Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
Ausgezeichnete Leistung
 

Ausgezeichnete Leistung

0

Hilmar Hoffmann für Lebenswerk geehrt

Hilmar Hoffmann hat die Ehrenmedaille der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft erhalten. Die Filmwirtschaft zeichnete ihn für sein besonderes Lebenswerk aus.
Am vergangenen Freitag hat Hilmar Hoffman für seine Verdienste um die deutsche Filmkultur eine Ehrenmedaille von der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft erhalten. Die Ehrung wurde zum 37. Mal vergeben. Seit 1961 wird die Ehrenmedaille in Deutschland ausgewählten Personen zuteil. „Hilmar Hoffmann setzte den Film den anderen Künsten ebenbürtig, als dies hierzulande noch nicht anerkannt war. Für den Film zählt er zu den Protagonisten des Aufbruchs“, so Steffen Kuchenreuther, Präsident der Spitzenorganisation der Filmwirtschaft.
Petra Roth, die bei der Ehrung zu Gast war, lobte den Ausgezeichneten: „Hilmar Hoffmann zählt zu den prägenden, in der ganzen Welt geschätzten Persönlichkeiten des deutschen Kulturlebens.“ Das Deutsche Filmmuseum, das von ihm 1984 gegründet worden ist und bis heute eine Herzensangelegenheit für ihn darstelle, biete den idealen Ort um ihn zu ehren.
Doch Hoffmann beschäftigte sich auch skeptisch mit dem Medium Film, erklärte Kuchenreuther: „Er setzte sich als Wissenschaftler und Publizist mit dem Filmerbe auseinander, arbeitete kritisch auf, publizierte und lehrte.“ Von 1970 bis 1990 war Hoffmann Kulturdezernent in Frankfurt und widmete sich der Schaffung des Museumsufers und der öffentlichen Förderung der Filmkultur. Er war auch verantwortlich für die Gründung des ersten kommunalen Kinos 1971, dessen Beispiel mehr als 150 Städte folgten. Als Vorsitzender des Programmbeirats des Fernsehsenders RTL prägte Hoffmann die Kultur-und Medienlandschaft Deutschlands.

Laudator und Filmregisseur István Szabó fasste die Begeisterung schlicht zusammen: „Er ist nicht nur ein Freund der Künste, sondern auch ein Mentor der Künstler.“ In allem was Hoffmann betreffend der Kultur des Filmes geleistet hat, schreitet er als Vorbild voran. Seit 2004 ist der 1925 geborene Hoffmann Ehrenmitglied der Deutschen Filmakademie.
 
6. März 2012, 08.00 Uhr
as
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Die Veranstaltungsabsagen aufgrund der Corona-Pandemie führen zu enormen Einnahmeverlusten bei den freien Kunstschaffenden. Das ergab eine Umfrage des Landesverbands freie Darstellende Künste Hessen. Bis zum Sommer könnten Schäden in Millionenhöhe entstehen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Felix Mooneeram/unsplash
 
 
Spendenaufruf aus Offenbach
0
Den Hafen schultern!
Das wunderbare Konzert von Heather Woods Broderick vor genau zwei Wochen war das letzte Live-Event für unabsehbare Zeit. Dabei hatte man sich gerade im Hafen 2 schon auf die Open-Air-Konzerte bei schönem Wetter gefreut. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Wolf Schubert-K. im Livestream
0
Blick hinter die Kulissen
Sein Freund Matze Schmidt von den Devilish DoubleDylans hat es mit dem Duo Klein & Glücklich vorgemacht, jetzt folgt auch Wolf Schubert-K. und bietet am Donnerstag ein Live-Stream-Konzert bei Facebook an. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Viele Einrichtungen in Frankfurt haben ihr digitales Angebot ausgebaut, um die Menschen weiterhin mit Kunst und Kultur zu versorgen. Auf der Internet-Plattform „Kultur auf dem Sofa“ des Kulturamts werden ab sofort alle Angebote gesammelt. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Adrien Tutin yriat/ Unsplash
 
 
Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise stellen viele Kulturbetriebe vor große Herausforderungen – darunter auch das Papageno Musiktheater am Palmengarten. Zwei Schülerinnen haben einen Spendenaufruf gestartet, um das Theater zu unterstützen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Papageno Theater
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  684