Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Der Verlag der Autoren wird 50
 

Der Verlag der Autoren wird 50

0

Eine einmalige Institution feiert Geburtstag

Foto: Tom Hermans
Foto: Tom Hermans
Der Verlag der Autoren feiert am morgigen Freitag, den 14. Juni, sein 50-jähriges Bestehen. Im Schauspiel Frankfurt findet dazu eine Feierlichkeit statt - mit dabei sind Wim Wenders als Festredner sowie Schauspieler Michael Quast.
Der Verlag der Autoren ist eine in Deutschland einmalige Institution. Als Konsequenz aus dem Lektorenstreit beim Suhrkamp Verlag, in dem ein Teil der Lektoren gegen den patriarchalisch regierenden Verlagschef Siegfried Unseld mehr Mitbestimmungsrechte durchsetzen wollten, entwickelte sich im Jahr 1969 ein demokratisches Verlagsmodell: Ein Verlag, der tatsächlich den Autorinnen und Autoren gehört. Vor allem im Bereich der Drehbücher und der Theatertexte hat der Verlag der Autoren sich als eine der wichtigsten Vermittler im deutschen Kulturbetrieb etabliert. Der Theaterverlag begreift sich selbst als Schnittstelle und Talentschmiede zugleich. Die zum Verlag gehörende Medienagentur vertritt Hörspiele und Drehbücher für sämtliche Sendeformate. In der Filmbibliothek wiederum werden Texte und Interviews von und mit Regisseuren wie Wim Wenders, Martin Scorsese oder David Lynch publiziert.

Anlässlich des 50. Geburtstages des Verlags der Autoren haben sich Marion Victor und Wolfgang Schopf in das Archiv des Verlags eingearbeitet und einen gigantischen Fundus an Faksimiles, Zitaten, Ausschnitten und Fotos zusammengetragen. „Fundus“, so heißt dann auch das rund 300 Seiten starke Kompendium, das am Ende dieser Recherchen steht. Zur Feier des Jubiläums präsentieren Autorinnen und Autoren des Verlags Fundstücke aus dem Repertoire, darunter Verlag der Autoren, 304 S., er Ursula Krechel, Matthias Altenburg und Dea Loher. Die Festrede hält Wim Wenders höchstpersönlich. Durch den Abend führt der Intendant und Schauspieler Michael Quast. Es ist auch ein Gang durch 50 Jahre deutscher Geschichte und durch die ästhetischen Debatten der vergangenen Jahrzehnte.

„FUNDUS“: Das Buch vom Verlag der Autoren 1969 - 2019. Herausgegeben von Marion Victor und Wolfgang Schopf. Verlag der Autoren, 304 S., 39,- €
Frankfurt, Schauspiel, 14.6., 19.30 Uhr, Eintritt: 18,-
 
13. Juni 2019, 12.49 Uhr
cs
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Schauspiel Frankfurt: Die Orestie
0
Für Rache drücken Sie die Drei
Der ewige Kreislauf aus Schuld, Rache und Sühne steht im Fokus des 2500 Jahre alten Stücks „Die Orestie“ von Aischylos. Doch die Frage nach der Wahlfreiheit ist in dem Stück, das auch als „Geburtsstunde der Demokratie“ gefeiert wird, ebenso zentral. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Thomas Aurin
 
 
Wechsel an der Spitze der HessenFilm und Medien GmbH: Nachdem Günter Schmitteckert die Geschäftsführung im vergangenen Oktober kommissarisch übernommen hatte, wird Anna Schoeppe die Stelle ab ersten Mai wieder dauerhaft besetzen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: privat
 
 
Fliegende Volksbühne
0
Frankforter Gebabbel
Mit der zweiten Premiere seit Eröffnung der eigenen Spielstätte widmet sich die Fliegende Volksbühne der Frankfurter Mundart. In der Lokalposse „Jetzt, Herz, geh uff!“ versucht eine kleine Gruppe, das geliebte Frankfurterisch vor dem Aussterben zu bewahren. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Wolfgang Runkel
 
 
 
1995 wurde das Fritz Bauer Institut gegründet, in diesem Jahr feiert es sein 25-jähriges Bestehen. Das JOURNAL FRANKFURT hat mit Direktorin Sybille Steinbacher über die Gründungszeit und die Zukunft des Instituts sowie seine Bedeutung für Frankfurt und Deutschland gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Harald Schröder
 
 
Dosch@Berlinale 2020 Teil 2:
0
Same same but different
Auf der Berlinale wehen unserem Kino-Redakteur Andreas Dosch nicht nur filmische Eindrücke um die Ohren. Auch die Windstärke hat zugenommen. Stürmische Zeiten zum 70. Festivalgeburtstag. – Weiterlesen >>
Text: Andreas Dosch / Foto: Der Berlinale-Bär im Sony-Center am Potsdamer Platz
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  680