Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Bilanz der Frankfurter Buchmesse
 

Bilanz der Frankfurter Buchmesse

0

Bücher mobilisieren die Massen

Foto: Alexander Heimann/ Frankfurter Buchmesse
Foto: Alexander Heimann/ Frankfurter Buchmesse
Am Sonntag ist die 68. Frankfurter Buchmesse zu Ende gegangen und die Veranstalter können sowohl mit den Publikums- und Fachbesucherzahlen als auch mit dem Gastlandauftritt der Niederlande und Flandern sehr zufrieden sein.
Fünf Tage lang präsentierte sich die internationale Literaturwelt auf der 68. Frankfurter Buchmesse. Dabei lag die Anzahl der Besucher mit rund 275.000 auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr. Mehr als 7000 Aussteller aus ungefähr 100 Ländern stellten ihre Neuerscheinungen aus. Die Messeorganisatoren konnten sich in diesem Jahr mit 142.000 Fachbesuchern über einen Zuwachs von 1,3 Prozent freuen. Zu den Publikumsmagneten gehörten unter am Stars wie Hardy Krüger und auch DJ Bobo, ja der Schweizer hat auch ein Buch geschrieben.

Einen sehr guten Eindruck hat der diesjährige Ehrengast Flandern und die Niederlande hinterlassen. Das wird der Ehrengast Frankreich im kommenden Jahr vom 11. bis 15. Oktober 2017 übertreffen müssen.

Aber die Buchmesse war auch in diesem Jahr nicht nur auf das Messegelände beschränkt. Die beiden Veranstaltungsreihen Open Books und Literatur im Römer erwiesen sich als große Publikumsmagneten. Beliebt war vor allem das Event mit Buchpreisträger Bodo Kirchhoff, aber auch neue Angebote wie das „Büro der überflüssigen Worte“ von Dirk Hülstrunk und die „Slow-Reading-Room“ wurden vom Publikum gut angenommen. Mehr als 130 Veranstaltungen mit mehr als 180 Mitwirkenden flankierten die Buchmesse und verwandelten Frankfurt in ein kleines Literaturparadies.
24. Oktober 2016
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Zukunft des Caricatura Museums weiterhin unklar
0
Zu früh gefreut
Am Freitag deutete Jan Gerchow eine baldige Selbstständigkeit des Caricatura Museums an. Das Kulturdezernat widerspricht dieser Ankündigung jedoch. Offenbar möchte der Direktor des Historischen Museums eine schnelle Entscheidung von Kulturdezernentin Ina Hartwig erzwingen. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Britta Frenz
 
 
„Moderne am Main“ im Museum Angewandte Kunst
0
Als Frankfurt sich neu erfand
Zwischen 1919 und 1933 erlebte Frankfurt einen nie dagewesenen Auf- und Umbruch. Aus den Trümmern des Ersten Weltkriegs erschuf sich eine baulich, gestalterisch und kulturell moderne Großstadt, wie das Museum Angewandte Kunst in einer neuen Ausstellung zeigt. – Weiterlesen >>
Text: Isabel Hempen / Foto: Museum Angewandte Kunst
 
 
Neue Leiterin des Kulturamts
0
Sybille Linke übernimmt im Februar
Die neue Kulturamtsleiterin Sybille Linke wird ihren Posten Anfang Februar antreten. Dies wurde am Donnerstagnachmittag im Kulturausschuss bekanntgegeben. Die 58-Jährige verantwortete zuletzt den Fachbereich Kultur der Stadt Würzburg. – Weiterlesen >>
Text: rom/tm / Foto: privat
 
 
 
Schlüsselposition in der konzeptuellen Fotografie
0
Cindy Sherman erhält Max-Beckmann-Preis
Die Fotografin und bildende Künstlerin Cindy Sherman wird von der Stadt Frankfurt zur Preisträgerin des Max-Beckmann-Preises ernannt. Sie nehme eine Schlüsselposition in der konzeptuellen Fotografie ein, heißt es in der Begründung. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: picture alliance / REUTERS/ HERWIG PRAMMER
 
 
Eine Show bringt die Beatles zurück auf die Bühne
0
Please, Mr. Postman – The Beatles Show
Beatles-Fans aufgepasst: Am 26. Januar kommt der unverwechselbare Sound der legendären Band mit einer großen Live-Show in die Jahrhunderthalle. Das JOURNAL FRANKFURT verlost 3x2 Karten für die Veranstaltung. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Jahrhunderthalle Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  640 

Twitter Activity