Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Batschkapp Ehrengast beim Museumsuferfest 2016
 

Batschkapp Ehrengast beim Museumsuferfest 2016

0

An der Schlangentänzerin arbeiten wir noch

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Üblicherweise sind ganze Länder Gast: Doch dieses Jahr wird beim Museumsuferfest einer Frankfurter Institution die besondere Ehre zuteil. Die Batschkapp hat dieses Jahr zum ersten Mal eine eigene Bühne.
"Es wird heiß" heißt es in einem Song der Frankfurter Band Gastone. Ob sich das dieses Jahr auf das Wetter beziehen wird ist eher fraglich. Doch vielleicht wird sich das Publikum des Museumsuferfests vor der Bühne der Batschkapp ganz gut mit dem Text identifizieren können, wenn es vor der Bühne das Tanzbein schwingen wird. Denn zum ersten Mal ist die Batschkapp auf dem Museumsuferfest vertreten.

Der Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) nennt die Batschkapp einen "wichtigen Baustein in Frankfurts Kulturlandschaft". Die Institution, die so wichtig für das kulturelle und musikalische Gesicht der Stadt sei, feiert dieses Jahr ihren 40. Geburtstag. Um das gebührend zu würdigen haben sich die Macher entschlossen ein vielfältiges Programm auf die Beine zu stellen. Ralf Scheffler, Geschäftsführer der Batschkapp, habe es als Muss verstanden, ein "ordentliches Programm" zu präsentieren.

So sollen Freitag zwei Coverbands auftreten, um das Publikum auf das Wochenende einzustimmen. Am Samstag soll es dann ein gemischtes Programm geben. Den Anfang macht die Frankfurter Band Newmen. Doch auch härtere Musik soll im Laufe des Tages auf der Bühne gespielt werden. "Wir sind die Batschkapp. Wir finden, das gehört sich so", sagt Matze Brunner, Planer bei der Batschkapp.

Doch abends werde das musikalische Programm auch wieder für ein größeres Publikum geöffnet. Weltmusik, Rock und Tanzbares steht mit Bands wie Gastone, Capitano und Ski-King & Band auf dem Plan. Abschließend legt noch der Frankfurter Bub Shantel auf.

Am Sonntag soll der musikalische Schwerpunkt eher auf Bluesrock, Soul und Singer-Songwriter Musik liegen. Bands wie Nico Laska, Dominc Donner und Domi, Bade! sind geplant. Doch auch die Hausband der Batschkapp lässt sich die Gelegenheit nicht nehmen zum 40. Jubiläum die Bühne zu rocken. Das Team um Ralf Scheffler und der Chef selbst wollen als "Terrible Noises" Coverstücke zum besten geben.

Als krönenden Abschluss ist die Band "Tito & Tarantula" geplant. Die legändere mexikanische Band ist für ihre Schlangenszene in Robert Rodriguez' Film "From Dusk Till Dawn" mit Quentin Tarantino bekannt. "Salma Hayek konnten wir zwar nicht gewinnen, aber an der Schlangentänzerin arbeiten wir noch", sagt Brenner.



Mehr Informationen zum Programm auf der Batschkapp-Bühne unter batschkapp.tickets.de.
14. Juli 2016
tm
 
Tamara Marszalkowski
Theaterredakteurin. Jahrgang 1987, Studium der Kunstgeschichte, Ethnologie und Pädagogik in Frankfurt, seit 2015 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Tamara Marszalkowski >>
Mail schreiben
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Rücktritt von Philippe Pirotte
0
Rektor der Städelschule legt sein Amt nieder
Der Rektor der Hochschule für Bildende Künste-Städelschule Philippe Pirotte wird am 31. März 2020 sein Amt niederlegen. Dies verkündete die Kunsthochschule am heutigen Montag in einer Pressemitteilung. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Diana Pfammatter
 
 
Nick-Cave-Abend mit dem Contrast Trio
0
Auf dem „Fe.male Trail“ im Schauspiel Frankfurt
Als innovatives Jazzensemble sucht das Contrast Trio nicht nur die Nähe zu elektronischer Musik, sondern hat sich längst auch einen Namen gemacht als Theatermusiker. Ab heute sind sie wieder im Schauspiel Frankfurt zu sehen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: The Female Trail
 
 
Mit einer einzigartigen Sammlung zeigt das Historische Museum in seiner neuen Ausstellung, dass es sich lohnt, sich nicht nur mit den Meisterwerken, sondern auch mit den Meisterstücken zu beschäftigen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Historisches Museum Frankfurt, Fotograf: Horst Ziegenfusz
 
 
 
Literaturfest Textland
0
Made in Germany
Am Samstag, den 14. September, startet das Literaturfest „Textland“ in der Evangelischen Akademie. Es findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt und setzt sich mit transkulturellen Einflüssen auf Literatur auseinander. – Weiterlesen >>
Text: cs / Foto: © Uwe Burgemann
 
 
Projekt von „Über den Tellerrand e.V.“
0
Integration als Tandemprojekt
Das Integrationsprogramm „Volunteer Rockets“ des Vereins „Über den Tellerrand“ in Frankfurt geht in die zweite Runde. Gemeinsam mit Frankfurter*innen entwickeln Geflüchtete dabei in Tandems eigene Begegnungsprojekte. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Über den Tellerrand Frankfurt e.V.
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  665