Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Buchmessenparty bei Joachim Unseld
 

Buchmessenparty bei Joachim Unseld

0

Die besondere Feier

Es gab viel zu feiern dieses Jahr bei der legendären Party von Verleger Joachim Unseld. In dessen Wohnhaus gab sich die Kulturszene ein Stelldichein – und Bodo Kirchhoff las aus seinem neuen Werk.
"Es ist meine 39. Buchmesse - rein beruflich, die Zeiten als Kind nicht mitgerechnet", sagt Verleger Joachim Unseld. Und fügt an: "Da fragt man sich naturgemäß immer mal wieder: Warum machen wir das, warum treffen wir hier zusammen, wozu das alles?" Nun, die Antwort ist simpel: Aus Liebe zum Buch. Zum gedruckten Buch möchte man im Fall der Frankfurter Verlagsanstalt hinzufügen. Natürlich gibt es den neuen Kirchhoff auch als eBook, doch Sache des Verlegers ist es nicht, der zu späterer Stunde dann noch Erstausgaben diverser verlegerischer Großtaten vergangener Jahrhunderte hervorkramt. "Zu unserem Verlagsjubiläum hat mir Bodo Kirchhoff dieses wunderbare Buch geschenkt", sagt Joachim Unseld noch und dann fängt der Autor auch schon an zu lesen, mit Verve geht es durch "Die Liebe in groben Zügen", nicht zu lang, denn Buchmessenpartys, das sind auch Netzwerktreffen mit den Größen der Branche, mit Schauspielern und Schriftstellern, mit Agenten, die auch nachts Sonnenbrille tragen und Pärchen, die Arm in Arm im Garten des Verlegers liegen. Bis zum nächsten Jahr, zu Unselds 40. Buchmesse. 40 Jahre - wieder so ein Grund zu feiern.
 
12. Oktober 2012, 10.25 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Frankfurter Buchmesse 2020
0
Hoffnung, die verbindet
In diesem Jahr ist alles anders – auch auf der Frankfurter Buchmesse. Doch wie genau wird dieses „anders“ aussehen? Darüber sprachen heute die Organisatorinnen und Organisatoren der Frankfurter Buchmesse in einer digitalen Vorschau-Pressekonferenz. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Fernando Baptista/Frankfurter Buchmesse
 
 
Wegen der Sanierung technischer Anlagen bleibt das Museum Giersch noch bis zum Frühjahr 2021 geschlossen. Für Interessierte gibt es zur Überbrückung ein digitales Angebot; dieses will das Museum nun noch weiter ausbauen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Museum Giersch der Goethe-Universität
 
 
Festival im hybriden Format
0
B3 Biennale: digital global
Auch in diesem Jahr widmet sich die B3 Biennale kreativen Bewegtbildarbeiten aus der ganzen Welt. Diese werden vom 9. bis zum 18. Oktober sowohl virtuell als auch vor Ort in der Astor Filmlounge gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: B3 Biennale
 
 
 
Instrumentenbau – Probe – Konzert. Und das alles an einem Tag. So lautet die Ankündigung für den Auftritt des Soziokulturellen DIY-Nachbarschafts-Orchesters am 19. September in Offenbach bei der Akademie für interdisziplinäre Prozesse, kurz afip!. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Lutz Jahnke Design
 
 
Zehn neue Stellen werden geschaffen
0
Hessens Museen sollen digitaler werden
Hessen fördert die Museen, denkmalgeschützten Gebäude sowie Archive des Landes mit neuen Stellen und Geldern in Höhe von drei Millionen Euro. Damit soll vor allem in die Digitalisierung der Kultureinrichtungen investiert werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  703