Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Der Liebe auf der Spur
 

Der Liebe auf der Spur

0

Katrin Bauerfeind live in Frankfurt

Foto: © Markus Höhn
Foto: © Markus Höhn
„Alles kann, Liebe muss“ heißt das aktuelle Buch der Moderatorin Katrin Bauerfeind, mit dem sie durch Deutschland tourt. Zum Auftakt kommt sie nach Frankfurt und spricht über Liebe in allen Facetten und ihre Bewerbung als Bachelorette.
Es sind Geschichten aus der Herzregion, so der Untertitel, die Katrin Bauerfeind in ihrem Buch „Alles kann, Liebe muss“ erzählt. Humorvoll, frech und schlagfertig wie die Moderatorin mit dem markanten Lachen auch durch ihre Sendungen auf 3sat und der ARD führt, zuletzt in Bauerfeind – Die Leseshow. Aber auch nachdenklich und ernsthaft, wenn sie erfassen will, was Liebe in ihrem Kern ausmacht: Die Liebe zum Partner, aber auch zur Heimat, zu Freunden und zu Fremden.

Humorvoll und frech
In 26 kurzweiligen Kapiteln erzählt die Moderatorin Anekdoten aus ihrer Kindheit in Schwaben, der Bedeutung von Essen als Liebesbeweis und Erinnerungen an ihre Exfreunde, die sie der Einfachheit halber alle Markus nennt. Es geht um das erste Verliebtsein, den Anfang und das Ende der Liebe. Warum ein verpasster Flieger romantischer sein kann als der geplante Liebesurlaub und das Wunderbare oft im Alltäglichen zu finden ist.

Zwischen Bachelorette und Bundeskanzlerin
Das ist nicht unbedingt neu, aber Bauerfeinds Plädoyer an die Liebe ist amüsant geschrieben und locker zu lesen. Wenn sie etwa eine imaginäre Bewerbung als Junggeselin an das TV-Format Bachelorette schreibt, ist das nicht nur lustig, sondern auch humorvolle Kritik an der Fernsehshow. Ihr offener Brief als fiktive Bundeskanzlerin an alle Mitbürger regt zum Nachdenken an und ist eine charmante Liebeserklärung an ihr Heimatland.

Live im Saalbau Bornheim
Ab Mitte März erzählt Bauerfeind, die 2005 mit dem Internetformat Ehrensenf bekannt wurde und anschließend zum Team von Harald Schmidts Late Night Show gehörte, ihre Anekdoten live. Mit ihrem Bühnenprogramm zum Buch ist sie in Deutschland und der Schweiz unterwegs. Premiere feiert „Liebe: Die Tour zum Gefühl“ am Dienstag, 13. März, im Saalbau Bornheim.

>> Katrin Bauerfeind live – Liebe: Die Tour zum Gefühl, Dienstag, 13. März, 20 Uhr, Saalbau Bornheim, Tickets für 29,65 Euro, www.saalbau.com

>> Buch: Alles kann, Liebe muss. Geschichten aus der Herzregion, Katrin Bauerfeind, S. Fischer, 14,99 Euro
12. März 2018
Nicole Nadine Seliger
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Bis zu 30 000 jährlich für Energiesparmaßnahmen
0
Stadt verlängert Förderung für Kulturbetriebe bis 2019
Durch die richtigen Energiesparmaßnahmen lässt sich viel Geld sparen, jedoch fehlt es den Kulturbetrieben oft an Personal und Kapital für die Umrüstung. Deshalb hat das Energiereferat beschlossen, diese Häuser noch bis 2019 mit bis zu 30.000 Euro jährlich zu fördern. – Weiterlesen >>
Text: ms/ffm / Foto: Stadt Frankfurt/Salome Roessler
 
 
Geschenkideen zu Weihnachten
0
Musikszene Frankfurt
Ein gutes Buch unterm Baum: da bieten sich für Fans der regionalen Musikszene gleich vier Veröffentlichungen als Geschenke an. Wer noch nicht weiß, was er zu Weihnachten verschenken soll, wird in dieser Musikliebhaber-Liste sicher fündig. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Charles Verlag
 
 
„Grey Is the New Pink“ im Weltkulturen Museum
0
Altern ist relativ
Die Ausstellung „Grey Is the New Pink“ im Weltkulturen Museum beleuchtet verschiedene Aspekte des Alterns. Der Besuchersansturm auf die vielfältige Schau ist enorm. Besonders junge Menschen scheinen dem Thema zugeneigt. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Weltkulturen Museum
 
 
 
Mit dem Erwerb von neun Werken des Künstlers Maximilian Klewer schließt das Städel Museum eine Lücke in der Kunstgeschichte. Seine Werke waren fast vergessen, finden durch die Initiative seiner jüngsten Tochter und mit der Unterstützung des Städel Museums nun aber wieder Beachtung. – Weiterlesen >>
Text: Anett Göthe / Foto: Maximilian Klewer / Städel Museum
 
 
Der Magistrat wird voraussichtlich am Montag, den 17.12., beschließen, dass Effi Rolfs, die Direktorin des Theaters „Die Schmiere“, und der Schriftsteller Bodo Kirchhoff 2019 mit der Goetheplakette ausgezeichnet werden. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Tanja Leonhardt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  637 

Twitter Activity