Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: red
Foto: red

„Frankfurter Nationalfeiertag“

Wäldchestag an Pfingsten: Was die Besucher erwartet

Attraktionen für Groß und Klein, eine Vielzahl an Ständen, kulinarische Angebote und Bühnen mit vielfältigem Programm erwarten die Besucher des Frankfurter Wäldchestags. Der Warnstreik im Busverkehr erschwert die Anreise.
Von Freitag, 17. bis Dienstag, 21. Mai, findet der diesjährige Wäldchestag im Frankfurter Stadtwald „Am Oberforsthaus“ statt. OB Mike Josef (SPD) weiß um die Bedeutung und freut sich auf das Fest: „Der Wäldchestag ist der Nationalfeiertag unserer Stadt und hat eine lange Tradition. Frankfurterinnen und Frankfurter besuchen am langen Pfingstwochenende den Stadtwald und erleben ein Fest für die ganze Familie in einzigartiger Atmosphäre.“

Info
Am Dienstag nach Pfingsten findet üblicherweise der Wäldchestag als „Frankfurter Nationalfeiertag“ statt. Sein genauer Ursprung ist nicht bekannt. Laut Wikipedia reichen seine Spuren aber mindestens ins 18. Jahrhundert, wenn nicht bis ins Mittelalter zurück.

Zwei mögliche Ursprünge stehen im Raum: Mit dem neu beginnenden Verwaltungsjahr, das in der freien Reichsstadt bis 1729 vom 1. Mai bis zum 30. April gerechnet wurde, gab es Anlass, zu diesem Datum ausgiebig zu feiern.

Eine zweite Variante besagt, dass der Anfang des dritten Pfingstfeiertages mit dem Brauch einherging, das Vieh zum ersten Mal auf die Weide zu treiben. Auch Knechte und Mägde schlossen sich diesem Event an, es wurde gefeiert und gab Speis und Trank. Straßennamen wie „Pfingstweide“, der schon um 1300 erwähnt wurde, weisen auf diese Tradition hin.


Wäldchestag: abwechslungsreiches Programm mit vielen Angeboten für die ganze Familie im Frankfurter Stadtwald

Auch in diesem Jahr wird wieder viel geboten: Es gibt 10 Attraktionen für Erwachsene, darunter ein Riesenrad, eine Riesenschaukel, ein Geisterhaus und weitere Fahr- und Belustigungsgeschäfte. Weiter 10 Kinderfahrgeschäfte stehen für die kleineren Besucher bereit: darunter beispielsweise eine Familienachterbahn, ein Kinderkarussell oder ein Bungee-Trampolin.

Daneben wird es 21 Los-, Schieß-, und Spielstände, 12 Verkaufsstände, 51 Imbiss- und Spezialitätenstände sowie 17 Süßwarenstände geben. Für abwechslungsreiche Unterhaltung sollte damit genau so gesorgt sein wie für das kulinarische Wohlbefinden. Auf mehreren Bühnen wird außerdem ein vielfältiges Programm geboten. An manchen Bühnen kann ein Tisch reserviert werden.

Warnstreik im Frankfurter Busverkehr: Die Anfahrt zum Wäldchestag wird erschwert

Rund um Pfingsten gibt es Warnstreiks im städtischen Busverkehr. Besucher des Wäldchestags müssen sich deshalb am Freitag (17. Mai) und Dienstag (21. Mai) darauf einstellen, dass es zu Problemen mit den Bussen kommt. Zumindest an diesen beiden Tagen wird die Buslinie 61 aller Voraussicht nach nicht nutzbar sein. Für die anderen Tage wiederum sind bisher keine Streiks angekündigt.

Alternativmöglichkeiten: Die Straßenbahnlinie 21 fährt über den Hauptbahnhof zum Oberforsthaus, von wo aus der Stadtwald nicht weit ist. Zusätzlich wird es eine Sonderlinie 20 geben, die bis weit nach Mitternacht in enger Taktung für eine gute Erreichbarkeit sorgen soll. Selbiges gilt für die Buslinien 61 und die Sonderbuslinie 80, die vom Südbahnhof zum Wäldchestag fahren.

Info
Termine des Wäldchestags (17. – 21. Mai 2024):
Freitag: 17.00 – 01.00 Uhr
Samstag: 12.00 – 01.00 Uhr
Sonntag: 12.00 – 01.00 Uhr
Montag_ 12.00 – 24.00 Uhr
Dienstag: 12.00 – 24.00 Uhr

hier finden Sie weitere Informationen zum Frankfurter Wäldchestag
 
17. Mai 2024, 11.40 Uhr
Florian Aupor
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Hochschule für Gestaltung
Brigitte Franzen wird neue HfG-Präsidentin
Brigitte Franzen wird neue Präsidentin der HfG in Offenbach. Die Wissenschaftlerin folgt auf Bernd Kracke, der im September ausscheidet. Zuletzt leitete sie das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt.
Text: Jasmin Schülke / Foto: © Sven Tränkner
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Juni 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Lil' Darkie
    Zoom | 20.00 Uhr
  • GENN
    Kulturclub schon schön | 20.00 Uhr
  • Nik West
    Colos-Saal | 20.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Nicole Seifert
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
  • Mord im Orient-Expreß
    Kurtheater | 20.00 Uhr
  • Die acht Frauen
    Wasserburg | 20.15 Uhr
Kunst
  • Alice Springs. Retrospektive
    Kunst- und Kulturstiftung Opelvillen Rüsselsheim | 10.00 Uhr
  • Arik Levy
    Galerie Scheffel | 14.00 Uhr
  • Automädchen & Pferdejungs
    Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum | 13.00 Uhr
Kinder
  • Ronja Räubertochter
    Wasserburg | 10.00 Uhr
  • Die Zauberflöte
    Stadttheater | 10.00 Uhr
  • Gaming
    KiBi – Zentrale Kinder- und Jugendbibliothek | 13.00 Uhr
Freie Stellen