Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
46 Museen mal anders
 

46 Museen mal anders

0

Nächtlicher Kunstgenuss

Bis 2 Uhr nachts können Kunst- und Kulturfans bei der Nacht der Museen am 10. Mai bei Mondschein am Museumsufer flanieren, sämtliche Museen und Kulturinstitutionen in Frankfurt und Offenbach entdecken und Werke junger Künstler ersteigern.
Kulturdezernent Felix Semmelroth (CDU) freut sich schon besonders auf die „Zombie Night“, bei der im Frankfurter Kunstverein lebende Tode ihr Unwesen treiben werden. Zuvor wird Semmelroth gegen 19.30 Uhr bei der Benefiz-Auktion „Junge Kunst mit Zukunft“ im Museum Angewandte Kunst das erste von insgesamt 26 Werken versteigern. Offenbachs Oberbürgermeister Horst Schneider (SPD) wird sich voraussichtlich im Haus der Stadtgeschichte einer musikalischen Lesung beiwohnen und sich bei bretonischen Crêpes und Galettes von Virgine Dorso im Ledermuseum Roger Viviers „SchuhWERKE“ ansehen, bevor er mit dem Shuttle-Boot nach Frankfurt übersetzt. Gleichzeitig werden in der Nacht vom 10. auf den 11. Mai noch rund 40.000 weitere Besucher die insgesamt 46 Frankfurter und Offenbacher Museen und Kulturinstitutionen besuchen, die in dieser Nacht von 19 bis 2 Uhr für die 14. Nacht der Museen ihre Pforten öffnen. Zu sehen gibt es in dieser Nacht aber nicht nur die aktuellen Dauer- und Sonderausstellungen in den einzelnen Häusern, sondern es wird auch performt, gekocht und geschlemmt, gelauscht und getanzt. Wir haben für Sie einige Highlights aus dem diesjährigen Programm zusammengestellt.

Kunstverein Familie Montez

Endlich hat die Familie Montez eine neue Bleibe gefunden und es sich in einem Brückenbogen unter der Honsellbrücke so richtig schön gemacht. In der Nacht der Museen wird hier die Rückkehr aus dem Exil und das Ende der Wanderausstellung „Wurzeln weit mehr Aufmerksamkeit widmen“ gefeiert. Tim Taylor rappt, es wird jejammt und Scherm Da Worm & Mr. Neal liefern tanzbare Funk-, Disco- und Soul-Beats bis tief in die Nacht.

Museum angewandte Kunst

Im MAK am Schaumainkai 7 gibt es nach der großen Benefiz-Aution neben den sieben aktuellen Ausstellungen und den dazugehörigen Kurzführungen von 21.30 Uhr bis 22.30 Uhr und 23 bis 24 Uhr eine Kochshow, in der Museumsdirektor Matthias Wagner K zuerst mit Kimberly Unser „die beste Nudelsuppe der Welt“ und dann mit dem „kulinarischen Philosophen“ Leon Joskowitz „eine Frühlingssuppe der ganz besonderen Art“ köchelt.

Deutsches Filmmuseum

Im Deutschen Filmmuseum am Schaumainkai 41 lässt DJ Param die Plattenteller kreisen und die Schweizer Film- und Videokünstlerin Nora de Baan beschert den Besuchern mit einem umgebauten Projektor in ihrem kleinen Kuriositätenkabinett ein privates Filmvergnügen.

Eintracht Frankfurt Museum

Hier stehen die Zeichen schon auf Weltmeisterschaft! Kurz nach dem Abpfiff des letzten Saisonspiels feiert das Eintracht Museum unter dem Motto „Bereit für Brasilien“ die Nacht der Museen und erklärt bei brasilianischer Musik von der Bahia Dance Group sowie Bier, Worscht, Steaks und Sekt, warum Deutschland ohne einen Eintrachtler gar nicht Weltmeister werden kann.

Kriminalmuseum Frankfurt

In den Katakomben des Polizeipräsidiums in der Adickesallee 70 ist „Mord und Totschlag“ angesagt. Die Sonderausstellung „Mord an sechs Prostituierten in einem Bordellbetrieb im Kettenhofweg“ rollt den Fall noch einmal auf, das Landespolizeiorchester und DJ Stevo sorgen für musikalische Untermalung und das Polizeihundekommando hat eine Performance einstudiert.

