Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Die Challenge startet an zwei Standorten in der Innenstadt © J.P. Morgan
Foto: Die Challenge startet an zwei Standorten in der Innenstadt © J.P. Morgan

J. P. Morgan Corporate Challenge

Countdown für größten Firmenlauf läuft

Am 5. Juni findet die J. P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt statt. Alles, was Sie rund um die nunmehr 30. Ausgabe des größten Firmenlaufs weltweit wissen müssen, lesen Sie hier.
Wenn am 5. Juni über 50 000 Menschen quer durch Frankfurt joggen, ist es wieder so weit: Die J. P. Morgan Corporate Challenge (JPMCC) findet statt. In diesem Jahr feiert die Firmenlaufveranstaltung Geburtstag – es ist die nunmehr 30. Veranstaltung, bei der sich die Läuferinnen und Läufer aus tausenden Unternehmen knapp sechs Kilometer gemeinsam durch die Innenstadt bewegen.

Für die einen ist es dabei der sportliche Aspekt, der sie zur Teilnahme motiviert, für andere wiederum das Teambuilding-Event mit den Kolleginnen und Kollegen. Doch egal, aus welchem Grund – und ob Erfahrung oder nicht –, die Stimmung sei jedes Jahr eine besondere, betont Tinka Uphoff, die die Challenge bereits fünfmal als schnellste Frau beendet hat. „Gefühlt ist ganz Frankfurt auf den Beinen. Viele dort ansässige Unternehmen richten für ihre Mitarbeiter eine After-Run Party aus und die Stimmung auf und an der Strecke ist durch die hohe Teilnehmer- und Zuschauerzahl großartig!“

Uphoff über die J.P. Morgan Corporate Challenge in Frankfurt: „Das Wichtigste ist Spaß beim Laufen zu haben“

Uphoff selbst hat die 5,6 Kilometer lange Strecke zuletzt in 19 Minuten absolviert, für alle, die sonst eher selten die Laufschuhe anziehen, empfiehlt sie, die JPMCC als Ziel zu setzen, um sich zum regelmäßigeren Training zu motivieren. „Mit Ziel vor Augen und gegebenenfalls mit ein paar Kollegen zusammen, die dasselbe Ziel haben, trainiert es sich oft leichter. Den Lauf sollte man jedenfalls realistisch angehen, das heißt in einem angemessenen Tempo und sich keinem Druck aussetzen. Ansonsten kann dies ernste Verletzungen zur Folge oder sonstige gesundheitliche Konsequenzen haben.“ Und am Ende sei das Wichtigste: „Spaß beim Laufen haben!“

Und Uphoff? Sie selbst trainiere aktuell spezifisch für kürzere Strecken. Auch für sie sei es eine Herausforderung, da aus ihrem geplanten Frühjahrsmarathon krankheitsbedingt nichts wurde. „Ich hätte gerne die dabei antrainierte Grundlage genutzt, um darauf das Tempotraining aufzubauen“, so Uphoff. Ob sie die Challenge auch zum sechsten Mal als schnellste Frau gewinnen wird, bleibt also spannend.

Der Anmeldeschluss für die diesjährige Ausgabe ist am Mittwoch, den 8. Mai um 20 Uhr. Der Lauf selbst findet dann knapp einen Monat später statt. Gestartet wird um 19 Uhr entweder in der Hochstraße oder in der Börsenstraße; das Ziel ist in der Senckenberganlage in der Nähe der Dantestraße.

Info
Die J.P. Morgan Corporate Challenge ist die weltweit größte Firmenlaufveranstaltung. Allein in Frankfurt nahmen vergangenes Jahr über 54 500 Sportbegeisterte aus mehr als 2000 Unternehmen teil. Dabei setzt sich der Firmenlauf auch für karitative Zwecke in der Region ein – mit dabei als Partner sind die Deutsche Behindertensportjugend sowie die Laureus Sport for Good Foundation.
 
6. Mai 2024, 10.49 Uhr
sie
 
Sina Eichhorn
Geboren 1994 in Gelnhausen. Nach einem Studium der Germanistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen seit Oktober 2018 beim Journal Frankfurt. Zunächst als Redakteurin, seit 2021 Chefin vom Dienst. – Mehr von Sina Eichhorn >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Urbanes Frankfurt
Die Stadt hat eine Übergangsunterkunft im Frankfurter Norden eröffnet. Sozialdezernentin Elke Voitl freut besonders eine Sache am neuen Standort.
Text: Till Geginat / Foto: Innenansicht einer der Wohnräume der neuen Übergangsunterkunft © red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Hafen 2 Jubiläumsfestival
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Jamie Lawson
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Vega
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Muddi tanzt ab
    Zoom | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Das Rheingold
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Mein Lieblingsstück
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Die Fledermaus
    Papageno-Musiktheater am Palmengarten | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Alice hinter den Spiegeln
    Die Dramatische Bühne im Bethmannpark | 20.00 Uhr
Kunst
  • Volker Reiche
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Frankfurter Kirchenschätze
    Dommuseum Frankfurt | 11.00 Uhr
  • Helmut Dorner
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Kinder
  • Demokratie – Meine Stimme, unsere Rechte
    Historisches Museum | 14.00 Uhr
  • Hans im Glück
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Die Schöne und das Biest
    Kleine Bühne Bessungen | 15.00 Uhr
Freie Stellen