Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Sport
Startseite Alle NachrichtenSport
Pop Up Yoga am Main
 

Pop Up Yoga am Main

0

Mit einem Ommmm in den Tag starten

Foto: Nadine Gerhardt
Foto: Nadine Gerhardt
Die Frankfurter Yoga Trainerin Nadine Gerhardt veranstaltet Yoga-Kurse im Freien. Am Sonntagmorgen werden die Asanas am Museumsufer praktiziert. Jeder kann mitmachen – gegen eine freiwillige Spende.
Für die Yogatrainerin Nadine Gerhardt ist es eine Art Liebeserklärung an ihre Heimatstadt und an die Menschen, deshalb bietet sie regelmäßig Yogakurse im Freien an – auf Spendenbasis. 60 Minuten lang darf jeder, der mag, mit ihr die Asanas, die Yogaübungen unterschiedlicher Stilrichtungen, praktizieren. Die Stunde soll Einsteiger genauso ansprechen wie Fortgeschrittene. Am Museumsufer, genauer am Schaumainkai 54, liegt der Treffpunkt zwischen Maincafé und Untermainbrücke. Die Wiese bildet den Untergrund und der Blick auf den Main und die Skyline dient als Kulisse, um Körper, Geist und Seele bei den Übungen in Einklang zu bringen. Gemeinsam und friedvoll werden die Übungen durchgeführt und das am Sonntag, ab 9.30 Uhr, wenn der Tag noch ganz am Anfang steht. Natürlich findet die Stunde nur bei schönem Wetter statt, am besten vorher nochmal unter Pop Up Yoga auf Facebook oder auf der Homepage nachschauen, um sicherzugehen.

Wer mitmachen möchte, sollte eine rutschfeste Matte, Wasser, vielleicht etwas Wärmendes zum Drüberziehen (für die Endentspannung), ein Handtuch und gegebenenfalls Sonnenschutz mitbringen. Der Kurs ist kostenlos, beziehungsweise es wird eine Spendenbox aufgestellt und man darf auf freiwilliger Basis einen Obolus abgeben.
 
12. Juli 2018, 19.08 Uhr
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
 
 
Neustart in der Frauen-Bundesliga
0
Der Ball rollt wieder zu Pfingsten
Die Männer kicken seit dem letzten Wochenende wieder, jetzt steigen auch die Vereine der Frauen-Bundesliga in einer Woche wieder in den Spielbetrieb ein. Der 1. FFC Frankfurt empfängt dabei den SC Sand am Freitag, den 29. Mai. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Hessen unterstützt Präventions-Projekt
0
Gegen Gewalt im Fußball
Vergangenes Jahr kam es im hessischen Amateurfußball vermehrt zu gewalttätigen Angriffen auf Schiedsrichter. Um Gewalt und Aggressionen entgegenzuwirken, fördert die Hessische Landesregierung das Präventions-Projekt „Sicherheit im Fußball“ mit 90 000 Euro. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
Die Vereine der Flyeralarm Frauen-Bundesliga haben sich deutlich für die Fortsetzung der Saison ausgesprochen. Wie die männlichen Kollegen trainieren sie und stehen in den Startlöchern. Eine Entscheidung könnte am 6. Mai fallen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Bis mindestens 30. April ist der Spielbetrieb in den Fußballligen noch ausgesetzt. Großveranstaltungen wurden zuletzt bis 31. August verboten. Es bleibt die Frage nach Geisterspielen. Die Teams bereiten sich auf alle Eventualitäten vor. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Markus Spiske/Unsplash
 
 
Die Absagen von Sportveranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie häufen sich. Nun wurde auch der Ironman Frankfurt abgesagt. Der Triathlon sollte ursprünglich am 28. Juni stattfinden; ein Ersatztermin steht noch nicht fest. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Nicole Nadine Seliger
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  150