Museum Judengasse

Im Museum Judengasse am Börneplatz wird mit einer Hawdala-Zeremonie das Ende des Schabbats zelebriert, Majer Szanckower liest den Struwwelpeter auf Jiddisch und eine Führung beschäftigt sich mit der Geschichte der Judengasse.

Museum für Kommunikation

Neben den drei Ausstellungen und den dazugehörigen Führungen gibt es hier viel nackte und bemalte Haut zu bestaunen: In Live-Bodypainting-Shows werden Models im 70er-Jahre-Look bemalt und Dirk Baumanns begeistert mit Körperkunst. In der Out of Space-Lounge dürfen sich die Gäste vom Trubel erholen und den ein oder anderen Cocktail schlürfen oder sich in der Mittanz-Disko und bei einer Karaoke-Show verausgaben.

Palmengarten

Hier küssen die Palmen den Mond. Im Schauhaus können die Besucher tropische Nutzpflanzen bestaunen, es gibt eine Lesung und eine Filmvorführung, eine Radical Bionics-Performance, eine Klang-Installation und viel Pop-, Rock-, Jazz- und House-Musik.

Skyline Plaza

Das neue Shopping Center im Gallus ist in diesem Jahr zum ersten Mal mit dabei und öffnet in dieser Nacht nicht nur sämtliche Geschäfte, sondern führt die Besucher auch hinter die Kulissen des Einkaufszentrums. Auf dem Dachgarten wird außerdem der Eurovision-Song-Contest live übertragen und zu späterer Stunde heizen die Disco Boys und hr3-DJ Gunnar Töpfer ordentlich ein und bringen bei der hr3-Party über den Dächern der Stadt die Besucher zum Tanzen.

Alle weiteren teilnehmenden Museen und Institutionen sowie das komplette Programm finden Sie hier. Mit dem Nacht der Museen-Ticket erhalten Sie für 14 Euro Eintritt in alle teilnehmenden Einrichtungen. Für Inhaber der Museumsufer-Card gilt diese als Eintrittskarte. Kinder bis elf Jahre haben kostenlosen Zugang zu Museen und Veranstaltungen. Mit dem Shuttle-Bus, der historischen Eisenbahn, einem alten Postbus und dem Shuttle-Schiff auf dem Main - alles im Ticket-Preis inklusive – lässt sich bequem von Attraktion zu Attraktion pendeln.
 
9. Mai 2014, 19.00 Uhr
Miriam Mandryk
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Festival im hybriden Format
0
B3 Biennale: digital global
Auch in diesem Jahr widmet sich die B3 Biennale kreativen Bewegtbildarbeiten aus der ganzen Welt. Diese werden vom 9. bis zum 18. Oktober sowohl virtuell als auch vor Ort in der Astor Filmlounge gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: B3 Biennale
 
 
Instrumentenbau – Probe – Konzert. Und das alles an einem Tag. So lautet die Ankündigung für den Auftritt des Soziokulturellen DIY-Nachbarschafts-Orchesters am 19. September in Offenbach bei der Akademie für interdisziplinäre Prozesse, kurz afip!. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Lutz Jahnke Design
 
 
Zehn neue Stellen werden geschaffen
0
Hessens Museen sollen digitaler werden
Hessen fördert die Museen, denkmalgeschützten Gebäude sowie Archive des Landes mit neuen Stellen und Geldern in Höhe von drei Millionen Euro. Damit soll vor allem in die Digitalisierung der Kultureinrichtungen investiert werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
 
Themenwoche in der Naxoshalle
0
Gegen das Vergessen ankämpfen
Am 25. September beginnt die „Themenwoche gegen das Vergessen“ in der Naxoshalle. Bis zum 1. Oktober erinnern das studioNAXOS und das Theater Willy Praml mit Theateraufführungen, Ausstellungen und Stadtführungen an die Verbrechen in der NS-Zeit. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Theater Willy Praml
 
 
Städtische Bühnen: Denkmalschutz
1
Keine Rekonstruktion des Schauspielhauses
Eine Rekonstruktion des Schauspielhauses von 1902, wie es die Aktionsgemeinschaft Schauspielhaus Frankfurt fordert, wird es nicht geben. Kulturdezernentin Ina Hartwig nannte am Dienstag die Gründe für diese Entscheidung. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  703