Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
 

Die Lüge

0

Uwe Kolbe liest im Literaturhaus

Seit Jahren geistern im Literaturbetrieb Gerüchte um den Roman, an dem Uwe Kolbe arbeitet. Am Mittwoch liest Kolbe, präsentiert vom JOURNAL FRANKFURT, daraus vor. Hier kann man Karten gewinnen.
Seit Jahren geistern im Literaturbetrieb Gerüchte um den Roman, an dem Uwe Kolbe arbeitet: eine Legende schon vor der Veröffentlichung. Nun ist „Die Lüge“ da. Das ist ein Brocken von einem Buch. Ein echter Klotz, erschienen im S. Fischer Verlag. Kolbe ist das einstige Wunderkind der DDR-Literatur, ein begnadeter Lyriker, von Franz Fühmann gefördert, 1987 nach Kontoversen mit den Behörden in die Bundesrepublik ausgereist. Der Vater hat für die Stasi Künstler ausgespitzelt und den Sohn abgeschöpft. „Die Lüge“ erzählt diese Geschichte von Zuneigung und Verrat und doch auch wieder nicht: Manche Figuren haben Klarnamen, andere nicht; die Hauptfigur ist nicht Schriftsteller, sondern Komponist. Erzählt wird aus einem Land voller Agonie im Plauderton; der Gegenstand selbst ist dringlich. Ein sehr merkwürdiges, ein hoch interessantes Buch. Darüber muss man reden. Mit dem Autor. Literaturhaus-Chef Hauke Hückstädt wird das tun.

Wir haben für unsere Leser 3x2 Karten für die Lesung von Uwe Kolbe am Mittwoch, dem 2. April, im Literaturhaus reserviert. Das Kennwort lautet: Lüge. Um Teilzunehmen, klicken Sie hier.
 
28. März 2014, 11.34 Uhr
Christoph Schröder
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Dosch@Berlinale 2020: Teil 1
0
Die Sirenen heulen
Schon wieder Berlinale? Tatsächlich, die 70. sogar. Ein Jubiläum also. Unser Kinoredakteur Andreas Dosch weilt vor Ort und schildert erste Eindrücke. Bunt sind sie nicht. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch / Foto: © Peter Kreibich/Berlinale 2019
 
 
Am 23. März beginnt das Literaturfestival LiteraTurm. Die insgesamt 43 Veranstaltungen drehen sich um Themen wie die Verwandlung der Demokratie in eine Emokratie, um Klimawandel, Hass im Netz, Kunst und Moral. – Weiterlesen >>
Text: Christoph Schröder / Foto: Design by Fine German Design
 
 
Städel Museum: Meistbesuchte Ausstellung
0
Van Gogh stellt Rekord auf
Mit der Ausstellung „Making van Gogh. Geschichte einer deutschen Liebe“ hat das Städel Museum einen neuen Rekord aufgestellt: Über 500 000 Besucherinnen und Besucher strömten in die Schau. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Vincent van Gogh (1853–1890) Bauernhaus in der Provence, 1888, National Gallery of Art, Washington © National Gallery of Art, Washington, Ailsa Mellon Bruce Collection
 
 
 
Einfach nur ein Konzert zu spielen, kommt für Conny Maly nicht in Frage. Wenn sie die Veröffentlichung ihres Albums „Planet Dino“ feiert, dann mit einem richtigen Happening wie am kommenden Samstag ab 21 Uhr im Musikclub Das Bett. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Playground Productions
 
 
Schulprojekt der HfMDK
0
Der Klang von Wasser
In diesem Jahr steht das Schulprojekt Response der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst unter dem Titel „Naturklänge - Klänge der Natur“. 23 Schulklassen aus Hessen und Thüringen nehmen daran teil. Im März tritt die 6b des Adorno-Gymnasiums mit ihrem Projekt in der Alten Oper auf. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: jwe
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  679