Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Des Prinzens neue Disco
 

0

Des Prinzens neue Disco

vipclub1

Selten hat ein Name eines Clubs in Frankfurt schon so für sich gestanden, dass eine Erklärung des Konzepts im Grunde genommen vollkommen überflüssig ist. Die Rede ist vom VIP-Club, den keiner weniger als der B-Promi Prinz Marcus von Anhalt in die seit langem leerstehende Galerie in der Düsseldorfer Straße gebracht hat. Und wem spätestens bei der Kombination des Namens VIP Club und Marcus Prinz von Anhalt noch nicht das Konzept dieses Ladens klar ist, hat womöglich niemals eine der einschlägigen Illustrierten oder SAT-1-Mittagsmagazinberichte gesehen, in denen der Prinz Äußerungen wie „Ich will nie mehr arbeiten“ oder „Pamela Anderson ist eine wunderbare Freundin“ loslässt. Apropos Pamela Anderson: diese wird exclusiv, weil sie ja eine „gute Freundin des Prinzen ist“, am 14. Mai eingeflogen, um den „Club zu rocken“. Die Gage, welche Pamela für diesen Besuch erhält, bleibt allerdings ein gut gehütetes Geheimnis des Prinzen. Moment, hat der Prinz nicht von Pamela "als Freundin“ gesprochen? Nun gut, bekanntermaßen kann man mit Geld fast alles kaufen. Die Party mit Pamela läuft am 14. Mai unter dem Motto „Blonde is Beautiful – hosted by Pamela Anderson“, aber das nur mal so nebenbei.

vipclub2Der Prinz beschreibt im Internetauftritt des Clubs seine Disco als „geballter Stil auf zwei Ebenen“. Schade, dass man Stil nicht käuflich erwerben kann. Der Prinz hätte das nötige Kleingeld dafür sicher in der Portokasse gehabt. Weiter heißt es „Ein durch und durch würdiger Rahmen für das Herzstück des Clubs - der Dancefloor, der direkt an die State-of-the-art LED-Technik gekoppelt ist. Absolut einzigartig in Deutschland! Das ist world class Entertainment in Frankfurt am Main!“ Gut, dann dürfen wir Frankfurter dem Prinzen ja danken, uns diese einzigartige Gelegenheit der Abendunterhaltung zu bieten. Was haben die Frankfurter eigentlich vor der Eröffnung dieses Clubs gemacht?

Ich für meinen Teil werde mir für den 14. Mai freinehmen, mir vorher eine gefälschte Louis-Vuitton-Handtasche ausleihen, mir von meiner Friseurin die Haare toupieren und ein dickes Make-Up auflegen lassen, und einen Glitzerfummel beim H&M besorgen. So undercover werde ich mich unter die illustre Gesellschaft mischen – quasi wie Günther Wallraff, der sich mit seiner Verkleidung als Frankfurter Obdachloser ausgab. Was man nicht alles für die Recherche tut ...

Beachten Sie auch unsere Bildergalerie von der Eröffnungsnacht.
 
20. April 2009, 16.29 Uhr
Judith-Christina
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Idee war schnell geboren, jetzt wird sie auch realisiert. Die Musiker und Musikerinnen der hr-Bigband und des hr-Sinfonieorchesters starten am Mittwoch ihre regelmäßigen Konzert-Livestreams unter dem Motto „Stage@seven“. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: hr/Dirk Ostermeier
 
 
Das Kulturdezernat richtet einen ergänzenden Notfallfonds für Kulturschaffende ein, deren Existenz durch die Corona-Pandemie bedroht ist. Insgesamt 200 000 Euro werden laut Kulturdezernentin Ina Hartwig bereitgestellt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
 
Spendenaufruf aus Offenbach
0
Den Hafen schultern!
Das wunderbare Konzert von Heather Woods Broderick vor genau zwei Wochen war das letzte Live-Event für unabsehbare Zeit. Dabei hatte man sich gerade im Hafen 2 schon auf die Open-Air-Konzerte bei schönem Wetter gefreut. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Wolf Schubert-K. im Livestream
0
Blick hinter die Kulissen
Sein Freund Matze Schmidt von den Devilish DoubleDylans hat es mit dem Duo Klein & Glücklich vorgemacht, jetzt folgt auch Wolf Schubert-K. und bietet am Donnerstag ein Live-Stream-Konzert bei Facebook an. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684