Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kultur
Startseite Alle NachrichtenKultur
18. Love Family Park
 

18. Love Family Park

1

Sonne, Musik, gute Laune

Zum 18. Mal strömten die Menschenmassen zum Love Family Park auf die Mainwiesen. Dieses Jahr bestand die „Family“ aus rund 20.000 Besuchern, die mit internationalen und nationalen DJs auf vier Floors feierten.
Loco Dice, Karotte, Marco Carola oder Ricardo Villalobos: auf dem 18. Love Family Park vergangenen Sonntag verbreiteten zahlreiche namhafte DJs elektronische Musik und gute Laune. Natürlich war auch Sven Väth, Headliner der Veranstaltung, wieder dabei und brachte die Menge zum tanzen. Aber nicht nur die DJs heizten dem Publikum ordentlich ein: Sonnige 29 Grad brachten diejenigen, die kein VIP-Ticket – und somit auch keinen schattigen Platz unter dem Zelt oder hinter der Bühne – ergattern konnten ordentlich ins Schwitzen. Da half auch das luftigste Outfit kaum. Abkühlung konnten sich die Besucher nur unter den aufgestellten Duschen holen oder versuchen, ihren Flüssigkeitsverlust wieder mit Wasser auszugleichen. Wer sich für die zweite Variante entschied, der brauchte allerdings auch das nötige Kleingeld: Bei 3 Euro für einen Becher Wasser und 2 Euro Pfand eine recht teure Erfrischung.

Sieht man von den horrenden Getränkepreisen und der Toilettensituation – 22.000 Besucher, 12 Stunden und fast nur Dixi-Toiletten – ab, war der Love Family Park 2013 ein Highlight für tausend Feierwütige. Bleibt nur zu hoffen, dass die Veranstaltung auch im nächsten Jahr stattfinden kann. Bisher war die Nutzung der Mainwiesen, die zum Naturschutzgebiet Hessische Mainaue gehört, nur aufgrund einer Sondergenehmigung der Stadt Hanau möglich, die allerdings für dieses Jahr das letzte Mal erteilt worden ist. Die Zukunft des Love Family Parks auf den Mainwiesen liegt nun in der Hand des Regierungspräsidiums Darmstadt, dem die Entscheidung obliegt, die Mainwiesen aus dem Naturschutzgebiet Hessische Mainauen herauszunehmen. Tausend Fans drücken die Daumen, dass sie auch im nächsten Jahr die Großauheimer Mainweisen mit der Creme De La Creme der DJs in einen Love Family Park verwandeln dürfen.
 
8. Juli 2013
lam
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
klaus am 9.7.2013, 14:14 Uhr:
Ich bin auf vielen Festivals unterwegs und kann die Organisation etwas beurteilen. Ob die Getränkepreise zu hoch sind, muß jeder selbst beurteilen. Jedoch ist der Artikel nicht gut recherchiert. Auf dem Festivalgelände wurde gekühltes Mineralwasser in 1 Liter Mehrwegflaschen für 5.46 ? verkauft. Somit kostet 1 Becher mit 0,25 liter nur 1,36 ?..
Wer angesichts der enormen Kosten für Sicherheit, Entsorgung, Wegweisung und Dekoration diesen Preis "horrend" bezeichnet, hat wohl wenig Erfahrung als Besucher auf einem Festival.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Kultur
 
 
Pablo Held Trio bei Familie Montez
1
Eine der besten Gruppen im aktuellen Jazz
Noch bevor die Jazz Montez e.V. am 24. Oktober ihre Reihe „Jazz im AF“ mit acht Konzerten bis Mai 2020 startet, präsentiert sie am 13.10. noch das Pablo Held Trio im Stammhaus Kunstverein Familie Montez. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Nadine Heller Menzel
 
 
Museum Angewandte Kunst
0
Quer durch Norwegen
Anlässlich des Ehrengastauftritts Norwegens auf der diesjährigen Buchmesse zeigt das Museum Angewandte Kunst in der Ausstellung „House of Norway“ die verschiedenen Facetten des weiten Norwegens. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Jonas Mailand © Ingrid Torvund/Jonas Mailand
 
 
Auftaktkonzert im Gallus-Theater
0
Ein Kammerorchester als Diversitätsmodell
Am Sonntag, den 13. Oktober spielt das neue Bridges-Kammerorchester bei seiner Frankfurt-Premiere im Gallus-Theater. Neben den vielen einzelnen Ensembles unter dem Bridges-Label führt auch die größere Gruppe das Diversitätsmodell fort. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Vergnügliche musikalisch-literarische Matineen bietet das Kulturradio HR2 neun Mal im Jahr an. Die Veranstaltung am kommenden Sonntag stimmt auf das Gastland der Buchmesse ein. Mit dem exklusiven Programm „Norwegen – Land der Fjorde und der Trolle“. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: ACT/Jørn Sternersen
 
 
Lesung im Lindley Hotel
0
Frieden geht durch den Magen
Wie kann es einem Koch gelingen, in Kriegs- und Krisengebieten in Afrika und Lateinamerika erfolgreich für den Frieden zu arbeiten? David Höner hat über seine Entwicklungshilfe als Koch ein Buch geschrieben und erzählt von seiner gelebten Küchendiplomatie. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Westend Verlag
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  667