Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
 

Buchpreis 2012

0

Nominierte Autoren lesen im Literaturhaus

Sechs Autoren dürfen sich noch Hoffnung auf den Buchpreis 2012 machen, der am 8. Oktober auf der Buchmesse verliehen wird. Vier von ihnen lesen bereits am 22. September im Literaturhaus.
Wie in den vergangenen vier Jahren auch, haben das Kulturamt Frankfurt und das Literaturhaus in Kooperation mit dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels die Nominierten des Deutschen Buchpreises 2012 eingeladen, sich dem Publikum schon vor der Preisverleihung in Lesungen und Gesprächen vorzustellen. Zu „Die Autoren der Shortlist – Deutscher Buchpreis 2012“ haben sich der Österreicher Clemens J. Setz, der Lokalmatador Ulf Erdmann Ziegler, der oft als Favorit gehandelte Stephan Thome und die einzig verbliebene Vertreterin der Zunft, Ursula Krechel, bereiterklärt, eben dies zutun. Die beiden weiteren Anwärter auf den bedeutendsten deutschen Literaturpreis, Ernst Augustin und Wolfgang Herrndorf, mussten den Termin leider absagen.

Dennoch: Für das Publikum ist Samstag, 22. September, eine einmalige Gelegenheit, die Autoren schon vor der Preisverleihung kennenzulernen. Um 18 Uhr leiten Kulturdezernent Felix Semmelroth, Literaturhausleiter Hauke Hückstädt und Alexander Skipis, der Geschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, die Veranstaltung mit einer Begrüßungsrede ein. Karten für das literarische Highlight gibt es im Internet zu neun, beziehungsweise sechs Euro.
 
14. September 2012, 16.56 Uhr
ges
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Fördermittel von Land und Bund gehe an den Notwendigkeiten der Kulturschaffenden vorbei, so der Landesverband professionelle darstellende Künste Hessen. In Frankfurt wurde bereits ein zusätzlicher Notfallfonds eingerichtet. Der stößt allerdings auf Kritik. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Vince Gaspar/Unsplash
 
 
Im April bleibt es still
0
Musik nur noch im Netz erleben
Ursprünglich waren für den Monat April zahlreiche Konzerte in und um Frankfurt geplant, die nun aufgrund der Schutzmaßnahmen zur Corona-Krise abgesagt werden mussten. Einige Veranstalter haben bereits Ersatztermine festgelegt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Andrea Petrovicova
 
 
Die Idee war schnell geboren, jetzt wird sie auch realisiert. Die Musiker und Musikerinnen der hr-Bigband und des hr-Sinfonieorchesters starten am Mittwoch ihre regelmäßigen Konzert-Livestreams unter dem Motto „Stage@seven“. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: hr/Dirk Ostermeier
 
 
 
Das Kulturdezernat richtet einen ergänzenden Notfallfonds für Kulturschaffende ein, deren Existenz durch die Corona-Pandemie bedroht ist. Insgesamt 200 000 Euro werden laut Kulturdezernentin Ina Hartwig bereitgestellt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684