Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Corona-Krise: digitale Frankfurter Stadtevents
 

Corona-Krise: digitale Frankfurter Stadtevents

0

Virtuelle Stadtführungen durch Frankfurt

Foto: cowomen/unsplash
Foto: cowomen/unsplash
Frankfurt vom Sofa aus erkunden: Die Frankfurter Stadtevents haben unter dem Motto „Gugge und Gutes tun“ virtuelle Stadtführungen ins Leben gerufen. Ein Teil der Einnahmen wird gespendet.
Die Maßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie haben den gesamten Kulturbetrieb in Frankfurt zum Stillstand gebracht. Nicht nur die Theaterhäuser und Museen bleiben vorerst geschlossen, auch Stadtführungen können momentan nicht stattfinden. Aus diesem Grund haben die Frankfurter Stadtevents ihr Angebot erweitert: Seit Freitag ergänzen fünf virtuelle Stadtführungen das Programm, sechs weitere sollen folgen.

Die gefilmten Stadtführungen ermöglichen beispielsweise einen Besuch in der Kleinmarkthalle oder in der Neuen Altstadt mit Bäppi La Belle. Andere nehmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Sofa aus mit auf eine Tour zu ehemalige Tatorten im Stadtgebiet.

Dabei werden die 20- bis 25-minütige Videos den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kostenlos zur Verfügung gestellt. Im Anschluss an die gefilmte Führung kann ein frei wählbarer Beitrag über die Seite der Frankfurter Stadtevents gespendet werden. Die Einnahmen daraus werden nach dem Motto„Gugge & Gutes tun“ geteilt: Ein Drittel geht an den jeweiligen Guide, ein weiteres an die Frankfurter Stadtevents. Das letzte wird an das Projekt „Straßenblick“ gespendet, das gemeinsam mit dem Diakoniezentrum Weser5 Obdach- und Wohnungslose unterstützt.

Interessierte finden alle Führungen, auch für die Zeit nach Corona, hier.
 
6. April 2020, 11.58 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Interview: Gregor Praml über LOKAL Listener
0
Sogar mit Pausensnack
Die beliebte Mousonturm-Reihe „Lokal Listener“ präsentiert sich neu und Gastgeber Gregor Praml geht mit seiner Matinee „on the road“. Im Hotel Libertine Lindenberg präsentiert er am 31. Mai mit Tamar Halperin einen echten Star. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Um dem Robert Johnson durch die Krise zu helfen, haben 32 Künstlerinnen und Künstler sowie Designerinnen und Designer Editionen und Multiples entwickelt. Diese können für einen vergleichsweise kleinen Preis erworben werden; der Erlös geht vollständig in den Erhalt des Clubs. – Weiterlesen >>
Text: kjc / Foto: Artwork von Sandra Döller
 
 
Mit dem neuen Kultur- und Freizeitticket „Kufti" erhalten Kinder und Jugendliche ab dem 2. Juni kostenlosen Eintritt auch in die nicht-städtischen Frankfurter Museen und den Zoo. Der Erhalt des Tickets ist jedoch an zwei Bedingungen geknüpft. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Städel Museum
 
 
 
Luminale – Kunst in Quarantäne
0
Lichtinstallationen vor dem Universitätsklinikum
Nachdem die Luminale aufgrund der Corona-Beschränkungen in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, blieben viele der geplanten Lichtinstallationen ungesehen. Die „Licht-Anemonen“ des Künstlers Malte Kebbel werden nun vor dem Universtiätsklinikum ausgestellt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Malte Kebbel/©Malte Kebbel/Universitätsklinikum Frankfurt
 
 
Städtische Bühnen: Denkmalschutz
0
Doch kein Abriss?
Das Landesdenkmalamt Hessen überlegt, Teile der Städtischen Bühnen unter Denkmalschutz zu stellen. Der bereits beschlossene Abriss und damit eine endgültige Entscheidung zur Zukunft der Bühnen würde dadurch weiter in die Ferne rücken. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  690