Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer

Tödliche Schüsse in Nieder-Eschbach

Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Die Polizei Frankfurt nimmt einen Tatverdächtigen fest. Der Mann soll in einer Gaststätte in Nieder-Eschbach einen anderen Mann erschossen haben soll.
Update, 12.00 Uhr: Wie die Hessenschau berichtet, ist nach Angaben der Frankfurter Staatsanwaltschaft der 40 Jahre alte Verdächtige nach den tödlichen Schüssen in Frankfurt Nieder-Eschbach festgenommen worden. Er ist verdächtig, einen 59 Jahre alten Mann in der Nacht zum Dienstag getötet zu haben.

Polizei findet zwei Gewehre in Wohnung vom Tatverdächtigen

Update, 20. März: Nach dem mutmaßlichen Täter wird weiterhin gefahndet, bestätigte die Polizei Frankfurt. Er soll am vergangenen Montag (18. März) einen 59-jährigen Mann in einer Gaststätte in Nieder-Eschbach erschossen haben. Der Tatverdächtige befindet sich seitdem auf der Flucht. Die Polizei warnt davor, sich ihm zu nähern, da er bewaffnet sein könnte.

Wie der hr berichtet, sollen die beiden Männer sich gekannt haben und freundschaftlich verbunden gewesen sein. Nach Aussagen von Anwohnern wohne der Tatverdächtige in Nieder-Eschbach. Noch am Dienstagmorgen (19. März) wurde das Haus des mutmaßlichen Täters untersucht, wie der hr weiter berichtet. Das SEK konnte dort zwei Gewehre sicherstellen, was die Polizei später bestätigte.

Polizei sucht Tatverdächtigen und bittet um Mithilfe

Update, 14.15 Uhr: Die Polizei Frankfurt hat eine Öffentlichkeitsfahndung eingeleitet, nachdem ein 59-jähriger Mann in Nieder-Eschbach in einer Gaststätte erschossen wurde. Als dringend tatverdächtig gilt ein 40-jähriger Mann.

Auf dieser Internetseite sind nähere Informationen zum Beschuldigten sowie ein Foto zugänglich. Die Polizei nimmt Angaben zum Aufenthalt des Gesuchten oder andere Hinweise unter der Telefonnummer 069 755 51199 entgegen. Es wird darum gebeten, nicht an den Gesuchten heranzutreten, da er bewaffnet sein könnte.

59-jähriger Mann in Frankfurt Gaststätte getötet

Erstmeldung: Am vergangenen späten Montagabend (18. März) ist ein 59-jähriger Mann im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach erschossen worden. Die Tat ereignete sich gegen Mitternacht, wie die Polizei mitteilte, in einer Gaststätte. Der Mann wurde von mehreren Schüssen getroffen und erlag noch am Tatort seinen Verletzungen. Noch in der Nacht leitete die Polizei eine Fahndung ein und nahm Ermittlungen auf.

Derzeit werden am Tatort laut Polizei noch Spuren gesichert. Etwaige Hintergründe zur Tat sind demnach noch nicht bekannt. Die Polizei gab an, dass es unklar sei, ob es zuvor zu einem Streit zwischen Täter und Opfer gekommen sei, und in welcher Beziehung die beiden zueinander standen. Noch am Dienstagmorgen war die Ortsdurchfahrt in Nieder-Eschbach abgesperrt, der ÖPNV wird umgeleitet.
 
20. März 2024, 12.10 Uhr
Till Geginat
 
Till Geginat
Jahrgang 1994, Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt, seit November 2022 beim JOURNAL FRANKFURT. – Mehr von Till Geginat >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Oktoberfest 2024
Eine Bayerin für Frankfurt
Sandy Meyer-Wölden will die Wiesn-Gaudi nach Frankfurt bringen. Als gebürtige Münchnerin hat sie die besten Voraussetzungen für ihren neuen Job als Frankfurter Oktoberfest Botschafterin.
Text: Jasmin Schülke / Foto: Stellten das Programm und die diesjährige Botschafterin des Frankfurter Oktoberfestes vor (v.l.:) Veranstalter Dennis Hausmann, Sandy Meyer-Wölden und Festwirtpartner Kai Mann mit Sohn Joel Mann. © Frankfurter Oktoberfest
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. April 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • The Dorf
    Theater Rüsselsheim | 20.00 Uhr
  • Telquist
    Zoom | 19.00 Uhr
  • Endless Wellness
    Mousonturm | 20.00 Uhr
Nightlife
  • Afterwork Clubbing
    Gibson | 22.00 Uhr
  • VinylGottesdienst
    Johanniskirche Bornheim | 19.30 Uhr
  • Play
    Silbergold | 23.59 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Eliott Quartett
    Holzhausenschlösschen | 19.30 Uhr
  • Göttinger Symphonieorchester
    Stadthalle am Schloss | 19.30 Uhr
  • hr-Sinfonieorchester
    Alte Oper | 19.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Jörg Hartmann
    Centralstation | 19.30 Uhr
  • Mike Josef
    Haus am Dom | 19.00 Uhr
  • Stephan Bauer
    Bürgerhaus Sprendlingen | 20.00 Uhr
Kunst
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr
  • Friedrich Stoltze
    Stoltze-Museum der Frankfurter Sparkasse | 10.00 Uhr
  • Geschichtsort Adlerwerke: Fabrik, Zwangsarbeit, Konzentrationslager
    Geschichtsort Adlerwerke: Fabrik, Zwangsarbeit, Konzentrationslager | 14.00 Uhr
Kinder
  • Kannawoniwasein – Manchmal muss man einfach verduften
    Staatstheater Mainz | 10.00 Uhr
  • Salon Salami
    Theaterperipherie im Titania | 19.30 Uhr
  • Schirn Studio. Die Kunstwerkstatt
    Schirn Kunsthalle Frankfurt | 16.00 Uhr
Freie Stellen