Newsletter
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Homer Simpson im Eintracht-Trikot: Auf den Wänden des E-Kiosks befinden sich zahlreiche Graffiti mit Frankfurt-Bezug © red
Foto: Homer Simpson im Eintracht-Trikot: Auf den Wänden des E-Kiosks befinden sich zahlreiche Graffiti mit Frankfurt-Bezug © red

Berger Straße

Frankfurts erster E-Kiosk ist rund um die Uhr geöffnet

In der Berger Straße 27 hat vor kurzem Frankfurts erster „24/7 E-Kiosk“ seine Türen geöffnet. Kassiert wird dort von Maschinen statt Menschen.
Von exotischen Softdrinks und amerikanischen Snacks, über Instant-Ramen bis hin zu Alkohol und E-Zigaretten oder sogar Kondomen und Sexspielzeug – all das gibt es in der Berger Straße 27 zu kaufen und zwar rund um die Uhr. Dort hat vor kurzem nämlich Frankfurts erster E-Kiosk aufgemacht. Das Besondere: Bestellt wird am Terminal, die Ausgabe der Produkte erfolgt an einem der elf Automaten und Kassiererinnen oder Kassierern sind weit und breit nicht in Sicht.

Betreiber des „24/7 E-Kiosk“ ist der 24-jährige Mert Kilic. „Hier auf der Berger Straße gibt es nachts keine Tankstelle in unmittelbarer Nähe, wo man noch Bier oder Ähnliches bekommt. Und überhaupt haben seit Corona viele keine Lust mehr auf direkten Menschenkontakt“, zitiert ihn die Frankfurter Rundschau und weiter:

Kilic: „Wir sind der erste E-Kiosk mit so einem Konzept in Frankfurt“

„Wir sind der erste E-Kiosk mit so einem Konzept in Frankfurt. Es ist wie eine Reise in die Zukunft. In Ländern wie den USA oder Südkorea gibt es jetzt bereits 7-Eleven-Geschäfte, wo man sich vorher registriert und die Kamera beim Eintritt das Gesicht erkennt und man einkauft und es dann später per Lastschrift abgezogen wird. Soweit sind wir noch nicht.“

Bezahlt wird im E-Kiosk direkt an einem der beiden Terminals, wahlweise mit Bargeld oder per Karte. Beim Kauf von altersbeschränkten Produkten gleicht eine Kamera das Gesicht der Person mit dem Foto auf dem jeweiligen Personalausweis ab. Wer nicht auf dem Touchscreen am Terminal selbst bestellen will, kann auch mittels QR-Code eine Einkaufsliste erstellen und diese dann scannen.



Süßes so weit das Auge reicht © red

Frankfurt: Weitere E-Kioske in der Planung

Um insbesondere älteren Menschen bei der Bedienung der Terminals zu helfen, ist derzeit einige Stunden am Tag jemand im Kiosk, erklärte Kilic gegenüber der FR. Darüber hinaus könne er die Automaten im Falle eines Problems von zuhause aus bedienen. Dort sei er dauerhaft erreichbar, seine Telefonnummer hängt aus. Weitere E-Kioske in Frankfurt sind geplant. Auch in der Hügelstraße gibt es mit „Späti Bro's 24/7 E-Kiosk“ seit einigen Wochen einen E-Kiosk mit ähnlichem Konzept.

Info
24/7 E-Kiosk
Berger Straße 27
Rund um die Uhr geöffnet
Tel.: 0162 2777721

Späti Bro's 24/7 E-Kiosk
Hügelstraße 124
Rund um die Uhr geöffnet
 
8. April 2024, 10.45 Uhr
Sina Claßen
 
Sina Claßen
Studium der Publizistik und des Öffentlichen Rechts an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Oktober 2023 beim Journal Frankfurt. – Mehr von Sina Claßen >>
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Stadtleben
Rund 600 Schülerinnen und Schüler feiern 75 Jahre Grundgesetz in der Paulskirche. Sie nehmen das Verfassungsjubiläum als Anlass für ihre Abschlussveranstaltung zum Projekt „Junge Paulskirche“.
Text: Loreena Willner / Foto: © Stiftung Polytechnische Gesellschaft, Foto: Dominik Buschardt
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
25. Mai 2024
Journal Tagestipps
Pop / Rock / Jazz
  • Hafen 2 Jubiläumsfestival
    Hafen 2 | 20.00 Uhr
  • Jamie Lawson
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
  • Vega
    Batschkapp | 20.00 Uhr
Nightlife
  • 30 Plus Party
    Südbahnhof | 21.00 Uhr
  • Gibson loves Saturdays
    Gibson | 23.00 Uhr
  • Muddi tanzt ab
    Zoom | 20.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Das Rheingold
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 19.30 Uhr
  • Mein Lieblingsstück
    Alte Oper | 11.00 Uhr
  • Die Fledermaus
    Papageno-Musiktheater am Palmengarten | 19.30 Uhr
Theater / Literatur
  • Sophia, der Tod und ich
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • Life is but a dream
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
  • Alice hinter den Spiegeln
    Die Dramatische Bühne im Bethmannpark | 20.00 Uhr
Kunst
  • Volker Reiche
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Frankfurter Kirchenschätze
    Dommuseum Frankfurt | 11.00 Uhr
  • Helmut Dorner
    Bärbel Grässlin | 10.00 Uhr
Kinder
  • Demokratie – Meine Stimme, unsere Rechte
    Historisches Museum | 14.00 Uhr
  • Hans im Glück
    Galli Theater Frankfurt | 16.00 Uhr
  • Die Schöne und das Biest
    Kleine Bühne Bessungen | 15.00 Uhr
Freie Stellen