen der Szene legten auf. Darunter Sven Väth, Talla 2XLC, Tom Wax, Pascal Feos oder Andy Düx. Nun feiert BigCityBeats eine Revival – am 5. Juni steigt die "Dorian Gray 2.0" Party. Ähnliche Veranstaltungen gab es schon öfters – etwa in der Centralstation in Darmstadt. Dieser Abend aber wird anders. Denn es geht nicht darum, die DJs von damals an die Plattenteller zu holen, sondern darum, an die alte Location zurückzukehren: den Flughafen.

Ein Gate wird zum Club umgebaut. Von dort aus wird man eine hervorragende Sicht aus einer Panoramascheibe auf den BigCityBeats Clubjet haben. Der ist ebenfalls Teil der Party. Mit der Boing 757 sollen tagsüber Gäste aus London und Hamburg nach Frankfurt geflogen werden. Abends wird in dem Flieger dann gefeiert. Andrea Olivia aus dem Ushuaia Beach Club Ibiza und Sidney Spaeth aus dem Jet Club werden auflegen, auch einige Überraschungs-Akts sind geplant. Die Zusammenarbeit mit Fraport habe sehr gut funktioniert, berichtet Bernd Breiter von BigCityBeats. „Es sind recht komplexe Abläufe, klar. Aber darin liegt auch der Reiz des Besonderen.“ Shuttlebusse werden die Gäste vom BigCityBeats "World Club Dome“, der vom 5. bis 7. Juni in der Commerzbank-Arena stattfindet, zum Flughafen bringen. Der genaue Ablauf werden noch bekannt gegeben, so Breiter.

Diese Party wollten sich offenbar niemand entgegen lassen – nach zwei Minuten waren alle Karten vergriffen. Es gibt jedoch noch 100 Gästelisteplätze zu gewinnen. Außerdem reagierte BigCity Beats auf die ungeheuere Nachfrage – und auf Kritik, dass nicht der ursprünglich „Dorian Gray“-Sound gespielt wird. Deshalb wurde eine weitere Veranstaltung ins Leben gerufen – einen Tag später gibt es ein "Dorian Gray Classic Open Air"" inklusive Faithless Live Konzert. Das findet im Rahmen des "World Club Dome" auf dem Gelände der Commerzbank-Arena statt. Hier gibt es dann elf Stunden Original Musik aus dem Dorian Gray mit DJ Dag, Ulli Brenner, Tom Wax, Björn Mulik, Taucher, sowie Bijan Blum - der erste DJ des Dorian Gray. Und das Beste: es gibt noch Tickets. „Da haben wir viel mehr Möglichkeiten und Kapazitäten“, erklärt Breiter.
 
23. April 2015, 10.50 Uhr
Christina Weber
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie muss der für dieses Jahr geplante Gastlandauftritt Kanadas bei der Frankfurter Buchmesse verschoben werden. Damit verschieben sich auch die drei darauffolgenden Ehrengastauftritte um jeweils ein Jahr. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Alexander Heimann/© Buchmesse Frankfurt
 
 
Die Milchsackfabrik lädt ein zum „Club Picknick“ mit Dan Bay und Max Clouth, die sich solo und im Duo präsentieren und im Gutleutviertel die ausgefallene Präsentation ihrer EP „Voodoo Guitar“ nachholen. Diese sollte ursprünglich im Mousonturm stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Michael Becker-Wehner
 
 
Das Capitol Theater hat einen besonderen Weg eingeschlagen, um freiberufliche Künstlerinnen und Künstler zu unterstützen: Seit Ende Juni können sich diese für einen kostenfreie Auftritt bewerben. Sämtliche Einnahmen dürfen die Auftretenden behalten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
 
Christian Tetzlaff und Antje Weithaas spielen
0
Benefizkonzert aus Kronberg
Um ihre Studierenden der Kronberg Academy zu unterstützen, geben Christian Tetzlaff und Antje Weithaas, die zu den weltbesten Geigern ihrer Generation zählen, ein Benefizkonzert, das per Livestream von zu Hause aus verfolgt werden kann. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Andreas Malkmus
 
 
Die Bauhaus-Universität Weimar vergibt bereits zum dritten Mal eine Gastprofessur: Im kommenden Wintersemester 2020/21 wird Mirjam Wenzel, Direktorin des Jüdischen Museums in Frankfurt, an der Universität in Weimar unterrichten. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Jüdisches Museum Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  695