Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
 

Bildschön

0

Frankfurt von oben

Eine Liebeserklärung an die Stadt ist der Bildband „Frankfurt – Der andere Blick" von einem Darmstädter Fotografen und einem Piloten. Am kommenden Dienstag stellen die Herausgeber das Buch im MMK vor.
Wie sieht der Frankfurter Flughafen von oben aus, wenn kein Flugzeug startet und landet? Zwei Darmstädter zeigen diese und weitere Luftaufnahmen in ihrem Bildband „Frankfurt – Der andere Blick“. Fotograf Christian Grau und Pilot André Risto kreisten gut ein Jahr lang mit ihrer Cessna über Frankfurt und fingen außergewöhnliche Bilder ein, die von Texten alteingesessener und zugereister Frankfurter begleitet werden. Am 29. März stellen sie ihr Buch im Museum für Moderne Kunst (MMK) vor. Es lesen Hilmar Hoffmann, Schriftstellerin Eva Demski, Rabbinerin Elisa Klapheck und Dieter Bartetzko, Architekturkritiker der FAZ. Auch MMK-Direktorin Susanne Gaensheimer hat einen der Texte im Bildband verfasst. Außerdem wird ein Kurzfilm von Christian Grau und André Risto zu sehen sein.
„Unser Konzept ist es nicht nur, die Bilder zu präsentieren, sondern vor allem Menschen eine Hommage an ihre Stadt schreiben zu lassen“, sagt Christian Grau. Die abwechslungsreichen Texte, unter anderem von Max Hollein, Peter Possmann und Friedrich von Metzler, zeigen die schönen Seiten Frankfurts, aber auch Ecken und Kanten der Stadt.
Neben Aufnahmen von Frankfurter Wahrzeichen aus ungewöhnlichen Blickwinkeln ist es Grau und Risto gelungen, während der Aschewolke im vergangenen Jahr einzigartige Bilder einzufangen. „Bei normalem Flugbetrieb ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, die Commerzbankarena oder das Frankfurter Kreuz zu überfliegen“, erklärte André Risto. Das Rotlichtviertel, der Hauptbahnhof, die Alte Oper, der Westhafen Tower, der Jüdische Friedhof – das sind nur einige der Motive des Bildbandes, die zu den unterschiedlichsten Jahres – und Tageszeiten entstanden sind.

Wie die Idee zum Bildband kam, welche Gesetze es für Fotomissions im Flugraum Frankfurt gibt und wie diese durch die Aschewolke vereinfacht wurden, können Sie im Interview mit den Machern des Bildbandes plus Bildstrecke ab kommenden Dienstag im neuen JOURNAL FRANKFURT (08/11) lesen.

>> Buchpräsentation im Museum für Moderne Kunst: Dienstag, 29. März 2011, 19 Uhr, Eintritt frei
 
25. März 2011, 10.43 Uhr
Melanie Welters
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Batschkapp: Barrelhouse Jazzband im Biergarten
0
Absolut keine Berührungsängste
Eine Institution ist bedroht. Vier Musiker der Barrelhouse Jazzband hat Corona besonders hart getroffen. Crowdfunding soll ihnen helfen. Und ein Konzert am 16. August. Das JOURNAL FRANKFURT befragte Saxofonist Frank Selten dazu. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: PR/© Barrelhouse Jazzband
 
 
Atelierfrankfurt öffnet wieder seine Türen
0
OPEN AteliAir: Kunst unter freiem Himmel
Vom 07. bis zum 09. August wird das Atelierfrankfurt seine facettenreiche Kunst zeigen. Von Wandarbeiten bis hin zu Konzerten erwartet die Besucherinnen und Besucher ein breites Spektrum an Kreativität und Unterhaltung. – Weiterlesen >>
Text: dp / Foto: Peter Krausgrill
 
 
15 unterschiedliche Kurzfilm-Programme
0
Shorts at Moonlight geht in die letzte Runde  
Seit dem 15. Juli läuft das Kurzfilmfestival Shorts at Moonlight. In diesem Jahr stellt es seine Kurzfilme wegen Corona ausschließlich online zur Verfügung. Nun geht das Programm in die dritte Runde und nähert sich langsam seinem letzten Abend. – Weiterlesen >>
Text: dp / Foto: © Shorts at Moonlight/Leroy räumt auf
 
 
 
Stadtführung des Historischen Museum
0
Auf den Spuren von Goethe und Karl dem Großen
Wie entstand Frankfurt? Wo hielt sich Goethe gerne auf? Viele dieser Fragen über die Geschichte der Stadt Frankfurt und ihrer wichtigen Persönlichkeiten kann der Stadtrundgang des Historischen Museum Frankfurt am 2. August beantworten. – Weiterlesen >>
Text: dp / Foto: Moritz Bernoully/©HMF
 
 
Zum 250. Geburtstag
0
Ihr Freund Beethoven
Was haben Bonns großer Sohn Ludwig van Beethoven und der Mainzer Musikverlag Schott gemeinsam? Sie feiern beide in diesem Jahr ihren 250. Geburtstag. Und siehe da: Es gab auch freundschaftliche Bande zwischen dem Komponist und den Verlegern. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Schott Music Group
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  698